Menü
Anmelden
Wetter Schneeschauer
3°/1°Schneeschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
15:14 19.11.2021
Eine der vielen Arbeiten, die ab morgen im „Turm 2“ von Gabriele Wicke aus der Kollektion „Tausendundeine (Weih-)nacht“ zu sehen sind.

Ein neugierig machendes Wortspiel sorgt aktuell in der Kunstszene für große Aufmerksamkeit: „Tausendundeine (Weih-)nacht!“

„Wir nehmen unsere Gäste, Kunstinteressierte, Neugierige und Partner mit auf eine fantasievolle Reise ins weihnachtliche Morgenland“, verspricht Initiatorin Gabriele Wicke, Künstlerin von Ruf und Betreiberin des „Turm 2“ auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes, an der Röpkestraße 12. Die opulent geschmückte Galerie im „Turm 2“ zeigt ornamentale Dekore, Bilder, Karten, Stoffe und Wohnliches in Gold und Silber. Ein besonderer Kaffeegenuss aus der Welt der Äquatorlinie rundet die liebevoll gestaltete Expedition ab.

Mit am Start sind: Gabriele Wicke (Kunst- und Wohnkultur); Nadine Töppler (Karten und Design); Heiko Voßgröne (Café Cereza); Svea Behrens (Modedesign).

Seit 1999: Der Turm

Gabriele Wicke ist seit 1999 auf dem Gelände in ihrem Atelier „Turm 2 G. Wicke“ zu Hause. Bereits viele Jahre zuvor begann sie ihre künstlerische Laufbahn und wurde in der nationalen und internationalen Kunstszene zu einem „Namen“.

Nicht umsonst wird sie gerne als „Grande Dame“ der hannoverschen Kunstszene bezeichnet. Studiert in Hannover ist sie seit den siebziger Jahren als Künstlerin im Einsatz. Ausstellungen gab es unter anderem in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, der Schweiz und Tschechien.

Sie ist Mitglied in etlichen wichtigen und bekannten Künstlergruppen. Unter anderem in der Künstlergruppe von Frédéric Davis, einem engen Freund von Pablo Picasso, sowie Vorstandsmitglied als Conseilleure de L’Association des Peintres et Sculptures de La Danse Européens Paris.


Ein Herz für Kinder und Studierende

Neben den eigenen Arbeiten bietet Gabriele Wicke auch Kunstseminare an. So betreibt die Diplom- Designerin seit 1980 eine Malschule, in der Nachwuchskünstler und angehende Designer ihre Bewerbungsmappen professionell gestalten und perfekt für ihr Studium vorbereiten können. Mit einer hohen Erfolgsquote für die Aufnahmeprüfung, die bei 99 Prozent liegt. Ganz besonders Kinder liegen ihr sehr am Herzen. Auch in diesem Bereich engagiert sie sich künstlerisch.

Gabi liest

An den nächsten Freitagen bis Weihnachten liest die Künstlerin in ihrem Atelier „Wirklich wahre Weihnachtsgeschichten“, jeweils am Freitag ab 19 Uhr.
 

Kontakt und Öffnungszeiten der Weihnachtsausstellung „Tausendundeine (Weih-)nacht“:

„Turm 2 G. Wicke“
Galerie und Atelier
Röpkestraße 12
30173 Hannover

Fr., 19. November: 15 bis 19 Uhr
Sbd., 20. November: 12 bis 19 Uhr
So., 21.November: 14 bis 18 Uhr
Fr., 26. November: 15 bis 19 Uhr
Sbd., 27. November: 12 bis 19 Uhr
So., 28.November: 14 bis 18 Uhr

Corona: Es gelten die aktuellen Hygiene- und Verhaltensregeln. Der Besuch der Veranstaltung ist nur mit einem Mund-Nasen-Schutz möglich.

2
/
2