Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Schützenverein von 1928 lädt zum 91. Geburtstag ein
Anzeige
14:51 10.06.2019
Ein buntes Programm für Jung und Alt haben die Schausteller organisiert. Archiv (2)

Vor nunmehr 91 Jahren wurde der Schützenverein Gleidingen ins Leben gerufen. Klar, dass es im vergangenen Jahr zum 90. Geburtstag eine große Feier gab. Doch auch in diesem Jahr, dem 91. seit Gründung, stehen die Zeichen auf „große Party“. Das wird durch das Festprogramm mehr als deutlich.

Deshalb hat der Schützenverein Gleidingen von 1928 erneut keine Kosten und Mühen gescheut, um den Bürgerinnen und Bürgern sowie Freunden des Vereins ein tolles Festprogramm mit Spaß und Unterhaltung für jung und alt anzubieten. Für das Pfingstwochenende lädt der Verein zum traditionellen Schützenfest auf den Sportplatz an der Oesselser Straße /B 6 ein. Die Schützen haben wieder mit viel Mühe und Engagement ein Festprogramm organisiert, das sich mehr als sehen lassen kann.
                 

„Der Schützenverein bedankt sich vorab schon einmal ganz herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern Gleidingens sowie den Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern für ein harmonisches Schützenfest 2019“, sagt Pressesprecherin Carola Hetzke.

31 Gleidinger Männer gründen 1928 den Schützenverein

Wenn in diesem Jahr der Schützenverein Gleidingen sein jährliches Fest feiert, dann kann der Verein auf eine 90jährige Geschichte zurückblicken: Am 1. August 1928 war es, als sich 31 Gleidinger Männer trafen, um den Gleidinger Schützenverein zu gründen. Sie wählten Otto Kuhrmeyer zu ihrem Vorsitzenden. Schon 1929 wurde das erste Schützenfest mit rund 150 Besuchern gefeiert. Aus diesem Anlass wurde auch der erste Schützenkönig ermittelt: August Bergmann.
                  

Alle Jahre wieder freuen sich die Gleidinger auf ihr Schützenfest.
Alle Jahre wieder freuen sich die Gleidinger auf ihr Schützenfest.

Während des Zweiten Weltkrieges kam das Vereinsleben zum Erliegen, und erst ganz langsam organisierte sich der Verein danach neu. Doch die Mitgliedszahl wuchs kontinuierlich, sodass das Vereinsleben wieder aufblühte.

Der Neubau des Schützenhauses durch den Architekten Ludwig war 1963 einer der Höhepunkte des Vereinslebens. 1965 wurde beschlossen, eine Damenabteilung ins Leben zu rufen.

In den 60er wurde das erste feste Schützenhaus an der Ritterstraße gebaut, welches auf Grund Zerstörung durch einen Orkan am 3. November 1972 so stark zerstört wurde, dass es erneut von Grund auf aufgebaut werden musste.

Zum 50. Jubiläum 1978 wurde dann doppelt gefeiert, das Jubiläum und die Fertigstellung der neuen Schießsportanlage. Nun mit drei Schießanlagen für Luftdruck, Klein- und Großkaliber.

Die Jubiläen haben es dem Verein besonders angetan. So wurden durch das Kaufmannsehepaar Christa und Heinrich Willführ 1988 neue Königsketten gestiftet und 1998 mit dem damaligen Pastor Joachim Zirkler erstmals ein Geistlicher Bürgerkönig. In diesem Jahr wurde auch der nun traditionelle Zeltgottesdienst auf dem Festplatz an Pfingstmonat, anlässlich des jährlichen Volks- und Schützenfestes, eingeführt.

Sportliche Erfolge lassen nicht auf sich warten

Inzwischen beteiligte sich der Verein auch an den sportlichen Wettkämpfen bei Kreis- und Landesmeisterschaften bis hin zu Titelkämpfen auf nationaler Ebene. Sportleiter Peter Maneke stellt fest: „In unserem Schützenverein geht es nicht um Geballer und Knallerei. Nein, es geht uns um den sportlichen Aspekt und die Pflege einer langjährigen Tradition und um das sichere Handling mit unseren Sportgeräten nach den Regeln der Sportordnung des Deutscher Schützenbund.“ Der Verein verfügt in seinem Schützenhaus über neun Zehn-Meter-Lichtpunkt//Luftgewehrbahnen, fünf 25-Meter-Kurzwaffenbahnen sowie sechs 50-Meter-Kleinkaliberbahnen. Die Trainingszeiten: dienstags ab 17 Uhr für die Jugend auf den Luftgewehrständen und ab 18 Uhr für die Erwachsenen auf allen Ständen. Donnerstags ab 19 Uhr treffen sich die Senioren.

„Ob wir mit dem Kleinkalibergewehr, mit dem Luftdruckgewehr oder mit Sportpistole/Revolver, Schwarzpulverkurzwaffe in Klein- oder Großkaliber trainieren, es steht für uns im Focus, unsere körperliche und geistige Konzentration bis ins hohe Alter hinein zu erhalten“, sagt Maneke. In punkto Sicherheit, auch gegenüber Außenstehenden, sei die Einhaltung des Waffengesetzes den Sportschützen das höchstes Gebot.


Pfingsten wird gefeiert – Schützenverein Gleidingen von 1928 hat neue Majestäten

Die diesjährigen Majestäten: Seniorenkönig Peter Maneke (von links), Bürgerkönigin Marion Krug, Schützenkönig Heiko Schmidt, Damenkönigin Lilli Sutter, Jugendkönig Florian Lorenz und der 1. Vorsitzende Christian Dawideit. Privat
Die diesjährigen Majestäten: Seniorenkönig Peter Maneke (von links), Bürgerkönigin Marion Krug, Schützenkönig Heiko Schmidt, Damenkönigin Lilli Sutter, Jugendkönig Florian Lorenz und der 1. Vorsitzende Christian Dawideit. Privat

Die neuen Könige und Königinnen des aktuellen Jahres des Schützenverein Gleidingen sind proklamiert. Das war zugleich der Auftakt der Feierlichkeiten zum diesjährigen Schützenfest in Gleidingen, das von Sonnabend, 8. Juni, bis zum Pfingstmontag, 10. Juni, andauert. Die Proklamation fand im Beisein von zahlreichen Gästen und Freunden des Vereins im Schützenhaus Gleidingen statt. So konnte der 1. Vorsitzende des Vereins, Christian Dawideit, den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Laatzen, Ernesto Nebot Pomar, sowie Stadtrat Olaf Lichy begrüßen. Den Seniorenbeirat der Stadt Laatzen vertrat Dieter Mahler.

Als weiteren Ehrengast durfte der Schützenverein die Ortsbürgermeisterin Gleidingens, Silke Rehmert, begleitet von Ortsratsmitglied Sabine Lichy begrüßen. Daneben fanden auch die Vertreter der örtlichen Vereine und Verbände den Weg ins Schützenhaus Gleidingen.

In diesem Jahr wurden Heiko Schmidt als Schützenkönig und Lilli Sutter als Damenkönigin geehrt. In der Jugendsparte hat sich Florian Lorenz und bei den Senioren Peter Maneke königlich durchgesetzt. Als diesjährige Bürgerkönigin darf sich Marion Krug über die von der GUG (Gleidinger Unternehmer Gemeinschaft) gestiftete Bürgerkönigskette freuen. Nach der Proklamation fand die traditionelle Vergabe der Ehren- und Sonderpreise statt.

Nach einer reichlichen Stärkung stimmten sich alle mit Freude zur Musik von DJ Olly auf das kommende Volks- und Schützenfestwochenende an Pfingsten ein.
                    

Sonnabend, 8. Juni

12.45 bis 13.45 Uhr: Ausschießen des Schausteller-Kinderkönigs 2019 auf dem Festplatz für alle Gleidinger Kinder von 10-12 Jahren.
19 Uhr: Einmarsch der Könige und der Schützen in das Festzelt. Königsvesper für Schützen/-innen und Gäste. Anschließend Eröffnung des Schützenfestes durch den 1. Vorsitzenden mit Bieranstich und Tanz der Könige mit Musik der Band Sunnyboys.

Sonntag, 9. Juni

13 Uhr: Empfang der Gastvereine durch den Schützenverein.
13.45 Uhr: Aufstellung der Gastvereine zum Ausmarsch auf der Aschenbahn.
14 Uhr: Ausmarsch durch das große Tor zum Festumzug Aufstellung der Gastvereine zum Ausmarsch auf der Aschebahn; Marschroute: Festplatz - Oesselser Str. - Osterstr. - Triftstr. - Seikengarten - Am Steinacker - Hildesheimer Str. - Tordenskioldstr. - Ritterstr. - Hildesheimer Str. - Am Leinkamp - Osterstr. - Oesselser Str. – Festplatz.
15 Uhr: Begrüßung im Festzelt und gemütliches Beisammensein. Unterhaltung durch die beim Ausmarsch mitwirkenden Musikzüge.
17 Uhr: Party mit DJ Silvio.

Montag, 10. Juni

10 Uhr: Gottesdienst im Festzelt.
11.45 Uhr: Festessen im Festzelt.
14 bis 18 Uhr: Familientag - alle Fahrgeschäfte zu ermäßigten Preisen.
14.30 bis 16.30 Uhr: Ausgabe der Ballons für den Ballon-Weitflug-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre.
15 Uhr: Kaffeestunde für die Gleidinger Seniorinnen und Senioren.
15 Uhr: Auftritt einiger Sportgruppen des BSV Hannovera Gleidingen im Festzelt.
16.45 Uhr: Start des Ballon-Weitflug-Wettbewerbs.
17.30 Uhr: Siegerehrung und Preisverleihung an die Sieger des Vergleichsschießen der Gleidinger Vereine, Verbände und Firmen.
■ Siegerehrung des letztjährigen Weitflug-Wettbewerbs 2018.
18.30 Uhr: Unterhaltung und Stimmung mit Chris Boy.
22.30 Uhr: Großes Schausteller-Feuerwerk als Dank an die diesjährigen Besucher des Volks- und Schützenfestes.

Datenschutz