Menü
Anmelden
Wetter wolkig
11°/7°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Rasen braucht jetzt Kalium
Anzeige
18:07 24.09.2020
Im Herbst muss der Rasen gedüngt werden

Die alle zwei Jahre im September stattfindende Hobbykunstausstellung im Kurt-Hirschfeld-Forum ist ein fester Bestandteil des Lehrter Terminkalenders. Das ist auch 2020 so. Trotzdem ist dieses Jahr ein bisschen anders als frühere Ausgaben. Schuld daran ist die Corona-Pandemie. Lange Zeit war nicht klar, ob das Stadtmarketing, das die zweitägige Ausstellung an der Burgdorfer Straße zusammen mit der Stadt veranstaltet, überhaupt zum Treffen einladen kann. Zu unsicher war die Lage noch in der ersten Hälfte des Jahres.  

Die Hobbykunst im Forum dient auch immer als die gesetzlich notwendige Anlassveranstaltung für einen verkaufsoffenen Sonntag, der am zweiten Tag der Ausstellung auf dem Programm steht. Auch in diesem Jahr sollen zwischen 13 und 18 Uhr die Lehrter durch die Geschäfte bummeln können.

Im Gegensatz zu den vorhergehenden Ausgaben wird dieser verkaufsoffene Sonntag allerdings der erste in diesem Jahr sein. Alle anderen in diesem Jahr sind der Pandemie zum Opfer gefallen. Der Lockdown mit der Schließung der Geschäfte haben den Ladeninhabern entsprechende Verluste eingebracht, sodass sie den ersten verkaufsoffenen Sonntag sehnlichst erwarten.

Wer auf Premiumqualität achtet, hat länger etwas von seinem Rasen

Herbstdünger wirkt mit wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen unterstützend.
Herbstdünger wirkt mit wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen unterstützend.

Ein dichter, grüner Rasenteppich, ohne jedes Unkraut oder braune Stellen und pflegeleicht, so sieht der Wunschtraum vieler Gartenbesitzer aus. Die Fertigrasen-Farm Winkel-KG aus Katensen verwendet Rasensaat, die aus verschiedenen Grassorten besteht.

Diese werden nach aufwendigen Prüfverfahren ausgewählt auf Sortenreinheit und Keimfähigkeit geprüft und bilden die Grundlage für eine Saatgutmischung die Standort- und klimagerecht ist. Damit aber alles im grünen Bereich bleibt, sollte man auf Qualität achten.

Selbst die robusteste Pflanze braucht regelmäßig etwas Unterstützung mit wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen wie Eisen und Magnesium. Besonders zu Zeiten von extremen Wetterbedingungen kann ein guter Dünger die eigenen Pflanzen genug unterstützen, sodass diese die Witterung überstehen.

Premium Rollrasen und Premium Dünger, dafür steht die Fertigrasen Farm Winkel aus Katensen.

Weitere Infos gibt es unter Telefon (0 51 73) 62 57 und auf: www.fertigrasen.farm

Vorkehrungen sind wichtig

Laub und abgestorbene Pflanzenreste im Garten zu entfernen gehört zu den Hauptaufgaben in der kälteren Jahreszeit. Foto: Pixabay
Laub und abgestorbene Pflanzenreste im Garten zu entfernen gehört zu den Hauptaufgaben in der kälteren Jahreszeit. Foto: Pixabay

Was zu tun ist: Im Herbst werden die Sonnenstunden deutlich weniger, die Feuchtigkeit nimmt zu und die Temperaturen sinken. Nachts kann es sogar zu Bodenfrost kommen. Um den Garten auf die neue Saison vorzubereiten und um sicherzustellen, dass er im nächsten Jahr wieder in voller Pracht erblüht, können einige Vorkehrungen getroffen werden. Kernstück vieler Gärten ist der Rasen. Laub, Moos und abgestorbene Pflanzenteile sollten entfernt werden, um noch einmal Luft an den Rasen zu lassen. Der Herbst ist zudem die Zeit, um den Rasen zu vertikutieren, auch Düngen kann hilfreich sein, dafür gibt es speziellen Herbstdünger im Fachhandel. Stauden, Sträucher und Bäume werden zurückgeschnitten. Vor allem abgestorbene und kranke Äste sowie Pflanzenteile sind zu entfernen. Der Herbst ist ebenfalls gut geeignet, um größere Pflanzen umzusetzen. Dabei gilt es zu beachten, dass die Wurzeln nicht beschädigt werden. Hilfreich ist es daher, wenn die Pflanze großzügig ausgegraben wird. Nach dem Umsetzen muss sie ausgiebig gewässert werden, damit sie am neuen Platz gut angeht. Das Umsetzen darf nicht zu spät im Herbst erfolgen, damit Frost und Kälte der Pflanze nicht zu stark zusetzen. Frostempfindliche Gewächse sind generell erst im Frühjahr umzusetzen. Zu guter Letzt kann man die Beete auflockern, mulchen und Frühblüher setzen. Verwelkte Pflanzen sollten entfernt werden. Winterharte Pflanzen, welche in der Erde bleiben, werden durch eine Schicht aus Laub oder Mulch-Substrat geschützt. lps/Bi

5
/
5
Datenschutz