Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/14°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
14:20 18.03.2021
lona und Frank Niemann von Warnecke Bestattungen bieten an 365 Tagen im Jahr sofortigen Beistand im Trauerfall.

Warnecke Bestattungen aus Hannover-Kleefeld ist ein Familienunternehmen mit langer Tradition. Die Brüder Christian und Wilhelm Warnecke gründeten es am 1. April 1906, und noch heute befindet sich die Firma am Gründungssitz in der Breithauptstraße 3 in Hannover-Kleefeld. Im Jahr 2009 übernahmen Ilona und Frank Niemann Warnecke Bestattungen. Das Ehepaar darf in wenigen Tagen den 115. Firmengeburtstag feiern, denn ihnen ist gelungen, woran nicht wenige scheitern. Mit Fleiß und Respekt vor der Leistung ihrer Vorgänger haben sie die große Tradition des Bestattungshauses in die Moderne überführt.

Einst war Warnecke Bestattungen als Tischlerei mit angeschlossenem Bestattungsinstitut gegründet worden. In den kommenden Jahrzehnten wurde die Unternehmensführung von Generation zu Generation weitergegeben. Als sich kein familieninterner Nachfolger fand, übernahmen die Niemanns, deren Familie in Vahrenwald ebenfalls ein Bestattungsunternehmen führt und seit Jahrzehnten mit den Warneckes befreundet ist. Seit der Übernahme verbinden Ilona Niemann, die als einfühlsame Ansprechpartnerin fungiert und sich um den reibungslosen Ablauf sämtlicher Betriebsvorgänge kümmert, sowie der erfahrene Bestattungsunternehmer Frank Niemann das traditionsreiche Fundament des Bestattungshauses mit einer kundenorientierten Arbeitsweise - getreu dem Firmenmotto „Unterstützung mit Herz und Verständnis“. So gilt Warnecke Bestattungen heute als modernes Dienstleistungsunternehmen. “Bei uns bekommen die Angehörigen genau die Unterstützung, die sich für sie richtig anfühlt. Bei uns steht immer der Mensch im Mittelpunkt”, betont Frank Niemann.

So ist es selbstverständlich, dass Warnecke Bestattungen an 365 Tagen im Jahr im Trauerfall sofortigen Beistand bietet, auf Wunsch sämtliche Formalitäten und Behördengänge erledigt, die Überführung, Einbettung und Einkleidung des Verstorbenen wie auch die Absprache mit weiteren Dienstleistern und Institutionen (Friedhof, Kirche, Trauerredner, Florist, Musiker etc.) übernimmt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der würdevollen Aufbahrung des Verstorbenen im hauseigenen Abschiedsraum. Auf Wunsch übernimmt Warnecke Bestattungen zudem Entwurf und Erstellung der Trauerdrucksachen, die Aufgabe der Traueranzeige sowie die Organisation und Gestaltung der Trauerfeier. “Auf Wunsch nehmen wir den Kunden alles ab”, verspricht Frank Niemann.

Als besonderen Service bietet sein Unternehmen den Angehörigen einen Hauskatalog, in dem eine große Bandbreite an Särgen, Urnen und Floristik zusammengestellt ist und aus dem die Angehörigen ganz in Ruhe auswählen können.

Warnecke Bestattungen bietet alle üblichen Bestattungsformen an