Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Toller Treffpunkt im Quartier
Anzeige
09:28 25.01.2019
Rafael Meissner hat das Südstädter Treppchen behutsam modernisiert und lädt herzlich zu Live-Übertragungen ein.

In Hannovers Ferdinandstraße 5 geht es erst ein paar Stufen hinab, dann öffnet sich der unwiderstehliche Im Südstädter Treppchen hat sich einiges getan. Rafael Meissner und seine Frau Cornelia haben die beliebte Raucherkneipe in den vergangenen vier Wochen behutsam modernisiert und mit gemütlichen Sitzgelegenheiten ausgestattet.

So kann man alle Spiele von Hannover 96 live auf drei Monitoren verfolgen. Falls die LieblingsFußballmannschaft gerade nicht aktiv ist, können sich die Gäste die Konferenz oder Spiele anderer Vereine aus dem Programm des Senders SKY wünschen oder selber eine Runde Dart spielen.


„Mir gefällt, dass unser Südstädter Treppchen ein bunt gemischtes Publikum hat“, freut sich Cornelia Meissner, die ebenfalls ein echter Kneipenfan ist. „Die einen wollen nach dem Unterricht in Ruhe zusammensitzen und klönen, andere genießen ihr Bier lieber an der Bar“, ergänzt Ehemann Rafael, der auch Hopfenstübchen, Gärbottich und Steintor Quelle führt. Schon mit 13 Jahren sammelte er Erfahrungen als Tellerwäscher und ist dem Metier gerne treu geblieben.

Mit frischgezapftem Gilde und Franziskaner Hefeweizen sowie einer umfangreichen Softdrink Auswahl, Bierspezialitäten und alkoholfreien Sorten trifft er die Erwartung des Publikums in seiner Bier- und Sportsbar. Wobei die tollen Mitarbeiter nicht zu vergessen sind: „Ich habe ein super Team“, schwärmt Meissner und freut sich auf alle, die bald mal vorbeischauen. Kostenfreies WLAN gibt es ebenso wie den Kasten des Sparclubs – denn Kneipe ist Kneipe.


Das Gastro-Magazin „Hannover geht aus!“ informiert nicht nur über die besten Restaurants in der Region Hannover, sondern auch über angesagte Nachtclubs, Bars und Kneipen.
Das Gastro-Magazin „Hannover geht aus!“ informiert nicht nur über die besten Restaurants in der Region Hannover, sondern auch über angesagte Nachtclubs, Bars und Kneipen.

Welche Bar serviert den wahrscheinlich größten Burger der Stadt? In welchem Restaurant würde sich Soul-Superstar James Brown garantiert wohlfühlen?

Und wo gibt es in Hannover seit Kurzem von morgens bis abends ein Frühstück, das auch gut nach New York oder London passen würde? „Hannover geht aus!“ liefert Antworten auf diese und andere leckere Fragen. Der wichtigste Gastro-Guide für Stadt und Region ist sowohl für Hannoveraner als auch für Besucher an der Leine ein unverzichtbarer Begleiter, um in der Welt der hiesigen Gastronomie auf dem Laufenden zu sein und keinen Trend zu verpassen. Für die aktuelle Ausgabe haben Top-Köche aus vier hannoverschen Spitzen-Restaurants exklusive WinterMenüs zusammengestellt, die Lust darauf machen, ganz schnell einen Tisch zu reservieren.

Saisonale und regionale Zutaten liegen zurzeit im Trend. Durften die Leibgerichte ab Herbst ein bisschen Weitere Themen sind das vielfältige gastronomische Angebot auf der Lister Meile sowie spannende Porträts erfolgreicher hannoverscher Gastronomen. Natürlich waren auch die „Hannover geht aus!“-Restaurantkritiker wieder unterwegs und sprechen ihre fundierten Empfehlungen aus. Schließlich soll es bei einem Restaurantbesuch nicht zu bösen Überraschungen kommen. Und weil sich in Hannover viel bewegt, haben auch alle Neueröffnungen ihren Platz im Heft gefunden. Wichtige Basisinformationen mit knackigen Kurzbeschreibungen zu rund 1200 Restaurants, Bars, Kneipen und Nachtclubs machen „Hannover geht aus!“ zum konkurrenzlosen Nachschlagewerk, wenn es um die genussvollen Seiten des Lebens geht.

Die aktuelle Winterausgabe kostet 5 Euro und ist im Zeitschriftenhandel sowie in den HAZ/NP-Geschäftsstellen erhältlich.

hannovergehtaus.de

1
/
2
Datenschutz