Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
07:54 17.07.2021
Peter Remm (rechts) und Conny Huep (Zweite von rechts), beide aus dem Vorstand des Wirtschaftsforum Südstadt e. V., konnten zur Präsentation der Spendenaktion Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann (von links), Ursula Wembacher aus dem Vorstand des Fördervereines, Kinder- und Jugendkrankenhaus-Vorstandsreferentin Amalie von Schintling-Horny, Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne sowie Rita Girschikofsky, die Ehrenvorsitzende des Stadt-Sport-Bundes, begrüßen. Foto: Jan de Vries

Insgesamt 21 Geschäftsinhaber in der Südstadt starten mit dem Motto „Freude schenken“ eine gemeinsame Spendenaktion für Kinder mit schweren Brandverletzungen, die im Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult behandelt werden. Für eine Spende an den Förderverein der Freunde auf der Bult e. V. gibt es lustige KunterBULT-Tassen und KunterBULTBilderbücher in den teilnehmenden Geschäften in der Südstadt.

Infostand war gut besucht

Auf dem Wochenmarkt Stephansplatz wurde die Aktion kürzlich einem breiten Publikum vorgestellt. „Ich war sehr erfreut darüber, wie gut besucht unser Infostand war“, sagte Peter Remm, der Vorsitzende des Wirtschaftsforum Südstadt e. V. Bereits dort wurden etliche der witzigen Tassen und wunderschön illustrierten Kinderbücher zugunsten der Kinderklinik verkauft.

Auf dem Wochenmarkt mit dabei war auch Dr. Mechthild Sinnig, Oberärztin im Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder Auf der Bult. Sie informierte über Präventionsmaßnahmen rund um das Thema Brandverletzungen. Die Kinderchirurgin verfügt über eine Expertise bei der Behandlung von Brandnarben. Das Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult verfügt über die einzigen zwei Plätze für die Behandlung von schwer brandverletzen Kindern in Niedersachsen.

„Es ist großartig, dass so viele Geschäfte des Wirtschaftsforums Südstadt ihre Beteiligung an dieser Aktion spontan zugesagt haben. Wir Südstädter möchten für die schwer brandverletzten Kinder, die in unserer unmittelbaren Nachbarschaft behandelt werden, ein Zeichen des Mitfühlens und der Unterstützung setzen.“

„Diese tolle Spendenidee bringt die langwierige chirurgische Behandlung von Kindern, die sich verbrüht oder verbrannt haben, ungemein voran. Mit Spenden für unseren Förderverein werden Verbandszimmer mit hochspezialisierten Geräten neu ausgestattet, die Besuche von Klinikclowns oder eine psychosoziale Beratung für traumatisierte Familien ermöglicht“, sagt Ursula Wembacher, Vorsitzende der Freunde auf der Bult e. V.

Bilderbuch erklärt die Welt der Klinik

Nicht nur zum Trinken, auch zum Sammeln und vor allen Dingen für eine gute Tat geeignet: Die Tassen des Kinder- und Jugendkrankenhauses Auf der Bult.
Nicht nur zum Trinken, auch zum Sammeln und vor allen Dingen für eine gute Tat geeignet: Die Tassen des Kinder- und Jugendkrankenhauses Auf der Bult.

In dem Bilderbuch „KunterBULTWelt“ erklären Cartoon-Tiere mit viel Humor und Fachwissen die Abläufe auf den verschiedenen Stationen im Kinder- und Jugendkrankenhaus. Damit Kinder sich entspannt und angstfrei mit dem Thema beschäftigen können, gibt es seit einiger Zeit eine kindgerechte interaktive Internetseite www.aufder-kunterbult.de sowie unter anderem Bilderbücher.

Gemäß diverser Funktionen und Abteilungen in der Klinik gibt es auf den Tassen 14 verschiedene Tiermotive in vielen Farben. Manch ein Sammler findet hier ein „neues Hobby“ und kann sich eine Kunter-BULT-Tassensammlung zulegen. Das Buch gibt es für 5, die Tassen für 8 Euro pro Stück, erhältlich in allen beteiligten Geschäften sowie über die Homepage der Klinik Auf der Bult.

■ Weitere Infos zu der Aktion und eine Liste der beteiligten Geschäfte stehen auf der Homepage www.auf-der-bult.de/spenden
   

1
/
2