Menü
Anmelden
Wetter wolkig
11°/7°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Schneiden dem Experten überlassen
Anzeige
10:26 27.09.2020
Philipp Horn zeigt die Knospe einer Magnolie, die bei unsachgemäßem Schneiden zerstört werden kann.

Viele Gartenbesitzer schneiden im Herbst einmal ihren Garten durch. Dabei kann man auch Fehler machen, wie Philipp Horn weiß.   

„Bei der Forsythie und der Magnolie etwa sind jetzt schon die Knospen für die Blüten im Frühjahr angelegt.“ Wenn man die wegschneidet, blüht die Pflanze im Sommer nicht. „Für das Schneiden wertvoller Gehölze ist es ratsam, sich an den Fachmann zu wenden.“, rät der Gärtnermeister, der dort die Firma Horn Garten- und Landschaftsbau betreibt. Er hat dazu auch weitere Tipps, wie etwa den, dass es jetzt die Zeit ist, Koniferen zu schneiden.

Heino Lampe Land- u. Gartentechnik

Gehölze bringen Farbe in den Garten

Wer jetzt Blumenzwiebeln pflanzt, kann sich im Frühjahr über viel Farbe im Garten freuen.
Wer jetzt Blumenzwiebeln pflanzt, kann sich im Frühjahr über viel Farbe im Garten freuen.

Im Herbst kann man sein farbiges Wunder erleben, wenn man sich die unterschiedlichen Gehölze anschaut, die jetzt im Herbst eine schöne Laubfärbung annehmen, weiß Michael Gehlhaar von der Baumschule Gehlhaar.

„Die Farben reichen von Gelb bis zu Purpur.“ Zu den Favoriten bei den Gartenbesitzern gehören der japanische Ahorn, Federbuschstrauch, Zaubernuss oder Feuerahorn.

Um neue Farbakzente zu setzen, empfiehlt die Baumschule Gehlhaar, Herbststauden wie Chrysanthemen zu pflanzen. Gut geeignet ist auch die knospenblühende Heide, die bis in den Dezember hinein Farbe in den Garten bringt.

Farbe ist auch das Stichwort für den kommenden Frühling. Im Herbst mit den vergehenden Sommerfarben ist es bereits nötig, an das nächste Frühjahr zu denken. „Jetzt ist die Zeit, Blumenzwiebeln zu pflanzen“, erklärt Michael Gehlhaar. Damit legt man den Grundstein für ein buntes Frühjahr. Die Auswahl ist in der Baumschule Gehlhaar dabei besonders groß. Bis zu 500 Sorten sind erhältlich. Für das Pflanzen gilt die Formel: Was zuerst blüht, muss zuerst in den Boden.

Der Altwarmbüchener empfiehlt dabei allerdings, auf botanische Sorten zu bauen. Diese können, im Gegensatz zu herkömmlichen Zwiebeln, im Boden bleiben. Sie verwildern später. Ob Tulpen, Narzissen oder Krokusse: „Es gibt fast jede Blume auch als botanische Sorte“, sagt Gehlhaar

Bei Florus steht demnächst der Apfel im Vordergrund

Bernd Kessebom verfügt über eine reiche Auswahl an Apfelsorten.
Bernd Kessebom verfügt über eine reiche Auswahl an Apfelsorten.

Im Oktober steht im Florus Gartenbetrieb in Isernhagen HB traditionell das Thema Obst im Vordergrund. Auch wenn das so beliebte Apfelfest wegen der Corona-Pandemie nicht in der gewohnten Form stattfinden kann, will das Team nicht ganz auf eine Veranstaltung verzichten. Und so kommt es am Sonnabend, 10. Oktober, in der Burgwedeler Straße 64 von 10 bis 16 Uhr zu einem Apfelmarkt. Dann werden dort Äpfel von regionalen Anbietern zu haben sein. „Dabei handelt es sich um neue und historische Sorten“, sagt Bernd Kessebom von Florus.

Wer sich einen Baum auch in den eigenen Garten pflanzen möchte, wird ebenfalls fündig. Für große und mittlere Gärten sind Bäume als Halb- und Hochstand zu haben. Für kleinere Gärten sollte man eher zum Busch auf schwach wachsender Unterlage greifen. Auch andere Obstgehölze wie Stachelbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren sind zu haben.

Wenn tatsächlich in einem kleinen Garten der Platz für ausgewachsene Obstbäume fehlt, kann Säulenobst die Lösung sein. Es hat kurze Triebe und nimmt nicht viel Platz in Anspruch. So kann man es in kleinen Gruppen in der Nähe der Terrasse pflanzen oder als Hecke gestalten.


Fischer hilft bei der Überwinterung von Kübelpflanzen

Mit schwerem Gerät werden große Kübelpflanzen ins Winterquartier gebracht.
Mit schwerem Gerät werden große Kübelpflanzen ins Winterquartier gebracht.

Mit dem Herbst kommen auch die kalten Temperaturen. Da gilt es, rechtzeitig daran zu denken, kälteempfindliche Pflanzen zu schützen.

„Der Beginn der Wintersaison ist immer auch zugleich das Ende der Sommersaison“, weiß Bernd Fischer. Für den Inhaber der Gärtnerei Fischer ist jetzt die Zeit, in der er seinen Kunden bei der Überwinterung der Kübelpflanzen hilft.

Sein Tipp: Kälteempfindliche Pflanzen wie Oleander oder Palmen sollten jetzt in einem hellen, frostfreien Raum eingelagert werden. Geeignet dazu ist ein Wintergarten.

Wer so etwas nicht hat, oder wenn die Pflanze zu groß ist, kann die Gärtnerei Fischer auch selbst die Überwinterung übernehmen. Bernd Fischer und sein Team holen die Kübel ab und lagern sie in ihren Gewächshäusern in Isernhagen NB ein. Der Gartenexperte rät allerdings dazu, nicht zu lange zu warten. „Die Fröste kommen schneller als mancher denkt.“ Wer seine Pflanzen professionell überwintern und transportieren lassen möchte, sollte dies frühestmöglich anmelden. „Manchen Kunden fällt es schwer sich noch bei strahlender Sonne von ihren Pflanzen zu trennen, aber da wir rund sechs Wochen für den Transport aller Pflanzen benötigen, müssen wir ab Anfang Oktober damit beginnen“, sagt Bernd Fischer.


Ein Akku für alle Gartengeräte

Bei Heino Lampe gibt es eine große Auswahl an Akkugeräten von Stiga.
Bei Heino Lampe gibt es eine große Auswahl an Akkugeräten von Stiga.

Wenn der Herbst kommt, ziehen im Garten die Arten von Arbeit ein, die mitunter etwas lauter sind. Dazu gehört etwa das Schneiden von Hecken, Bäumen und Sträuchern. Da kann es für die eigenen Ohren, und die der Nachbarn, entlastend sein, auf Akkugeräte umzusatteln. Die Firma Heino Lampe Land- und Gartentechnik ist hier ein guter Ansprechpartner, denn dort sind Stiga-Akkugeräte in großer Vielfalt zu haben. Neu in diesem Jahr ist bei Stiga etwa ein Multitoolgerät, das sowohl als Heckenschere als auch als Hochentaster genutzt werden kann.

Wer Elektrogeräte von Stiga nutzt, hat zudem den Vorteil, dass man ein Akku für alle Geräte nutzen kann, zum Beispiel auch für einen Laubbläser. „Man investiert für ein Gerät etwas mehr“, rät Firmenchef Heino Lampe. „Dann hat man ein Akku und kann die anderen Geräte ohne Akku kaufen.“ Selbst in Stiga-Rasenmähern passen die Energiezellen.

Die Stiga-Geräte gibt es bei Lampe noch zu einem Sonderpreis, der von einer bereits ausgelaufenen Aktion stammt. „Allerdings nur solange der Vorrat reicht.“

Wer nach der Nutzung der Geräte Gartenabfälle abtransportieren möchte, findet dafür bei Heino Lampe auch den passenden Anhänger, denn die Isernhagener sind seit Kurzem Exklusiv-Partner des Premium-Herstellers Humbaur. Die Auswahl reicht vom Autotransportanhänger, Baumaschinenanhänger, Tieflader, Hochlader, Kofferanhänger, Kipper, Pferdeanhänger und LKW-Anhänger mit breitem Angebot an Zubehör bis hin zum Anhänger mit Gitteraufsatz zum Abstransport von Gartenabfällen.
                                

1
/
5
Datenschutz