Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Süd Dankbarkeit und Trauer – ein Blick zurück auf ein ereignisreiches Jahr
Anzeige
08:32 08.12.2018
Das Team der VGH Agentur Renner – hier bei der Feier zum 50-jährigen Jubiläum – sagt allen Kunden danke. Fotos: privat (2)

Für Thomas Renner und seine Familie ist der Blick zurück auf ein ereignisreiches Jahr zuallererst ein trauriger: „Wir mussten völlig überraschend und unerwartet Abschied nehmen von meinem Vater. Sein plötzlicher Tod hat alle Freude über unser 50-jähriges Jubiläum verständlicherweise in den Hintergrund gerückt.“

Auch die Ballonfahrt über Pattensen, der Hauptpreis des Gewinnspiels, konnte aus diesem Grund nicht wie geplant stattfinden und wurde auf das Frühjahr verschoben.

Dennoch ist die Familie dankbar über die vielen Glückwünsche zu dem 50-jährigen Bestehen. „Wir haben wahnsinnig viele Glückwünsche und Präsente bekommen, das hat uns wirklich tief berührt, und wir sind sehr dankbar dafür.“ Das gelte selbstverständlich auch für die Beileidsbekundungen nach dem Tod des Firmengründers Klaus Renner. „Mein Vater war in Pattensen überaus bekannt – und auch sehr beliebt, wenn man die Anzahl der Kondolenzen betrachtet.“ Seine Familie und er seien dankbar, dass Klaus Renner noch erleben durfte, wie wunderbar die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag „seiner“ VGH-Agentur verlaufen seien. „Da war er mit dabei und hat gesehen, wie gut sein Lebenswerk gewachsen ist.“

Thomas Renner (links) mit seiner Frau Anja Renner und dem kürzlich verstorbenen Firmengründer Klaus Renner anlässlich der Feier zum 50-jährigen Jubiläum.
Thomas Renner (links) mit seiner Frau Anja Renner und dem kürzlich verstorbenen Firmengründer Klaus Renner anlässlich der Feier zum 50-jährigen Jubiläum.

Mehr als 3500 Euro für die Ortsfeuerwehr

Statt Geschenken bat die Familie Renner um Spenden für die Ortsfeuerwehr Pattensen. Mit großem Erfolg: „Es kamen zum 50-jährigen bestehen rund 3500 Euro zusammen, ganz vielen Dank allen, die dazu beigetragen haben“, sagt Thomas Renner.

Mensch steht seit jeher im Mittelpunkt

Seit jeher steht der Mensch im Mittelpunkt der Beratungsgespräche. „Das war schon bei meinem Vater so, und diese Philosophie, die habe ich von ihm übernommen – und mit mir auch alle Mitarbeiter.“

Wie schon berichtet, möchte Thomas Renner im neuen Jahr die Büroräume renovieren und teilweise umgestalten. „Ich möchte, dass sich nicht nur unsere Kunden bei uns wohl fühlen, sondern auch meine Mitarbeiter. Ein gutes Betriebsklima ist meiner Frau und mir sehr wichtig, es fördert das Miteinander und dadurch letztlich auch die Effektivität.“ Geplant ist deshalb eine Modernisierung des Bürotraktes, die sowohl den Kunden als auch den Kolleginnen und Kollegen zu Gute kommt. Unter anderem neue Beratungsräume, die noch mehr Privatsphäre versprechen, aber auch ein neuer Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter sind geplant. „In dem Aufenthaltsraum wird es auch diverse spielerische Beschäftigungsmöglichkeiten geben, unter anderem ist ein Tischfußballspiel sowie ein Dartspiel geplant, damit die Mitarbeiter in ihren Pausen einfach mal spielerisch abschalten können“, verrät der Inhaber.

Beratung nach Wunsch und Bedarf

Das neue Jahr steht vor der Tür, und Thomas Renner und sein Team empfehlen ihren Kunden im neuen Jahr einmal einen Blick auf die eigenen Versicherungen zu werfen. „Grundsätzlich hat sich bei der VGH, seinen Bestimmungen, Vertragsgrundlagen und/oder rechtlichen Dingen nicht viel verändert. Aber es kann ja nicht schaden, einmal selbstkritisch zu schauen, ob denn alle Versicherungen noch dem aktuellen Stand und Wert entsprechen.“

Unter anderem immer mal wieder einen Blick wert seien die Hausrats- und Haftpflichtversicherungen. „Speziell in einem Haus oder einer Wohnung können schnell neue Verhältnismäßigkeiten entstehen, wenn zum Beispiel renoviert wurde, größere Anschaffungen getätigt oder die Werte der Einrichtung höher geworden sind.“ Sehr gerne würden seine Mitarbeiter und er im neuen Jahr einen Blick auf die Bestandspolicen werfen, um gegebenenfalls beratend tätig zu werden.

„Allen Kunden sage ich danke!“

„Ich möchte mich abschließend bei allen unseren Kundinnen und Kunden für ihr Vertrauen bedanken, ich kann versichern, dass wir auch 2019 in allen Fragen rund um den Versicherungsschutz ein zuverlässiger und fairer Partner sind – in diesem Sinne wünschen wir allen eine gesegnete und friedliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.“

■ 5 Eier
500 g Puderzucker
■ 500 g Mehl
■ 2 P. Vanillezucker

Zubereitung:
Die Eier schaumig rühren. Das Mehl und den Puderzucker durch einen Sieb streifen und mit dem Vanillezucker unter die Eier heben. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Bei Zimmertemperatur mindestens eine Nacht besser zwei Tage trocknen lassen. Dann bei 160°C ca. 18 Minuten hellgelb backen. Die Vanillbrötla sind perfekt, wenn sie kleine „Füßchen“ haben, und innen noch schön weich sind.

Eine wunderbare Auswahl – nicht nur zur Weihnachtszeit.
Eine wunderbare Auswahl – nicht nur zur Weihnachtszeit.

Es ist wieder angerichtet: Iris Heitmüller, Inhaberin von Mode & Lebensart in Pattensen, hat auch in diesem Jahr wieder eine adventliche und weihnachtliche Stimmung in ihre Räumlichkeiten gezaubert, die ihresgleichen sucht. Geschmackvoll und mit viel Liebe zum Detail bietet die Ausstellung für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel Schönes, Außergewöhnliches und Trendiges.

Also nichts wie hin in die Ausstellung, von der die Kunden schwärmen: „Ich möchte gerne in’s adventliche Paradies.“ Doch nicht nur zur Weihnachtszeit bietet Iris Heitmüller viel zu entdecken. Auch zu den anderen Jahreszeiten lohnt sich ein Besuch in dem Haus „…der schönen Dinge zum Verschenken und selber schenken.“

3
/
4
Datenschutz