Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
6°/4°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
06:36 06.01.2022
Alles eine Frage der Einstellung. Rita vom Ranzenmaxx passt den Schulranzen von Neele an.

Die Ranzenmaxx-Inhaberfamilie Bohn hat sich in den vergangenen Wochen auf vielen Messen der Hersteller von Schulranzen, Taschen und Rucksäcken, teils auch virtuell umgeschaut, um sich über aktuelle Trends und Kollektionen zu informieren. Dabei sind Thomas und Petra Bohn vor allen eines ganz besonders aufgefallen: Das Thema Nachhaltigkeit. Noch nie war es so präsent wie zurzeit und das nicht nur bei Herstellung und Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten. Die meisten großen Marken setzten mittlerweile auf Materialien aus recycelten oder umweltschonenden Rohstoffen. Das ist auch für das Ranzenmaxx-Team ein ganz wichtiger Aspekt bei der Auswahl ihrer Lieferanten. Dabei unterstützen sie gerne auch kleinere, noch nicht so bekannte Unternehmen, die aber mit gutem Beispiel voran gehen. Gleich drei, noch recht junge Label stellt der Ranzenmaxx auf dieser Seite vor.

Natürlich ist der Beginn eines neuen Jahres auch wieder der Beginn einer neuen Schulranzensaison. In der Zeit bis zu den Osterferien wird das Team, sofern es die Umstände der Pandemie erlauben, mit den beliebten Ranzenmaxx Schulranzentagen in die Region reisen und bei den Schulranzentagen in den beiden Filialen in Langenhagen und Celle die Auswahl bekannter Marken wie Step by Step, ergobag, Schoolmood, Scout, Beckmann oder auch Affenzahn präsentieren.

In gewohnter Form wird das junge, fachkompetente Team um Petra und Thomas Bohn mit viel Zeit und jeder Menge Spaß beraten. Auch, wie teilweise in den beiden vergangenen Jahren erfolgreich erprobt: Telefonisch, online oder virtuell, wenn es die Situation nochmal erfordern sollte. Flexibilität, das ist eine der Stärken vom Ranzenmaxx. Das betrifft auch schon mal Teile des Sortiments im Laden. Fernreisen und somit auch Reisegepäck sind ja zurzeit nicht so gefragt. Deshalb wird der Bereich Rollkoffer und Co. in der Filiale Langenhagen deutlich verkleinert. Dafür bekommen jetzt wetterfeste Fahrradtaschen zum Beispiel von Vaude und die praktischen Einkaufshelfer von reisenthel und Andersen jetzt mehr Platz im Laden. Alle drei Hersteller sind „Made bzw. invented in Germany“ und sprechen in Qualität und Fertigung für sich.
   

Richtig „Lässig“ auch ohne Motiv. Felix und Randa mit den leichten Lässig-Schulranzen.
Richtig „Lässig“ auch ohne Motiv. Felix und Randa mit den leichten Lässig-Schulranzen.

Die riesige Auswahl an Schul-, Sport- und Freizeitrucksäcken mit Marken wie Coocazoo, Satch, deuter, Herschel, Fjällräven oder eastpak bleibt wie gewohnt vielfältig. Trotz einiger weltweiter Lieferschwierigkeiten hat der Ranzenmaxx noch viele Modelle zum Ausprobieren oder gleich zum Mitnehmen parat. Dazu ein großes Angebot an kleinen Accessoires und Sets nicht nur für die Schule. Die coolen Paprcuts Portemonnaies des kleinen Berliner StartUps zum Beispiel kommen mit immer neuen Designs daher. So gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken.

Auch im neuen Jahr gilt: Der Ranzenmaxx an der Walsroder Straße 78 in Langenhagen ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Nicht nur, weil er als lokales Ladengeschäft richtig gute Preise bieten kann, die sich hinter denen im Netz nicht verstecken müssen, sondern weil er auch gut mit den „Öffis“ erreichbar ist und genügend kostenlose Parkplätze auf dem Hof zur Verfügung stehen.

Das Team vom Ranzenmaxx wünscht allen einen guten Start in das Jahr 2022 und freut sich auf Ihren Besuch.

Airpaq: Schrott sei Dank, die Reise geht weiter

Das Kölner StartUp Airpaq ist neu im Sortiment vom Ranzenmaxx und ein Paradebeispiel für nachhaltige Produktion. Aus einem Schrottplatzbesuch für ein Uni-Projekt entstand die Idee von Adrian und Michael, aus Airbags und Gurten der Schrottautos Rucksäcke zu fertigen. Mittlerweile haben die beiden auch eine hip bag (Gürteltasche), einen Turnbeutel und sogar eine elegante Fliege aus dem Airbagstoff designt und sind dafür mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Design 2022 ausgezeichnet worden. Jedes der Upcycling-Stücke ist ein Unikat, bietet Funktionalität und Ästhetik mit dem Bewusstsein, etwas Gutes für die Umwelt zu tun. Frei nach dem Motto: Schrott sei Dank, die Reise geht weiter.


Lässig(er) Look auch für morgen und übermorgen

Angefangen haben die Lässigs mit einer Wickeltasche, die eben nicht auf den ersten Blick aussieht wie eine Wickeltasche. Lässig verbindet Kreativität mit Lifestyle und achtet dabei auch auf die Nachhaltigkeit (recyceltes Polyester aus PET-Flaschen, GOTS-zertifizierte BioBaumwolle). So entstanden Wickeltaschen, die auch Männer gerne tragen. Über verschiedene Taschen für Eltern und Kinder, Babysachen und Kindergeschirr ging es zum Schulranzen. Die Besonderheit: Er ist absolut motivlos! Seine Individualität erhält er durch verschiedenste Patches und Anhänger. Freche Farben, sehr guter ergonomischer mit vielen Einstellmöglichkeiten und die Leichtigkeit (nur 1080 Gramm) zeichnen diesen Ranzen aus. Mit den breiten Reflektoren ist er ein zuverlässiger Begleiter für einen sicheren Schulweg.


Got Bag: Rucksack aus recyceltem Meer-Plastik

Über Plastikmüll im Meer hat sich Benjamin Mandos schon zu Kindertagen Gedanken gemacht, wenn er Segeln war. 2016 entstand daraus dann der weltweit erste Rucksack, der nur aus recyceltem Meer-Plastik hergestellt wird. Mittlerweile sammelt ein Netzwerk aus rund 2000 Fischern an der Nordküste Javas (Indonesien) für Got Back den plastischen Beifang. Das daraus gefertigte Garn wird dann zu einem langlebigen Produkt mit einer hohen Wasserfestigkeit verarbeitet. Für einen Rucksack benötigt man zwischen 1,5 und 5 Kilogramm Meer-Plastik, das in den Meeren keinen Schaden mehr anrichten kann.