Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord-West Mamas gebrannte Mandeln fehlen
Anzeige
21:18 30.12.2019
Besinnliche Weihnachten, Tabea

Seit September dieses Jahres bin ich für sieben Monate für ein Praktikum in Peking. Dieses Weihnachten ist das erste Weihnachten, das ich nicht mit meinen Eltern, meiner älteren Schwester, meinem Zwillingsbruder Fetti und dem Tiger, unserem Jack Russell Terrier, feiern kann. Und auch ohne Lio, den Hund meiner Schwester, und ihren Freund, der seit diesem Jahr zur Familie gehört. 

Es ist das erste Weihnachten ohne Papas sorgfältige, aber manchmal doch nervenaufreibende Tannenbaumauswahl, ohne Mamas gebrannte Mandeln, ohne das tausendste Mal „Aschenbrödel“ mit Mama, ohne die Lasagne an Heiligabend, ohne Tobsuchtsanfälle beim nächtlichen Spielemarathon, weil die definierten Spielregeln doch noch Grauzonen aufweisen, ohne Käsefondue und auch ohne Mamas skurrile Geschenkideen. All diese Kleinigkeiten, die zu unserem ganz normalen Weihnachts-Familienwahnsinn gehören, werde ich dieses Jahr vermissen. Diesmal werde ich Weihnachten in Peking feiern – aber nicht ganz allein. Mein Freund besucht mich über Weihnachten und Neujahr. In dieser Zeit geht es zum Beispiel nach Shanghai und nach Xi’an zur Terrakotta-Armee.

Ich wünsche euch, Mama und Papa, Ricarda und Daniel und Fetti, von Herzen frohe Weihnachten. Ich denke an euch. Auf Oma! Tabea Demke

Weihnachten im Wohnmobil

Grüße aus Tasmanien, ...
Grüße aus Tasmanien, ...
Markus und Daniela
Markus und Daniela

Wir grüßen zu Weihnachten meine Eltern und Schwiegereltern Rita und Heinz Domdey sowie meine Schwester Melanie in Laatzen und Hannover. Dieses Jahr werden wir nicht zusammen Weihnachten feiern, da uns das Fernweh gepackt hat. Wir haben uns eine Auszeit vom Joballtag genommen und touren drei Monate lang durch Australien. Hier werden wir Weihnachten gemütlich im Wohnmobil auf einem Campingplatz in Tasmanien verbringen, vermutlich umgeben vom nächtlichen Kreischen der hier lebenden Tasmanischen Teufel. Vermissen werden wir dann wahrscheinlich vor allem das Weihnachtsgebäck und Märchenfilme im Fernsehen. Daniela und Markus Domdey   

5
/
13
Datenschutz