Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West Pit Battmer ist offen für Neues und hat ein ausgeprägtes Gespür für Trends
Anzeige
10:21 19.07.2019
Pit Battmer bedankt sich herzlich bei ihren Kunden, ihrem Team und Designern wie Klaus Dilkrath.

Pit Battmers Favorit unter den Modemachern heißt Klaus Dilkrath. „Für mich zählt der Düsseldorfer Designer zu den außergewöhnlichen Talenten. Es gelingt ihm, Frauen mit viel Gefühl für Form, Schnitt und Farbe einzukleiden“, schwärmt die erfolgreiche Wunstorfer Einzelhändlerin. Pit Battmer bestellt bei dem ebenso familiär geprägten wie umwerfend inspiriertem Düsseldorfer Unternehmen KD alle vier Wochen die neuen Kollektionen und beweist dabei ein untrügliches Gespür für trendige Farben und Dessins. Visionär oder retro, grafisch oder floral – für jeden Frauentyp und Geschmack entwirft Klaus Dilkrath ein unverzichtbares Lieblingsstück. Die schönsten Entwürfe wählt Pit Battmer natürlich für die Kundinnen von Pit’s Laden aus.

Voll im Trend – die Kleider von KD

„Ja, KD hat an meiner 25-jährigen Erfolgsgeschichte fleißig mitgeschrieben“, freut sich Pit Battmer über die Fangemeinde der wundervollen Blusen- und Kleiderkollektionen. „Wer auf den Geschmack gekommen ist, möchte die meisterlichen Entwürfe nicht missen“, berichtet die Kauffrau mit dem untrüglichen Gespür für Trends. Was ihr besonders gut gefällt: „schlanken Frauen stehen die KD-Kleider ausgezeichnet. Ebenso perfekt sind sie für Frauen mit etwas üppigeren Formen. Gerade Ladies mit Format sehen darin genial gut aus“.

Passend zur Jahreszeit kommt auch KD’s attraktive Auswahl der luftig-leichten Sommerblusen prima an. „Dank der leichten Qualität nehmen sie im Koffer kaum Platz weg und bieten gerade an heißen Tagen exzellenten Tragekomfort“, erläutert Pit Battmer die angenehmen Eigenschaften. Als Ergänzung der leichten Sommerkleidung bietet ihr Sortiment außerdem eine bezaubernde Auswahl der Original FlipFlop-Kollektion. „Die FlipFlop-Sandale mit höherem Absatz sieht in Kombination mit einem Sommerkleid phantastisch aus und ist zugleich sehr bequem“, so Pits Empfehlung.
  

Von ihm stammt die Tunika mit Blumenprint.
Von ihm stammt die Tunika mit Blumenprint.

Karl-Heinz ist unverzichtbar

Perfekt sitzende Shorts, Bermudas sowie Jeans von ATT und LTB und ausgewählte Accessoires, beispielsweise Gürtel von Bernd Götz, runden das liebevoll gestaltete Sortiment von Pit’s Laden ab. Dabei nehmen die Retro-Shirts von Schiesser nicht allein wegen der Namen, wie zum Beispiel Karl-Heinz, eine besondere Stellung ein. „Erstens sind die Schiesser-Hemden richtig süß, zweitens von hervorragender Qualität. Doch vor allem sehen sie einfach super aus und lassen sich prima kombinieren“, schwärmt Pit Battmer von dem „Must have“ für Damen und Herren, die inclusive Verpackung mit ihrem Retro-Charme überzeugen.

Accessoires runden das Modeerlebnis ab

Skandinavien profiliert sich im Schmuckdesign, wie die bezaubernden Ringe, Armbänder, Ketten und Anhänger von Sence Copenhagen beweisen. Gerade auf leichtem Sommerleinen kommen die originell geformten Anhänger sehr schön zur Geltung. Auch Ketten und Ringe in dem modernen Schmuckdesign bestechen mit schlichtem und zugleich elegantem Stil und haben ihre Liebhaberinnen gefunden. Die stimmige Ergänzung bietet Pit Battmer mit den MAS Jewelz an. Die poetischen Begleitschreiben machen die Armbänder aus Steinen wie Bildjaspis oder Serpentin zum liebevollen Geschenk.

Kleine, aber feine Herrenabteilung

Neben Damen finden auch Herren ausgewählte Lieblingsstücke bei Pit Battmer. „Die Herrenabteilung ist klein aber fein“, lädt die ambitionierte Modeexpertin herzlich zum Stöbern ein und stellt beispielsweise einen Leinenpullover vor, der das Zeug zum Lieblingsstück hat. Mit ihrem untrüglichen Gespür für Trends, Formen und Farben ist Pit Battmer seit 25 Jahren in Wunstorfs Innenstadt erfolgreich. „Typgerechte Beratung und Service sind mein Markenzeichen und ebenso selbstverständlich, wie das gleichbleibend hohe, attraktive Niveau der Kollektionen“, beschreibt die Modeexpertin ihre Verlässlichkeit in Sachen Qualität.
  

Top-Auswahl (Bilder im Uhrzeigersinn): Das feine Angebot umfasst neben Mode für Damen auch Mode für Herren sowie Accessoires wie zum Beispiel Schmuck von MAS Jewelz und schicke Flip Flops.
Top-Auswahl (Bilder im Uhrzeigersinn): Das feine Angebot umfasst neben Mode für Damen auch Mode für Herren sowie Accessoires wie zum Beispiel Schmuck von MAS Jewelz und schicke Flip Flops.

20 Prozent als herzliches Dankeschön

Als Geschenk für treue Kunden und für alle die es werden wollen, gibt es zum 25-jährigen Jubiläum charmante 20 Prozent Preisnachlass auf das gesamte Sortiment von Pit’s Laden „ohne wenn und aber“. Das Angebot gilt während der Öffnungszeit am Jubiläumsfreitag ebenso wie am Jubiläumssonnabend.

Besondere Öffnungszeiten

25 Jahre Pit’s Laden – das wird natürlich groß gefeiert. „Damit jeder die Gelegenheit bekommt, mit fruchtigem Apfelsecco oder prickelndem Sekt von Duprés auf unseren Jubiläums-Geburtstag anzustoßen, bieten wir natürlich Sonderöffnungszeiten“, lädt Wunstorfs erfolgreiche Modeanbieterin herzlich ein. Am Freitag, 19. Juli 2019 ist Pit’s Laden durchgehend von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet. Am Sonnabend lockt der sommerliche Shoppingspaß dann von 10 bis 16 Uhr in die idyllische Wunstorfer Altstadt. Übrigens hat sich Modedesigner Klaus Dilkrath angesagt und wird ebenfalls auf ein Vierteljahrhundert Erfolgsgeschichte mit anstoßen.

Wie alles begann

„An den Eröffnungssonnabend vor 25 Jahren erinnere ich mich noch, wie heute“, berichtet Pit Battmer. Ihr kommunikatives Talent, aber auch das feine Gespür für Trends und Durchhaltevermögen haben an dem erfolgreichen Vierteljahrhundert von Pit’s Laden mitgeschrieben. „Zwei Wegbegleiter beziehungsweise Wegbereiter können heute leider nicht persönlich mitfeiern, sind aber in Gedanken gegenwärtig“, erklärt Pit Battmer. Ohne ihre Mutti Ingrid, die neben Rat und Tat auch mal den Erholungsurlaub an der dänischen See organisierte, wäre Pit’s Laden so nicht denkbar. Übrigens hat die Mutti auch Anteil am Geschäftsnamen, denn Pits Vorname lautete eigentlich Petra: „Aber alle nennen mich Pit, nur Mutti hat Puttchen gesagt.“

Ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau absolvierte Pit Battmer im renommierten Berenbosteler Möbelhaus von Robert Hesse. „Als Lehrherr hat er mich sehr geprägt. Aber auch in späteren Jahren war er immer ein zugeneigter und hilfreicher Berater“, würdigt Pit Battmer zwei prägenden Persönlichkeiten ihres beruflichen Werdegangs. „Ein weiteres herzliches Dankeschön geht an mein Team und unsere unvergleichlichen Kunden“, freut sich Pit Battmer auf eine fröhliche, modisch inspirierende Geburtstagsparty.
  

Datenschutz