Menü
Anmelden
Wetter wolkig
12°/7°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Saisonstart im kreativen Dreier-Pack
Anzeige
09:54 16.03.2020
Genuss mit allen Sinnen verspricht Elke Schneider den Kunden von Schneider metallbau bei der Hausmesse am 21. und 22. März während der Live-Vorführungen des dänischen Morsoe-Grill-Kaminofens.

Schneider Metallbau in Barsinghausen lädt am Wochenende vom 21. bis 22. März zur Hausmesse ein. Mit dabei sind die Bautenschutz-Experten Schierwater & Schwertfeger aus Wennigsen und Zeitzmann, die Kamin-Spezialisten aus Pattensen.

„Genießen Sie das Leben, erleben Sie das Gefühl von Hygge“, ist das Motto der Hausmesse. „Das Gefühl von Hygge kann man zwar kaum beschreiben, aber Sie können es zusammen mit den Morsoe-Grill-Profis und dem Grill- und Kaminofen Forno in unserer Outdoorliving Ausstellung live erleben“, verspricht Elke Schneider, denn ein Highlight wird das Angrillen des einzigartigen Grill-Kaminofens Forno sein. Zuschauen, abgucken, kosten und selber ausprobieren sind erwünscht.

Die zweite Partnerfirma sind die Bautenschutz-Experten Schierwater & Schwertfeger. Anhand detailreicher Musteraufbauten werden die Fachleute praktikable Lösungsvorschläge zum Bautenschutz aufzeigen. Wer bereits ein konkretes Problem mit Schimmel oder Undichtigkeiten am Haus hat oder vermutet ist herzlich eingeladen mit einem Foto des Schadens zu kommen, zwecks Beratung durch den Fachmann vor Ort.

Beim Gastgeber Schneider metallbau dreht sich während der Hausmesse alles um die Haustür-Kollektion BASELINE und den Start in die Markisen- und Terrassendach-Saison. „Baseline steht dabei für 35 ausgewählte Haustürmodelle quer durch alle Stilrichtungen, 16 Standardfarben, drei Füllungsvarianten, individuelle Maße, RC2-Einbruchhemmung serienmäßig und, und, und ...“, beschreibt Elke Schneider die verfügbare Vielfalt und freut sich darauf per Softwarepräsentation die neu geplante Haustür in einem mitgebrachten Foto des Hauses vorab zu präsentieren.

Lamellendach Lamaxa wird präsentiert

Ein weiteres Highlight ist das Lamellendach Lamaxa. „Je nach Sonnenintensität und persönlichem Empfinden können Outdoorliving-Fans die Dachlamellen von Null bis zu 130 Grad öffnen oder zur Seite wegschieben. Auch bei Regen und Sturm schließt es dicht, was sich in diesen Tagen gut beobachten lässt. Wer für sich sagt „Weniger ist Mehr“, dem präsentieren wir das Glasdachsystem AREA und die Pergola-Systeme von LEINER, die textiles Wohnen auf der Terrasse bieten“, führt Elke Schneider aus.

Klarer Vorteil: Das neue Lamaxa-Lamellendach aus pflegeleichtem Aluminium – geschlossen bei Wind und Regen, individuell offen bei Sonne.
Klarer Vorteil: Das neue Lamaxa-Lamellendach aus pflegeleichtem Aluminium – geschlossen bei Wind und Regen, individuell offen bei Sonne.

Abschließend gibt sie noch einen Tipp: „Unsere Winterpreise für Kassettenmarkisen gelten noch bis Ende März 2020 und beim Kauf eines Lamaxa- oder AREA-Glasdaches bis Juni 2020 gibt es den Morsoe-Grill Forno Piccolo gratis dazu!“

Mit Blick auf den Coronavirus und nach Rücksprache mit dem Vorstand von „Unser Barsinghausen“, der den verkaufsoffenen Sonntag am 22. März organisiert, wird die Hausmesse durchgeführt (Stand: 12.3.2020), zumal sie zum Teil draußen stattfinden kann. Interessierte sind aber auch herzlich eingeladen, vor oder nach der Hausmesse einen persönlichen Beratungstermin unter der Telefon (0 51 05) 5 23 90 zu vereinbaren.

■ Schneider metallbau GmbH Hermann-Bahlsen-Straße 8-10 30890 Barsinghausen Telefon (0 51 05) 5 23 90 www.schneider-metallbau.de

■ Öffnungszeiten zur Hausmesse: Sonnabend, 21. März, 10 bis 19 Uhr; verkaufsoffener Sonntag, 22. März, 13 bis 18 Uhr; für das exklusive Grillerlebnis mit Verkostung während der Hausmesse wird um telefonische Anmeldungen bis zum 16. März gebeten unter Telefon (0 51 05) 5 23 90


Umstrukturierung im großen Stil

Aus Raumgestaltung Reeh wird Raumgestaltung Reeh – Niemann

Die erfahrene Fachfrau Tanja Bahe verstärkt das Team von Raumaustattung Reeh – Niemann in Barsinghausen.
Die erfahrene Fachfrau Tanja Bahe verstärkt das Team von Raumaustattung Reeh – Niemann in Barsinghausen.

Das neue Logo verkündet es bereits: Raumausstatter Niklas Niemann ist nun Compagnon des Unternehmens Raumgestaltung Reeh - Niemann. Und nicht nur das. Durch freundschaftliche und familiäre Kontakte bringt er zeitgleich ein zweites Standbein sowie mit Anke Rust eine Fachfrau mit ins Unternehmen.

„Am 3. April eröffnen wir unser „Stoffkontor“ in Wennigsen in der Degerser Straße 30“, erklärt Niemann. Er selbst ist seit 2012 im Unternehmen. „Ich habe ihn von Anfang an gefordert und gefördert“, erzählt Volker Reeh. Außerdem habe er ihm signalisiert, dass er die Unternehmensführung auch gern teilen würde.

Neues Gesicht mit viel Erfahrung

Kennen gelernt hatte Niemann das Raumausstatter-Handwerk durch seine Großcousine Anke Rust, die Raumausstattermeisterin ist. „Räume gestalten durch schöne Farben und Formen, Freude ins Leben bringen, das war und ist auch genau mein Ding“, sagt der heute 25-jährige.

Die Liebe zu schönen Materialien, Stoffen und Farben wies ihm den Weg. Nun wird Raumausstatter Niklas Niemann (links) Teilhaber von Raumgestaltung Reeh – Niemann.
Die Liebe zu schönen Materialien, Stoffen und Farben wies ihm den Weg. Nun wird Raumausstatter Niklas Niemann (links) Teilhaber von Raumgestaltung Reeh – Niemann.
Foto: Heydenbluth Design

Rust hat ihn von Anfang an unterstützt und schon damals versprochen: „Wenn du dich selbstständig machst, bin ich dabei!“ Und so ist auch Rust nun Teil des Teams.

Neben den Arbeitsbereichen der Polsterei, Anfertigung von Gardinen, Licht-, Sicht-, Sonnen- und Insektenschutz bietet die Firma auch eine „allround“-Gestaltung vom Bodenbelag über die Wand-gestaltung bis hin zur Deckenbespannung an. Durch im Geschäft ausgewählte Leuchten werden die Möbelstücke in Szene gesetzt. „Die Fachmessen haben im Januar stattgefunden, jetzt treffen die neuen Stoffkollektionen für Gar-dinen und Möbelstoffe ein“, teilt Reeh mit und freut sich sichtlich, dass ihm die neue Kollegin Tanja Bahe zur Hand geht. Denn es gibt eine weitere gute Nachricht: „Es war nicht einfach, denn Fachkräfte sind auch in unserem Handwerk schwer zu finden. Umso glücklicher bin ich, dass wir mit Tanja Bahe eine weitere, versierte Raumausstattermeisterin gewinnen konnten“, berichtet Volker Reeh.

Bahe hatte zuvor Erfahrungen in Hannover und Hamburg gesammelt, stammt selbst aus der Region und wird das Team in Barsinghausen hauptsächlich in der Beratung und Organisation in der Altenhofstraße 11A verstärken.

„Wir sind außerdem auch ein Ausbildungsbetrieb, weil wir unsere Begeisterung für den Beruf an junge Menschen weitergeben möchten“, ergänzt Reeh. „Außerdem haben wir über das Jahr verteilt viele Schulpraktikanten.“

■ Raumgestaltung Reeh – Niemann Altenhofstraße 11A 30890 Barsinghausen Telefon (0 51 05) 77 35 24

Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr, Mittwoch Montagetag (Laden­geschäft geschlossen), Ladengeschäft geschlossen, sonnabends von 10 bis 13 Uhr

Datenschutz