Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
20°/11°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
15:56 26.08.2021
Viele Menschen verbinden Urlaub mit Sommer, Sonne, Strand und Meer.

Seit dem 19. Mai 2021 dürfen Hotels in Österreich wieder Gäste empfangen. In Südtirol ist das sogar schon seit dem 7. April 2021 möglich. Italien hob die Quarantänepflicht für Einreisende auf.

Als Schleswig-Holstein endlich wieder Tür und Tor öffnete, sah man den ersten Lichtblick. Kurze Zeit später zog Mecklenburg-Vorpommern nach. Diese zwei Bundesländer sind sehr beliebte deutsche Urlaubsorte, denn sie beherbergen traumhafte Strände und erstklassige Hotels. Somit sind sie perfekt für eine Auszeit fernab des Alltags geeignet.

Zurzeit ist Urlaub – auf jeden Fall für Geimpfte und Genesene – fast überall in Deutschland und Europa wieder möglich. Auch wenn die Inzidenzraten wieder steigen – da die Menschheit nie urlaubsreifer war, boomen die Buchungen.

Trotz der Euphorie sollte man einiges bedenken. Hotels unterliegen gewissen Hygienevorschriften, an die sich jeder Gast zu halten hat. Die sogenannte AHA-Regel (Abstand halten, Hygiene beachten, Alltags-Maske Urlaube während Corona: Was trotz Öffnungen zu beachten ist tragen) gilt weiterhin überall. Darüber hinaus sollte man sich vor der Anreise informieren, ob und welche Art ein negatives Corona-Testergebnis oder ein Impfnachweis beim Check In gefordert wird.

Urlauber, die großen Wert auf den Pool legen, sollten erfragen, unter welchen Bedingungen dieser zu nutzen ist. Ist der Spa-Bereich verhältnismäßig klein, können Hotels diesen geschlossen halten.

Ein weiterer Aspekt ist das Frühstück. Da Büfetts der Vergangenheit angehören, berufen sich viele Hotels und gastronomische Einrichtungen ausschließlich auf den Service am Tisch. Aber auch hier sollte man die Regelungen in Erfahrung bringen, bevor man anreist.

Manche Hotels können ein tägliches Frühstück aller Gäste nicht garantieren und bieten stattdessen Frühstückspakete im Hotelzimmer an. Um nicht enttäuscht zu werden, sollte man vor der Buchung ein kurzes Telefonat mit dem Hotel führen. Urlaub zur Corona-Zeit ist ungewöhnlich, kann aber trotzdem die schönste Zeit des Jahres werden. lps/AM.


Lippenpflege im Sommer

Lippen benötigen speziellen Schutz

Knalliges Rot liegt immer noch im Trend. 
Knalliges Rot liegt immer noch im Trend. 

Die Lippen werden täglich sehr beansprucht. Beim Essen, Sprechen und Zähne putzen sind sie stets involviert. Da die Haut der Lippen sehr dünn ist und zudem keine Talgdrüsen vorhanden sind, ist besonders im Sommer eine adäquate Lippenpflege sehr wichtig. Lippen können sich nicht selbstständig mit Feuchtigkeit versorgen. Sie ständig mit Speichel zu benetzen, trocknet die empfindliche Haut der Lippen eher aus. Darüber hinaus produziert diese Hautpartie kein Melanin, das UV-Strahlen abschirmen könnte. Aus diesem Grund sollte die Lippenpflege im Sommer unbedingt mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) versehen sein. Mindestens LSF 15 sollte man wählen, um die Lippen vor Sonnenbrand, Sprödheit und Rissen zu schützen. Da rote Lippen immer im Trend liegen, gibt es sogar Lippenstifte mit Lichtschutzfaktor. Somit können die Lippen auch im Sommer im verführerischen Rot erstrahlen. lps/AM

1
/
4