Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Die Ostsee entdecken: Von Grömitz bis zum Timmendorfer Strand
Anzeige
20:58 09.09.2019
Die Seebrücke am Strand von Grömitz.
Grand Hotel Binz
Anzeige

Ob im Dünenpark Grömitz entspannen, sich im wibit-Water-Sports-Park in Timmendorf am Action-Parcours ausprobieren, vom Fischerdorf Hohwacht nach Weissenhaus wandern oder in Großenbrode segeln und surfen – die Ostsee hat vieles zu bieten.

Wer gerne entlang der Küste spazieren geht, ist vor allem in Timmendorfer Strand und Niendorf richtig. Denn neben den vielen Seebrücken und den Meereswellen kann der Urlauber zwischendrin immer wieder neue, spannende Ausblicke genießen. Dazu zählt unter anderem der Blick bis zum Steilufer. Für Schiffsliebhaber ist sodann der Niendorfer Hafen der richtige Ort. Von dort ist es auch nicht mehr weit zum Niendorfer Balkon, welcher mit seinen Bogenlampen und der neuen Seebrücke einiges zu bieten hat.

Nur gut eine halbe Stunde vom Timmendorfer Strand entfernt liegt Grömitz. Hier können sich die Besucher auf einen acht Kilometer langen Sandstrand freuen. Zudem laden eine romantische Steilküste, wilde Dünen und der Naturstrand zum Entdecken der Artenvielfalt von Flora und Fauna ein. Wer hingegen lieber über die Strandpromenade schlendern möchte, hat auch dazu die Gelegenheit. Auf über drei Kilometern gibt es attraktive Geschäfte, verschiedene Restaurants und gemütliche Cafés.   

Ein Highlight erwartet die Gäste zudem im ehemaligen Fischerdorf Hohwacht. Direkt am Hauptbadestrand gelegen befindet sich eine einzigartige Seeplattform. Die sogenannte Hohwachter Flunder verdankt ihren Namen der einmaligen Form, welche an den Plattfisch erinnert. Doch in Hohwacht gibt es noch mehr zu entdecken. Bereits hinter der Strandpromenade beginnt die bewaldete Steilküste, der Buchholz und der Kreuzkamp. Von dort aus geht es zur Aussichtsplattform Hohwachter Ausguck sowie nach Alt-Howacht.

Einen Ort zum Entspannen bietet in der Nebensaison auch Großenbrode. Gemütlich in einer Decke eingekuschelt können die Besucher das Rauschen des Meeres genießen. Und auch eine Wanderung am Strand lohnt sich. Von Muscheln über besondere Steine bis hin zu Hühnergöttern und Bernstein gibt es am Strand einiges zu finden.

Datenschutz