Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd Von Lamm über Fisch bis zu mediterranen Gerichten
Anzeige
13:15 01.04.2019

Ostern ist eine hervorragende Gelegenheit, um gemeinsam mit der Familie und Freunden genüsslich zu schlemmen. Wer nicht selber in der Küche stehen will, kann eines der Restaurants im Leinetal besuchen. Diese bieten ein Angebot, das kaum Wünsche offen lässt. Vom Osterbrunch bis zum Abendessen bei Kerzenschein, von Lamm über Wild und Fisch bis hin zu vegetarischen Gerichten haben die Gaststätten eine Auswahl an Köstlichkeiten zusammengestellt, die das Osterfest garantiert zu einem Highlight machen.


Auf dem Gelände am Wiesendachhaus können Kinder Ostersonntag Eier suchen.
Auf dem Gelände am Wiesendachhaus können Kinder Ostersonntag Eier suchen.

Das Wiesendachhaus in der Alt-Laatzener Leinemasch ist das perfekte Ausflugsziel für alle, die es Ostern in die Natur zieht. Die Gaststätte An der Straße Zum Fugenwinkel 1 bietet ein buntes Programm für die ganze Familie. „Ostersonnabend stellen wir ab 18.30 Uhr Feuerschalen auf und zünden das Kaminfeuer an“, sagt Pächterin Elke Bostelmann. Dazu gibt es unter anderem Bratwurst vom Grill, Glühwein, Jagertee und heißen Kakao. Ostersonntag können Kinder ab 11.30 Uhr auf dem Gelände Eier suchen. Ab April ist das Wiesendachhaus wieder täglich geöffnet. Bei gutem Wetter können Gäste auch im Biergarten sitzen und dort Hausmannskost wie Bratkartoffeln, Schnitzel oder Currywurst genießen

Der Calenberger Hof in Pattensen bietet Karfreitag Fisch und Ostermontag ein Büfett an.
Der Calenberger Hof in Pattensen bietet Karfreitag Fisch und Ostermontag ein Büfett an.

Wer Karfreitag frischen Fisch essen will, kann im Calenberger Hof in Pattensen nach Herzenslust schlemmen. In dem gutbürgerlichen Restaurant an der Göttinger Straße 26 serviert das Team um Inhaberin Sonja Käppler am Freitag köstliche Fischspezialitäten. Zusätzlich gibt es von 9.30 bis 11.30 Uhr ein reichhaltiges Frühstücksbüfett.

Ostermontag können Gäste in dem urgemütlichen Restaurant mit Familie oder Freunden zu einem Osterbüfett mit kalten und warmen Köstlichkeiten zusammenkommen. Dabei gibt es zahlreiche traditionelle deutsche Gerichte mit hochwertigen und frischen Zutaten. Unter anderem gibt es zarten Lammbraten, feine Schweinefilets und frischen Fisch.

Zutaten

- 300 g Frischkäse
- 100 g Puderzucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 1 Spritzer Orangensaft
- Möhren aus Marzipan
- Teig

Den Ofen auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vorheizen, Form ausfetten und mit Mehl bestäuben.

Eier, Zucker, Salz und Öl mit dem Mixer gut verrühren. Möhrenraspel, Orangenschale und Mandeln hinzugeben.

Anschließend Mehl, Backpulver und Zimt mischen und unter den Teig rühren. Den Teig in die Form geben und etwa 40 Minuten backen.

Für das Frosting den Frischkäse und Zitronensaft mit dem Mixer glatt rühren, Puderzucker und Vanillezucker einrieseln lassen.

Den Kuchen gut auskühlen lassen und das Frosting mit einer Streichpalette auftragen. Nach belieben mit Möhren aus Marzipan dekorieren.

Häschenparade (mit Schaf) für Tisch und Fenster – bei Genussvoll gibt es allerlei schöne Deko für die eigenen vier Wände.
Häschenparade (mit Schaf) für Tisch und Fenster – bei Genussvoll gibt es allerlei schöne Deko für die eigenen vier Wände.

Im Ristorante La Rocca an der Hildesheimer Straße 572 in Gleidingen können Gäste an den Osterfeiertagen die italienische Küche genießen. Der aus Sardinien stammende Koch Lucio Pinna serviert gleich mehrere Lammgerichte wie geschmorte Lammkeule und frisches Lammfilet. Hinzu kommt eine große Auswahl an frischem Fisch wie Seezunge, Dorade, Seeteufel oder Wolfsbrasch. Aber auch zahlreiche original italienische Pasta- und Pizzagerichte in sardischen Variationen stehen zur Auswahl. Bei gutem Wetter können Gäste ihr Essen im idyllischen Biergarten vor dem Haus genießen.


Im Restaurant Zur Linde in Pattensen servieren Bukurije und Hyzri Spahiu zu Ostern ein reichhaltiges spanisches Büfett mit vielen Köstlichkeiten.
Im Restaurant Zur Linde in Pattensen servieren Bukurije und Hyzri Spahiu zu Ostern ein reichhaltiges spanisches Büfett mit vielen Köstlichkeiten.

Das Restaurant Zur Linde an der Göttinger Straße 14 in Pattensen lädt für Ostersonntag und Ostermontag jeweils von 11.30 bis 15 Uhr zu einem spanisch-italienischem Buffett ein. Dabei servieren Hyzri Spahiu und seine Frau Bukurije, die das Hotel und Restaurant seit 2011 betreiben, zahlreiche mediterrane Köstlichkeiten. Nach einer großen Auswahl an Vorspeisen wie einem Meeresfrüchtesalat, Vitello Tonato, Paprika Tortilla, Gambas und Datteln im Speckmantel können Gäste mehrere Hauptgerichte genießen. Darunter Fleischbällchen in pikanter Sauce, Hühnchenteile in Knoblauch-Weissweinsauce, geschmorte Lammkeule mit Gemüse der Saison und Couscous sowie Zitronenthymian-Ravioli und Ruccolapesto. Besonderer Höhepunkt ist der frische Stangenspargel mit Sauce Hollandaise und Butter, Petersilienkartoffel und Schnitzel. „Da der Spargel in diesem Jahr so früh dran ist, eröffnen wir Ostern bei uns die Spargelsaison“, sagt Hyzri Spahiu. Als Dessert gibt es Tiramisu, Pana Cotta mit Amarena-Kirschen-Sauce und Obstsalat.

Das traditionsreiche Restaurant ist weit über die Grenzen Pattensens hinaus bekannt und bietet neben einer gehobenen Küche mit frischen Zutaten einen aufmerksamen und herzlichen Service. „Ich liebe meinen Beruf“, betont der gelernte Koch und Küchenmeister Hyzri Spahiu – und das merken die Gäste. Denn wer schon einmal im Restaurant zur Linde geschlemmt hat, kommt in der Regel wieder.

Für einen selbst gemachten Likör braucht es nicht viel.
Für einen selbst gemachten Likör braucht es nicht viel.

Zutaten für das Rezept

- 5 Eigelb (von sehr frischen Eiern)
- 1 Pck. Vanillinzucker
- 175 g Puderzucker
- 200 g Kokosmilch
- 1 Pck. Orangenschale/Orangenschalenaroma
- 100 ml Weinbrand

Eigelb, Vanillinzucker und Puderzucker mit dem Handrührgerät in ungefähr zehn Minuten schaumig aufschlagen. Dann die Kokosmilch dazugeben und weitere acht Minuten schlagen. Anschließend Orangenschale und Weinbrand dazugeben und sehr gut verrühren.

Durch ein feines Sieb gießen und in eine vorbereitete Flasche (etwa 500 ml) abfüllen. Im Kühlschrank ist der selbst gemachte Likör etwa drei Wochen haltbar.

Datenschutz