Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Seit 20 Jahren Sprachtherapie Sonja Winkelmann in Arnum
Anzeige
10:14 28.09.2019
Kinder werden spielerisch an die Therapie herangeführt. Sonja Winkelmann hält zu diesem Zweck eine große Auswahl an Spielen bereit, die sich in den Praxisräumen stapeln (im Hintergrund).

Bereits zwei Jahrzehnte sorgt die akademische Sprachtherapeutin Sonja Winkelmann nun schon dafür, dass Patienten mit Sprachstörungen geholfen werden. Gemeinsam mit ihrer Mitarbeiterin, der Logopädin Sabine Brückner, arbeitet die Diplom Therapeutin mit kleinen und großen Patienten.

„Wenn man zurückblickt, dann
kommt einem die Zeit wesentlich kürzer vor, doch ich freue mich natürlich umso mehr, dass ich zwei Jahrzehnte das Vertrauen meiner Patienten genieße und nach wie vor empfohlen werde“, sagt Sonja Winkelmann. Auch aus der Ärzteschaft, die mit der Therapeutin zusammenarbeiten, kommen ausschließlich positive Rückmeldungen. „Grundsätzlich muss immer ein Arzt eine Sprachtherapie verschreiben“, sagt Sonja Winkelmann.


Küchen-Land Rönsch

Bekanntheitsgrad ist groß

Der Bekanntheitsgrad der Praxis in der südlichen Region Hannovers, in Hemmingen-Arnum, ist überaus groß. Das gilt auch für Sabine Brückner, die bereits seit zehn Jahren an der Seite von Sonja Winkelmann steht. Das führt dazu, dass das Vertrauen stetig gewachsen ist. „Es kommt inzwischen sehr häufig vor, dass wir auch Geschwisterkinder betreuen, die zu mir kommen, nachdem der ältere Bruder oder die ältere Schwester bereits bei uns waren.“
       

Alle Patienten haben sprachliche Probleme

Sie alle eint ein sprachliches Problem – immer wieder anders, immer aus unterschiedlichen Gründen. Teilweise angeboren, teilweise durch Krankheiten verursacht, teilweise aus psychischen Gründen. „Da Sprache kein isoliertes Phänomen darstellt, sondern immer eingewoben ist in andere menschliche Fähigkeiten und Fertigkeiten, wird diese Tatsache selbstverständlich in der Therapie berücksichtigt. Unsere Therapien sind daher immer ganzheitlich ausgerichtet und stellen die Stärken des Patienten in den Mittelpunkt der Behandlung“, sagt Sonja Winkelmann. Zu den Angeboten gehört die gesamte Palette einer therapeutischen Praxis, zum Beispiel Sprach-, Stimm- und Sprechtherapie.
      

Sonja Winkelmann leitet seit nunmehr 20 Jahren die Praxis in Hemmingen-Arnum. Seit zehn Jahren steht ihr Sabine Brückner zur Seite.
Sonja Winkelmann leitet seit nunmehr 20 Jahren die Praxis in Hemmingen-Arnum. Seit zehn Jahren steht ihr Sabine Brückner zur Seite.

Die Ursachen eines Sprachproblems sind vielfältig

Sprachverlust durch Krankheit, zum Beispiel einen Schlaganfall oder Stimmverlust nach einer Operation, stottern, lispeln, aber auch eine undeutliche Aussprache, sind einige der häufigsten Probleme, mit denen die Patienten in die Fachpraxis kommen. Die langjährige Erfahrung von Sonja Winkelmann hilft dabei, die Probleme schnell zu erkennen und einen Behandlungsweg vorzuschlagen, der einen höchstmöglichen Erfolg garantiert. Ebenfalls nicht ungewöhnlich sind Patienten, die aus beruflichen Gründen ihre Aussprache verbessern möchten und als Privatpatienten in die Praxis kommen. „Wir sind in der Lage, aufgrund unserer großen Erfahrung, jedem Patienten eine passende Therapie anzubieten“, sagt Sonja Winkelmann.

Kinder sind das Gros der Patienten

Der Großteil der Patienten sind Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen sprachliche Probleme haben. Hier gehen die Therapeuten der Praxis in der Regel spielerisch an die Probleme heran. Besucher, die erstmalig die Praxis betreten, könnten auch vermuten, sie befinden sich einem gut sortierten Spielwarenfachgeschäft. In den Regalen stapeln sich alle nur erdenklichen Spiele, zumeist immer mit einem pädagogischen Hintergrund. „Um das Vertrauen der kleinen Patienten zu gewinnen, ist es oft erforderlich, dass wir sie über das Spielen zur Therapie bringen, das klappt auch zumeist sehr gut.“

Hausbesuche gehören zum Serviceangebot

Bei den Erwachsenen, die betreut werden, kommt es immer wieder vor, dass ein Hausbesuch, zum Beispiel nach einer schweren Erkrankung, nötig ist. Auch das gehört zum Serviceangebot der Praxis Winkelmann in Arnum.

Therapie bei Kindern und Jugendlichen

Störungen der Aussprache (z.B. lispeln, Auslassungen etc.), der Grammatik (z.B. Fehler im Satzbau), des Wortschatzes/des Sprachverständnisses, des Redeflusses (z.B. Stottern, Poltern), late Talker (nicht, bzw. zu spät beginnender Spracherwerb), myofunktionelle Störungen (z.B. bei Mundatmung, Schluckstörungen), Stimmstörungen, auditive Wahrnehmungsstörungen (mit Auswirkungen auf die Schriftsprache).

Therapie bei Erwachsenen

Sprech-, Sprach- und Schluckstörungen nach neurologischen Erkrankungen (z.B. nach Schlaganfall, bei Demenz, Parkinson), Stimmstörungen, Stottern. „Natürlich stehen wir auch nur für eine Beratung gerne zu Verfügung“, sagt Sonja Winkelmann.

Wer noch weitere Informationen und einen näheren Eindruck der Räumlichkeiten erhalten möchte, kann sich zusätzlich auf der Homepage (www.sprachtherapie-arnum.de) umschauen.

Kontakt:
Sprachtherapie Sonja Winkelmann
Sollingstraße 6
Hemmingen-Arnum
Telefon (0 51 01) 33 77

Datenschutz