Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Rossini bietet italienische Küche mit Herz
Anzeige
08:59 25.01.2019
„Intermezzo“ nennt Gaetano Bertini den neu eingeführten Mittagstisch in seinem Ristorante Rossini.

In Hannovers Ferdinandstraße 5 geht es erst ein paar Stufen hinab, dann öffnet sich der unwiderstehliche Kosmos von Gaetano Bertinis Rossini Degustazione. Ob mittags oder abends – in Weinbar und Ristorante erwartet Gäste seit rund 30 Jahren italienische Herzlichkeit in Kombination mit inspirierter Kochkunst – neuerdings auch schon zum Mittagstisch genannt „Intermezzo“. Neben sorgfältig ausgewählten Zutaten von Büffelricotta aus Campanien über Mozzarella aus Salerno bis zu frischen Trüffeln aus dem Piemont zollt Gaetano der Artischocke besondere Aufmerksamkeit.

Sogar als Tischschmuck findet sich das Gemüse im Gewölbekeller des Rossini Degustazione wieder. „Unsere Gäste schätzen es, dass wir Freude an der eigenen Herstellung haben“, berichtet der erfahrene Koch.

China-Restaurant Lehaha


Von knusprigen Brotchips und Brot über geschmorte Lammhaxe und Fischspezialitäten des Mittelmeeres bis zum verführerischen Nachtisch wie Delicia al Limone und dem ganz speziellen Tiramisu-Espresso wird alles frisch zubereitet.

„Wir haben viele Stammgäste“, freut sich Gaetano, der neapolitanischen Charme in Hannovers Stadtteil Mitte etablierte und auf viele Besucher und Besucherinnen zählen kann.

Die Gäste genießen die neuen Ideen, die der ambitionierte Gastronom von Italienreisen mitbringt. Bei den Produzenten von Weichkäse und den familiär geführten Weingütern auf Ischia, dem Piemont im Friaul schaut er gerne persönlich vorbei, um sich inspirieren zu lassen.

Dieses persönliche Erlebnis möchte Gaetano auch seinen Gästen empfehlen: „Schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie“, lädt er herzlich in den charmanten Gewölbekeller ein.


Chinas Küche für Einsteiger und Kenner bietet die einfallsreiche Gastronomin Xiaohui Hu in Hannover-Wülfel.
Chinas Küche für Einsteiger und Kenner bietet die einfallsreiche Gastronomin Xiaohui Hu in Hannover-Wülfel.

In Wülfel bietet Xiaohui Hu seit Januar die leckere Möglichkeit, Chinas authentische Küche im modernen Wohlfühl-Ambiente entspannt zu genießen.

Seit 27 Jahren ist die Restaurant-Chefin als Gastronomin aktiv und verbindet im neu eröffneten Restaurant die Klassiker der chinesischen Küche mit weniger bekannten Zubereitungsformen und Gewürzen.

Die Auswahl des Lehaha-Büfetts bietet knusprig gebratene Ente ebenso wie kantonesische Reisnudeln, die dank Würze und Gemüsestreifen Veganer glücklich machen. Je nach Neigung kann man hier Grundzutaten wie Gemüse, Geflügel, Fisch sowie Rind und Schwein frisch braten lassen oder typisch chinesische Zubereitungsformen probieren. So vermitteln Algensalat, Blumenkohlvariationen und die feinen Champignons im würzigen Sud einen Eindruck von der beeindruckenden Bandbreite. Zugleich trifft das große Angebot veganer und vegetarischer Leckereien den Zeitgeist. Auch die Liebhaber von Fleisch werden verwöhnt, beispielsweise mit dem originell gewürzten Schweinebraten. Sushi ist hierzulande nicht mehr selten, aber die Vielfalt und optisch ansprechende Präsentation im Lehaha zeugen von großer Hingabe der Mitarbeiter. Spezialitäten wie die gefüllten Teigtaschen namens Dim Sun, klare Hühnerbrühe und weitere Delikatessen runden die Vielfalt des Büfett-Restaurants an der Hildesheimer Straße 420 ab. Der Name Lehaha, der mit Zufriedenheit beziehungsweise Glück übersetzt werden kann, passt also genau.

Saisonale und regionale Zutaten liegen zurzeit im Trend. Durften die Leibgerichte ab Herbst ein bisschen gehaltvoller werden und zum Jahresende in Bratenorgien mit krossen Gänsen und Enten münden, dreht sich die Haltung zu Jahresbeginn.

Jetzt zählen frische Kräuter und kalorienbewusste Gerichte zu den Favoriten. Unbewusst hat mancher Genießer die ehemals traditionelle Fastenzeit mit ihren eingeschränkten Lagermöglichkeiten im Kopf.

In den Restaurants der Region Hannover legt man auf Frische und Qualität größten Wert und zeigt sein Können bei klassischen Zubereitungsweisen oder fantasievollen, eigenen Kompositionen.

So lässt sich Carpaccio aus hauchzarten Scheiben von Fleisch oder Fisch schneiden, aber auch Sellerie oder Rote Beete eignen sich hervorragend für schmackhafte Variationen. Bei südamerikanischen Tacos und Burritos wird die feine Füllung einfach in Weizenfladen gewickelt.

Das beweist: Jede Landesküche entwickelte pfiffige Methoden, um Genießer mit leichten Schlemmermenüs zu verwöhnen.

2
/
2
Datenschutz