Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
8°/4°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
06:51 27.11.2021
Ilona und Frank Niemann unterbreiten individuelle Vorschläge für eine würdevolle Abschiednahme.

Wenn jemand stirbt, stehen die nächsten Angehörigen und Freunde zumeist unter Schock und müssen erst einmal lernen, mit der traurigen Tatsache umzugehen. Doch auch wenn die Trauer groß ist, sind viele Dinge zu erledigen – manche noch am selben Tag, andere haben einige Tage oder sogar Wochen Zeit.

„Wir stehen den Menschen in ihrer Trauer einfühlsam zur Seite – 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr“, sagen Frank und Ilona Niemann von Warnecke Bestattungen in Kleefeld.
  

Gegründet wurde das Familienunternehmen vor 115 Jahren von den Brüdern Christian und Wilhelm Warnecke als Tischlerei mit angeschlossenem Bestattungsinstitut. In den dann folgenden Jahrzehnten wurde die Unternehmensführung von Generation an Generation weitergegeben. Als sich kein familieninterner Nachfolger fand, haben Ilona und Frank Niemann, deren Familie in Vahrenwald ebenfalls ein Bestattungsunternehmen hat und die sich seit Jahrzehnten freundschaftlich mit den Warneckes verbunden fühlten, das Traditionsunternehmen 2009 übernommen. Seitdem führen die beiden das Bestattungshaus in der Breithauptstraße 3 und damit an der gleichen Adresse weiter, wo es einst aus der Taufe gehoben wurde.

Ein Abschied in Würde

Ilona und Frank Niemann nehmen sich jedem Trauerfall individuell an. Und zwar mit einer gelebten Mischung aus menschlichem Feingefühl und strukturierter Vorgehensweise, die beide ausmacht. „Wir nehmen den Angehörigen sämtliche Formalitäten und Behördengänge ab, besorgen alle nötigen Dokumente und kümmern uns um einen reibungslosen Bestattungsablauf“, sagt Ilona Niemann.

Der erfahrene Bestattungsunternehmer Frank Niemann hat das traditionsreiche Fundament des Bestattungshauses genutzt und daraus mit seiner kundenorientierten Arbeitsweise ein modernes Dienstleistungsunternehmen gemacht, bei dem der Mensch immer im Mittelpunkt steht. Zum Portfolio von Warnecke Bestattungen gehört die Überführung, Einbettung und Einkleidung des Verstorbenen ebenso wie die Absprache mit weiteren Dienstleistern und Institutionen wie Friedhof und Kirche, Trauerrednern und Floristen oder Musikern. Auf Wunsch übernimmt das Bestattungsinstitut zudem Entwurf und Erstellung von Trauerdrucksachen, die Aufgabe der Traueranzeige sowie die Organisation und Gestaltung der Trauerfeier.

„Wir bemühen uns, jeden Abschied ganz individuell im Sinne des Verstorbenen und der Angehörigen umzusetzen“, betont Frank Niemann, der neben der klassischen Erdbestattung auch Urnenbeisetzungen, Friedwald- und Seebestattungen durchführt.

Im hauseigenen Abschiedsraum kann der Verstorbene auf Wunsch für einen sehr kleinen Kreis würdevoll aufgebahrt werden.

Als besonderen Service bietet das Kleefelder Unternehmen den Angehörigen einen Hauskatalog, in dem eine große Bandbreite an Särgen, Urnen und Floristik zusammengestellt ist und aus dem die Angehörigen ganz in Ruhe auswählen können.

Warnecke Bestattungen
Breithauptstraße 3
30625 Hannover
Telefon: (05 11) 53 03 60
E-Mail: info@warneckebestattungen.de
Internet:www.warnecke-bestattungen.de
  

4
/
4