Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
28°/20°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Start
Anzeige
10:24 10.05.2021
Mit Bewässerungsanlagen bekommt der Rasen die richtige Menge Wasser.

Die lange Periode des Sonnenscheins nach Ostern hat nicht nur den Landwirten die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben. Auch Gartenbesitzer müssen sich auf immer trockenere Zeiten einstellen, denn der Klimawandel beeinflusst auch die grüne Oase hinter dem Haus. Gerade der Rasen – meist die zentrale Fläche im privaten Garten – steht bei Trockenheit unter Stress.

Eine regelmäßige Wässerung ist hier nötig. „Sonst wird der Rasen nicht nur unansehnlich, auch die Grasnarbendichte leidet und braucht lange Zeit um sich zu regenerieren“, sagt Bernd Fischer von der Gärtnerei Fischer in Isernhagen.

Gärtnerei Fischer KG

Um diesen Entwicklungen entgegenzuwirken, empfiehlt er Gartenbesitzern Bewässerungsanlagen für das Grün hinterm Haus. Damit kann man die Wasserzufuhr bei Rasen, Beeten und Kübelpflanzen perfekt dosieren und automatisieren, sodass man sich um das Gießen nicht mehr kümmern muss.

Digitalisierung macht vor Garten nicht halt

Eine Bewässerungsanlage macht deutlich, dass die Digitalisierung und die Automation auch vor dem Garten nicht Halt macht. So überlassen immer mehr Gartenbesitzer das Mähen der Rasenfläche Mährobotern. Auch in dieser Hinsicht kann die Gärtnerei Fischer helfen. Für Bernd Fischer sind ein Mähroboter und eine automatisierte Bewässerung die perfekte Kombination für einen schönen und pflegeleichten Rasen.

2
/
20