Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West Weltklasse Musik am Klavier im Bürgersaal des Gehrdener Rathauses
Anzeige
08:54 12.11.2019
Der russische Pianist Nikita Volov spielt Werke von Bach, Mozart, Mendelssohn und Liszt.  Foto: Künstler 
Dammtor Optik Krone GmbH
Anzeige

Wenn am Sonntag, 8. Dezember, ab 17.15 Uhr der russische Pianist Nikita Volov Werke von Bach, Mozart, Mendelssohn und Liszt präsentiert, geht die Reihe „Weltklasse am Klavier“ für 2019 mit einem erneut großartigen Auftritt erfolgreich zu Ende.
   

Edeka Ladage Wennigsen

Ein weitgefächertes Programm

Das weitgefächerte Programm beginnt mit dem „Capriccio sopra la lontananza del suo fratello dilettissimo“ (Capriccio über die Abreise des sehr beliebten Bruders) von J.S. Bach, das im Jahre 1839 von Carl Czerny veröffentlicht wurde - dem einzigen Werk mit einem programmatischen Untertitel des Komponisten. Es folgt die zarte und selten gespielte Romanze von W.A. Mozart. Die nachfolgenden Stücke sind zwei Meisterwerke aus den bekannten „Lieder ohne Worte“ von F. Mendelssohn. Abgerundet wird die erste Hälfte durch Alban Bergs hoch symbolische und einsätzige Klaviersonate. Die zweite Hälfte bildet zum einen eine virtuose Liszt-Klaviertranskription der sinfonischen Dichtung „Dans Macabre“ des französischen Komponisten Camille Saint-Saëns und zum anderen zwei kontrastreiche Poèmen von Alexander Skrjabin sowie seine bekannte Sonate Nr. 2.
  


Neueste Technologie der Firma Essilor macht es möglich, bei dem Varilux-Spezialisten Dammtor Optik in Gehrden ein Augenscreening durchzuführen.

Dabei werden nicht nur die Glasstärken, sondern Augeninnendruck, das Dämmerungssehen und weitere Auffälligkeiten am Auge elektronisch vermessen und geprüft.

Immer weniger Menschen nutzen die Vorsorgeuntersuchungen beim Augenarzt.

Doch eine schlechte Sehkraft und Augenkrankheiten werden oftmals erst dann wahrgenommen, wenn sie schon fortgeschritten sind. Daher gehört ein kompletter Seh-Check zum Service bei der Augenoptikmeisterin Silvia Krone.

„Die Erfahrungen in unserem Zeitalter der Bildschirme, vom Smartphone bis zum elektronischen Cockpit im Auto haben gezeigt, dass regelmäßige Sehtests und medizinische Kontrollen am Auge unerlässlich sind“, so Silvia Krone. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist eine gute Sehleistung bei schlechten Sichtverhältnissen im Straßenverkehr wichtig. Die Pupille passt sich den Lichtverhältnissen an und öffnet sich im Dunkeln. Eine übermäßige Blendung sorgt zusätzlich für schlechte Sicht. Diese kann auch andere Verkehrsteilnehmer in kritische Situationen bringen. Bei schlechter Sehkraft wird die Reaktionszeit massiv herabgesetzt, längeres Autofahren kann zur schnelleren Ermüdung und Kopfschmerzen führen. Eine auskorrigierte Brille mit entspiegelten Gläser, die die Blendung massiv reduziert, kann diese Anspannung nehmen und für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

„Das Auge ist unser sensibelstes Organ und noch nicht austauschbar. Nur die Glasstärke zu vermessen, ist ein kleiner Baustein, der zum guten Sehen erforderlich ist, reicht aber leider nicht aus“, erklärt Silvia Krone. Durch den Seh-Check wurden bereits Augenkrankheiten aufgedeckt, die anschließend vom Augenarzt behandelt wurden, berichtet sie.

Dadurch lassen sich auch Brillenkäufe, die eventuell von kurzer Dauer sind, vermeiden. Denn sollte ein medizinischer Eingriff notwendig sein, kann eine kürzlich angefertigte Brille schnell hinfällig sein.

Durch den Einsatz von Computertechnologie werden bei der Dammtor Optik schon seit einigen Jahren zusätzlich die Brillengläser individueller vermessen. Mit dieser Erfahrung in der Anwendung modernster Technik, werden größere Sichtbereiche und somit für den Gleitsicht-Brillenträger ein beschwerdefreieres Sehen ermöglicht.

Mit der aktuellen Messtechnik werden die Augen der Brillenträger so detailliert vermessen, dass die Brillengläser im 4D-Design gefertigt werden können. Das hochpräzise Messverfahren vom „Visioffice“ der Firma Essilor ermittelt die verhaltensbezogenen Parameter des Auges, was wie ein Fingerabdruck gesehen werden kann.

In Bezug auf jedes einzelne Brillenglas, werden alle gemessenen Daten des Auges in der Produktion berücksichtigt. Die Flächen- und Materialgestaltung des Brillenglases wird so auf das jeweilige rechte oder linke Auge abgestimmt. Das ermöglicht ein so verbessertes Sehen, wie es vor einigen noch nicht denkbar war.

Gerade der Alltag sorgt mittlerweile für ständige Blickwechsel im Armlängenbereich, da wir uns viel in der Nähe beschäftigen. Bei herkömmlichen Gleitsichtgläsern hat das Auge eine zeitverzögerte Schärfeneinstellung.

Brillengläser der neuesten Technologie werden dagegen für jedes Auge als Maßanzug gefertigt wird, und ermöglichen dem Auge, Gegenstände schneller zu erfassen. Gleitsichtgläser der älteren Generation können nicht mit der neuen Technik kompatibel gefertigt werden.

Informieren Sie sich gerne bei uns im Detail und lassen Sie sich von der Dammtor Optik in Gehrden bei einer Tasse Kaffe und in Ruhe beraten. Und bitte unbedingt notieren: Am 22.November findet wieder das beliebte Lichterfest in Gehrden statt! Wir freuen uns auf Sie und nehmen uns gerne Zeit für Ihre Fragen. (RED)
  


Die Adventszeit wirft auch in Gehrden bereits seine Schatten voraus.
Die Adventszeit wirft auch in Gehrden bereits seine Schatten voraus.

Auch in den nächsten Wochen ist in der Burgbergstadt wieder einiges los. Nachfolgend ein kleiner Überblick. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Knobelabend in Lemmie

Für Freitag, 15. November, 19 Uhr, lädt der Förderverein der Ortsfeuerwehr Lemmie e.V. in das Feuerwehrgerätehaus am Gehrdener Kirchweg 30 in Lemmie zum Knobelabend ein. Die Startgebühr beträgt 10 Euro.

Burgbergturm geöffnet

Noch zweimal in diesem Jahr ist der Burgbergturm geöffnet: Jeweils Sonntag, 17. November und 15. Dezember von 10 bis 12 Uhr. Viele interessante Geschichten rund um den Burgberg und die Turmgarde sind auf der Homepage zu finden: www.gehrdener-turmgarde.de

Weihnachtsmarkt in Everloh

Für Sonnabend, 14. Dezember, 11 bis 18 Uhr, lädt die Familie Reverey zum stimmungsvollen Weihnachtsmarkt auf ihre Hofanlage in Everloh ein. Das Motto: Klönen, Stöbern, Basteln und Genießen. Kinder können auf Ponys reiten, kleine Geschenke basteln und auf Handtrommeln die Musik mit dem Musiker Leo Keita begleiten.

Es gibt ein umfangreiches Kuchenbuffet, wärmende Getränke, deftige und süße Speisen. Die Stadtkantorei Gehrden stimmt um 15 Uhr in die Vorweihnachtszeit ein. Bei einem Kunsthandwerkermarkt gibt es viele handgefertigte und schöne und Dinge zu entdecken.

Dank vieler fleißiger Hände wird dieser Weihnachtsmarkt zum zwölften Mal in Folge möglich gemacht.

Glühweinparty in Lemmie

Für Montag, 23. Dezember, 18 bis 23 Uhr, lädt der Förderverein der Ortsfeuerwehr Lemmie e.V. in und um das Feuerwehrgerätehaus zur Glühweinparty ein.

2
/
2
Datenschutz