Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Ost Tierische Begleiter fördern die Gesundheit
Anzeige
06:13 08.08.2019
Besonders Hunde sind beliebte Haustiere, die dafür sorgen, dass ältere Menschen einen geregelten Tagesablauf einhalten und in Bewegung bleiben.

Haustiere haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und können insbesondere für Menschen im höheren Alter eine neue Aufgabe darstellen, der sie sich widmen können. Haustiere können die Lebensqualität steigern, sie gestalten den Alltag und schenken Zuneigung. Wenn die Kinder erwachsen sind, das Berufsleben sich dem Ende neigt und vielleicht sogar der Lebenspartner nicht mehr an der Seite ist, können Tiere vor Einsamkeit schützen und ein freundschaftlicher Begleiter sein.

Ob sich für Hund, Katze, Kaninchen oder Wellensittich entschieden wird, hängt von den eigenen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Der gesundheitliche Zustand spielt dabei eine zentrale Rolle. Wenn man gesundheitlich stark eingeschränkt ist und beispielsweise schlecht laufen kann, ist ein Hund als Haustier eher ungeeignet, denn er benötigt viel Bewegung.

Eine Katze dagegen kann unkompliziert in der Wohnung gehalten werden. Selbstverständlich benötigen auch Katzen ebenso wie Hunde viel Pflege und wollen ebenfalls toben, dies kann jedoch beispielsweise auch im Sitzen bewerkstelligt werden. Bei Kleintieren wie Kaninchen oder Wellensittichen wird ein ausreichend großer Käfig benötigt.

Sowohl Nager als auch Vögel sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden, da sie Gesellschaftstiere sind. Bevor man sich für die Anschaffung eines Haustieres entscheidet, sollte man sich sicher sein, eine artgerechte Haltung gewährleisten zu können. Demzufolge ist vorausschauendes Denken notwendig, um abzusichern, wer sich um das Tier kümmern kann, wenn man selbst dazu nicht mehr in der Lage sein wird. Diese Aufgabe können Familienangehörige oder Freunde und Bekannte übernehmen. lps/Str


Beliebte Freizeitaktivitäten für Rentner

Nicht selten eröffnen Kinderbetreuungsdienste die Möglichkeit für ältere Menschen, sich mit Kindern auseinanderzusetzen und so eine Verbindung zwischen den Generationen herzustellen.
Nicht selten eröffnen Kinderbetreuungsdienste die Möglichkeit für ältere Menschen, sich mit Kindern auseinanderzusetzen und so eine Verbindung zwischen den Generationen herzustellen.

Für Senioren gibt es ein umfangreiches und vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten. Ob Sport oder ruhige Hobbys wie Malen und Singen, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Sport fördert die Gesundheit und ist daher besonders im Alter wichtig.Ob Gymnastik, Aquafitness oder diverse Ballsportarten, jeder kann den geeigneten Sport für sich entdecken. Kreative Freizeitaktivitäten sind beispielsweise Malen, Töpfern und Stricken. Hierbei kann in Gesellschaft die eigene künstlerische Fähigkeit ausgelebt werden. Sudoku und Kreuzworträtsel sind eine gute Beschäftigung, die das Gehirn und die Konzentrationsfähigkeit trainieren. Insbesondere für ältere Menschen, deren Sehkraft eingeschränkt ist, gibt es Rätsel mit großer Schrift und in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Für Musikinteressierte kann ein Chor ideal sein. Musik beeinflusst die Stimmung und bringt Abwechslung in den Alltag. Gesellschaftsspiele fördern die Konzentration und das Gemeinschaftsgefühl. Hierbei können leicht neue Kontakte geknüpft und gepflegt werden.

Eine ehrenamtliche Tätigkeit ist ebenfalls eine Möglichkeit, Abwechslung in den Alltag zu bringen. So kann man beispielsweise ein Lesepate für Schulkinder werden und mit diesen Lesen üben. Seniorengerechte Computerkurse führen in die sich ständig verändernde Medienwelt ein und erleichtern den Umgang mit dem Internet. Volkshochschulen, Seniorenzentren und Sportclubs bieten zahlreiche Kurse für Senioren, welche oftmals als „55plus“ bezeichnet werden. lps/Str


Wie sich Hautalterung verlangsamen lässt

Heutzutage gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, das eigene Alter zu verbergen – besonders durch Vorbeugung bei der Faltenbildung.
Heutzutage gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, das eigene Alter zu verbergen – besonders durch Vorbeugung bei der Faltenbildung.

Die Haut benötigt im Alter besondere Pflege. Sie wird in der Regel dünner, trocknet schneller aus und verliert an Spannkraft. Die Haut beginnt faltig zu werden, was vom Östrogenmangel hervorgerufen wird. Der Östrogenmangel bei Frauen verlangsamt die Produktion von Kollagenfasern, welche die Haut straff aussehen lassen; als Folge entstehen Falten. Wissenschaftler fanden heraus, dass die Lebensweise bei der Hautalterung eine zentrale Rolle spielt.

Der Konsum von Nikotin und Alkohol beispielsweise begünstigt die Hautalterung, wohingegen eine gesunde Ernährung, Sport und ausreichend Sonnenschutz diese verlangsamen können. Die Haut kann man ideal mit reichhaltigen Pflegeprodukten pflegen, denn sie benötigt mehr Feuchtigkeit als junge Haut. Spezielle Augencremés sind für die sensible Haut unter den Augen geeignet. In Drogeriemärkten gibt es eine Vielzahl von „Anti-Aging-Produkten“ unterschiedlicher Hersteller. Für den Verbraucher ist es nahezu unmöglich, sich beim Kauf zu entscheiden. Die Bandbreite an verschiedensten Firmen und deren Produkten erschwert die Entscheidungsfindung für das richtige Produkt enorm. Hilfreich kann es daher sein, auf bestimmte Inhaltsstoffe zu achten.

Urea, Hyaluronsäure und Glycerin versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Retinol, die Reinform des Vitamins A, ist zudem ein beliebter Inhaltstoff und hat sich in zahlreichen Studien als Wirkstoff in Anti-Aging-Produkten durchgesetzt. Es kann das Wachstum von Hautzellen anregen sowie die Kollagenbildung begünstigen, dies wiederum lässt die Haut straff und elastisch aussehen. Bei Unsicherheiten in der Auswahl ist es dringend vorgesehen sich von geschultem Personal beraten zu lassen, um auch bei etwaigen Allergien diese zu berücksichtigen. lps/Str

Datenschutz