Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
24°/11°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd-West Unternehmen aus Ditterke bilden eine starke Gemeinschaft mit vielfältigem Angebot
Anzeige
11:23 26.06.2020
B.S.F.R. ist ein Vorzeigebetrieb aus Ditterke.

Wer Gehrden kennt, der kennt auch Ditterke. Der Stadtteil, die in zwei Teile durch die Bundesstraße 65 geteilt wird, die mitten durch den Ort führt, ist und bleibt ein lebendiger Gewerbestandort. 

Vor allem die jungen Inhaber und Geschäftsführer, teilweise die zweite und gar schon dritte Generation, sind es, die das „Gewerbegebiet Ditterke“ in den vergangenen Jahren mit noch mehr Leben erfüllt haben, als es ihre Generation zuvor schon getan hat.

Autohaus Blank steht für die dritte Generation

Das Autohaus Blank sorgt für die italienische Lebensart in Ditterke und ist „der“ Ankerbetrieb in dem Ort. Bereits in dritter Generation sind die Familienmitglieder an unterschiedlichen Aufgaben beteiligt. Das Autohaus-Blank bietet einen Rund-um-Service an, der seinesgleichen sucht.

Vom Verkauf von Neu- und Gebrauchtwagen über Service und Werkstatt bis hin zur passenden Versicherung und Finanzierung für das Fahrzeug. Das Autohaus Blank in Ditterke ist eine Institution, die sich weit über die Grenzen der Region Hannover hinaus einen Namen gemacht hat. Der Vertragshändler für italienische Fahrzeuge der Marken Fiat, Fiat Professional und Alfa Romeo hat im Verlaufe der Jahre sein Sortiment mit Jeep sowie der sportlichen Note Abarth perfekt ergänzt. Dazu gesellt sich ein gut sortierter Bestand an top Gebrauchtwagen. Blank, das ist aber auch ein Familienbetrieb in der dritten Generation mit rund 50 Mitarbeitern.

Die moderne Werkstatt, in der bestens ausgebildete Mitarbeiter tätig sind, bietet ein Kompaktangebot für alle Fahrzeuge, nicht nur die Hausmarken, an. Dazu gehört auch eine eigene Karosserie-Fachabteilung für Umbauten und Unfallschäden. Zudem kommt der TÜV selbstverständlich ins Haus.

B.S.F.R. – Sven Bytomski ist ein Mann mit Ideen

Das Verkaufsteam des Autohauses Blank freut sich über viele Kundenbesuche.
Das Verkaufsteam des Autohauses Blank freut sich über viele Kundenbesuche.

Wenn die Immobilie, das Gewerbeobjekt, das Haus, die Wohnung, die Küche oder das Badezimmer saniert werden sollen, ohne dass die Kunden dabei später von versteckten Kosten überrascht werden wollen, dann sind Kunden bei Sven Bytomski von der Firma B.S.F.R. an der richtigen Adresse. Die Firma B.S.F.R. bietet für die Sanierung der jeweiligen Objekte Komplettlösungen zu einem vorab vereinbarten Festpreis an.

Dabei kalkuliert der Unternehmer ganz genau, um dem Kunden ein möglichst kostengünstiges und zeitsparendes Angebot zu machen – ohne Wenn und Aber.

Glasermeister Heick: Ein Vorzeigebetrieb par excellence

Die Glaserei Heick ist ein fester Bestandteil des Gewerbeangebots.
Die Glaserei Heick ist ein fester Bestandteil des Gewerbeangebots.

Bei Glasermeister Andre‘ Heick und seinem Team steht Qualität vorne an. Das Unternehmen ist zu einem Vorzeigebetrieb herangewachsen, der in der gesamten Region einen mehr als guten Ruf genießt. Der Fachmann gilt als eine feste Größe im Branchenmix des Gehrdener Stadtteils.

Er bietet alles rund um das Thema Glas - Fenster-, Sonnenschutz- und Glastechnik - an. Dazu gehören aber nicht nur Arbeiten wie neue Fenster einsetzten oder Glasbruch ausbessern.

AKM Kamine und Öfen: Jetzt schon an den Herbst denken

Sven Bytomski ist sich nicht zu schade, selbst Hand anzulegen.
Sven Bytomski ist sich nicht zu schade, selbst Hand anzulegen.

Mehr als 40 Jahre Erfahrung, bestens ausgebildete Mitarbeiter – das sind die Fundamente der Spezialbetriebe MASCHE Schornsteintechnik und AKM Kamin & Kachelofenbau. Innovative Kamine und Öfen sind in der Lage, sehr effizient und umweltschonend ein oder mehrere Räume, aber auch ein ganzes Haus, zu beheizen.

Die gebündelte Kompetenz unter einem Dach bietet den Kunden die einzigartige Möglichkeit, alle Varianten im Ofen- und Schornsteinbau kennen zu lernen und nach eingehender Beratung die optimale Lösung auszuwählen. Eine Fachgerechte Ausführung ist garantiert.

Rath und Mensing: „Wir sorgen dafür, dass Ihr Bildschirm nicht dunkel bleibt“

„Ihr persönlicher EDV-Service“, das ist nicht nur so ein Satz, er ist das Markenzeichen der EDV-Dienstleister Rath und Mensing. Ihr großes Plus gegenüber den Mitwerbern: Die ganz individuelle Beratung und der Rund-um-die-Uhr-Service.

Und das Ditterker Unternehmen hilft auch bei der Verwaltung und Speicherung aller Daten und Unterlagen mit seinem nötigen Know-how. „Die Projekt- und Dokumentenverwaltung wird immer wichtiger und notwendiger für alle Unternehmen, um Daten wirklich sicher und zuverlässig zu schützen und zu archivieren.“
    

Internetanbindung: Gewerbetreibenden aus Ditterke beziehen Stellung

„Der Totalausfall der Internetverbindung für einen kompletten Tag im Autohaus Blank, hat erneut deutlich gemacht, wie unzureichend hier die Leistungen sind – und das ist noch gelinde gesagt“, erklärt Reiner Rath, einer der Gewerbetreibenden aus Ditterke. Schon seit vielen Jahren klagen die Gewerbetreibenden aus Ditterke über eine mehr als schlechte Internetanbindung. Nachfolgend eine Stellungnahme der Unternehmen und Betriebe, stellvertretend für „Glasfaser für Ditterke - eine Initiative von digital unterversorgten Bürgern“, aufgezeichnet von Jörg Beckmann und übermittelt von Reiner Rath: „Ditterke liegt im Jahre 2020 nicht in der Region Hannover, der weltweit größten Messestadt mit CeBIT und EXPO. Zwei Drittel von Ditterke liegen am digitalen Rand der Gesellschaft. Und das nur zehn Kilometer von der Stadtmitte Hannovers entfernt. Die Internetanbindung in den betroffenen Dörfern direkt an der niedersächsischen Landeshauptstadt ist beschämend für das Jahr 2020 und ein Land, dass die wirtschaftliche Vorreiterrolle in Europa und dieser Welt für sich beansprucht. Die soziale Ungerechtigkeit zeigt sich in der Preisgestaltung der Netzbetreiber im Dorf. Auf der Homepage: www.glasfaser-ditterke.de sind viele Infos dazu zu finden. In zwei Drittel von Ditterke ist kein Homeschooling und seröses Homeoffice möglich. Dafür sind die Kupfer-Anbindungen der Netzanbieter zu schwach und zu instabil. Das hat uns die Coronakrise deutlich gezeigt. Bürger weichen aus Verzweiflung schon auf Mobilfunkverbindungen zur Versorgung ihrer Eigenheime aus. Die Seelen der Bürger aus Ditterke, Everloh, Leveste und Redderse wurden vor über zehn Jahren in einem fadenscheinigen Projekt zu Lasten der Bürger der Dörfer an Northern Access verkauft. In der heutigen Zeit sollte eine Internetanbindung via Glasfaser genauso zur Grundversorgung der Bürger gehören, wie die Versorgung mit Strom, Wasser und Abwasser. Wenn Deutschland nicht gehörig auf das Gaspedal tritt, dann verpassen wir für ewig den immer schneller fahren Zug des Strukturwandels in dieser Welt.

Anzeige
Datenschutz