Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Star Clippers: „Oscar der Reisebranche“ für Green Cruising
Anzeige
11:16 28.10.2019
Die „Royal Clipper“ hält ebenso wie die zwei anderen Großsegler von Star Clippers ihren ökologischen Fußabdruck außergewöhnlich klein. Foto: Star Clippers

Die Klimadebatte ist in vollem Gange, und der Kreuzfahrttourismus wird immer wieder als einer der Verursacher ausgemacht. Die Reedereien unternehmen inzwischen verstärkte Anstrengungen, um ihre Schiffe umweltverträglicher zu machen. Star Clippers reist dagegen schon seit vielen Jahren auf der grünen Welle. Seit 2011 wurde die Reederei aus Monaco bereits fünfmal als World’s Leading Green Cruise Line ausgezeichnet. Grüner geht es nicht.

Da die drei traditionellen Großsegler wie in vorindustriellen Zeiten den Wind als vorrangige Energiequelle nutzen, sind die CO²-Emissionen bei Star Clippers denkbar gering und in keiner Weise mit denen anderer Kreuzfahrtschiffe vergleichbar. Segeln ist von Natur aus ökologisch lobenswert, sodass der „Oscar der Reisebranche“ im Bereich Umweltfreundlichkeit wiederholt an Star Clippers, den weltweit größten Anbieter von Segelkreuzfahrten, ging.

Grüner geht’s nicht: Segeln, wenn es der Wind erlaubt

Doch nicht nur der Antrieb macht die traditionellen Segler zum Umweltsieger. Die Star Flyer, die Star Clipper und die Royal Clipper greifen mit ihrer überschaubaren Größe kaum in die Umwelt ein und halten ihren ökologischen Fußabdruck außergewöhnlich klein. Zum Overtourismus wie die heutigen Megaliner tragen sie definitiv nicht bei. Doch auch bei Star Clippers optimiert man weiter. So werden sämtliche Reiserouten permanent anhand von Windkarten angepasst, sodass die Segel so oft wie irgend möglich gesetzt werden und damit Kraftstoff gespart werden kann. Darüber hinaus werden bei Star Clippers zahlreiche weitere Maßnahmen ergriffen, um die Umwelt zu schonen.

Dazu gehören Reinigungsprodukte, die biologisch abbaubar sind, und Trinkwasser, das aus Meerwasser aufbereitet wird.

Umweltfreundlichkeit muss nicht mit Verzicht einhergehen – dafür ist Star Clippers der beste Beweis. Die Segelschiffe zeichnen sich durch höchsten Komfort, edles Design und besten Service aus. Jenseits von jedem Massentourismus kreuzen sie mit der Kraft des Windes bis zum Frühjahr 2021 auf 159 verschiedenen Routen durch die Karibik, das Mittelmeer und die tropischen Gewässer Südostasiens.

Der neue Star-Clippers-Hauptkatalog, der alle Törns von November 2019 bis März 2021 aufführt und ab sofort zur Verfügung steht, lädt dazu ein, die nächsten Traumreisen auf einem Großsegler ins Visier zu nehmen.
   

Neues Highlight ist Kambodscha mit Angkor Wat

Der Viermaster Star Clipper kreuzt in asiatischen Gewässern und steuert als Highlight ab April 2020 Kambodscha an. Als „Once-in-alifetime- Erlebnis“ wird dort ein zweitägiger Ausflug zur weltberühmten Tempelanlage Angkor Wat angeboten. Dazu gibt es weitere spektakuläre Fahrten entlang der Küsten Thailands, Malaysias und Indonesiens. Höhepunkte sind unter anderem das Sultanat Brunei und Kota Kinabalu, die Hauptstadt von Sabah, mit dem nahe gelegenen Kinabalu Nationalpark.

Karibik und Mittelmeer mit erweiterten Routen und neuen Häfen

Ab in die Sonne heißt es im Winter für die Royal Clipper und die Star Flyer. Ziel ist das Sehnsuchtsziel Karibik, wo es auf Sieben-Nächte- Kreuzfahrten zu den Grenadinen-, Windward-, Treasure- und Leeward- Inseln geht. Die dortige Inselwelt lockt mit tropischen Regenwäldern, einer schillernden Unterwasserwelt, Palmenbuchten und garantiertem Sonnenschein – beste Voraussetzungen für einen entspannten Gute-Laune-Urlaub an Bord eines sanft dahingleitenden Großseglers.

In der Sommersaison steht das Mittelmeer auf dem Routenplan. Kaum ein anderes Revier bietet eine solche kulturelle Vielfalt, dazu landschaftliche Schönheiten und einen unvergleichlichen Lifestyle für Genießer.

Neben den Klassikern gibt es auch neue Ziele zu entdecken. Die Royal Clipper besucht das charmante Städtchen Propriano auf Korsika, Stintino mit den besten Stränden Sardiniens und Zadar in Kroatien mit zauberhafter venezianischer Architektur und einer faszinierenden Meeresorgel, die im Spiel der Wellen Musik erklingen lässt.
   

Informationen/Buchungen:

Star Clippers Kreuzfahrten GmbH
Konrad-Adenauer-Straße 4
30853 Langenhagen
Telefon: (05 11) 7 26 65 90
Gebührenfreie Hotline:
(0 08 00) 78 27 25 47
Fax: (05 11) 72 66 59 20
Internet: www.star-clippers.de
E-Mail: info@star-clippers.de

Die wunderschönen Segelschiffe von Sea Cloud Cruises verbinden Segelleidenschaft mit der Atmosphäre einer Privatyacht. Foto: Sea Cloud Cruises
Die wunderschönen Segelschiffe von Sea Cloud Cruises verbinden Segelleidenschaft mit der Atmosphäre einer Privatyacht. Foto: Sea Cloud Cruises

Auf dem Kreuzfahrtmarkt passiert in den vergangenen Jahren sehr viel. Die Nachfrage wird immer größer, und das Thema Umwelt wird insbesondere auf den neuen Schiffen sehr gut umgesetzt. Ein Neubau folgt auf den anderen, die Schiffe beeindrucken immer wieder durch Angebot und Ausstattung.

Das Team von JMS reisen an der Marktstraße 49 im Zentrum von Hannover freut sich ganz besonders auf ein neues Schiff, das im August 2020 auf Jungfernfahrt in See sticht. Es ist ein wunderschönes Segelschiff: die Sea Cloud Spirit. Wie ihre Schwestern Sea Cloud und Sea Cloud II wird die Sea Cloud Spirit wahre Segelleidenschaft mit der Atmosphäre einer Privatjacht verbinden.

Der 138 Meter lange Dreimaster bietet Platz für 136 Passagiere und bewegt sich wie die beiden anderen Schiffe in einer besonderen Nische des expandierenden Kreuzfahrtmarktes. Die Sea Cloud Spirit ist als Dreimast-Vollschiff konzipiert.

Mit rund 4100 Quadratmetern trägt sie mehr als doppelt so viel Segelfläche wie beispielsweise das Segelschulschiff Gorch Fock. Für Sea Cloud Cruises war es von Anfang an selbstverständlich, alle Schiffe mit schwefelarmem Marinediesel zu betreiben.

Der Neubau wird über 69 Außenkabinen verfügen, 25 davon haben Balkone. Ein zusätzliches Bistro bietet den Gästen mehr Flexibilität, um ihre Urlaubstage optimal zu verbringen. Sandra Postulart, Inhaberin von JMS reisen, ist sich sicher, dass dieses Schiff sehr gut bei Genießern unter den Kunden ankommen wird. Sea Cloud schafft es, stilvolles Flair und lockere Atmosphäre mit Luxus und Genuss perfekt zu kombinieren. JMS reisen wurde erneut als TOP Partner von Hapag Loyd Kreuzfahrten ausgezeichnet.

Sandra Postulart wurde deswegen erst kürzlich zu einem besonderen Highlight eingeladen: Drei Schiffe der Reederei lagen im Hafen von Lissabon. So gab es die Möglichkeit, das gerade erst getaufte Expeditionsschiff „Hanseatic Inspiration“, die „MS Europa“ und die „MS Europa 2“ zu besichtigen.

Die „MS Europa“ wurde in den letzten Monaten komplett saniert, und es gibt auch einige konzeptionelle Veränderungen. Übrigens wurden beide Schiffe („MS Europa“ und „MS Europa 2“) wiederholt vom Berlitz Cruise Guide als weltbeste Schiffe ausgezeichnet. Mit vielen neuen Eindrücken und Tipps aus erster Hand wird das Team von JMS reisen die Kunden beraten.

Datenschutz