Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/7°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
13:21 24.09.2021
Olaf Meier und seine VLH übernehmen für Arbeitnehmer die Steuererklärung.
Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.- Annette Molter

Im Frühjahr 2020 hat die Bundesregierung aufgrund der Corona-Pandemie die Regeln für das Kurzarbeitergeld verbessert. Darauf weist die Vereinigte Lohnsteuerhilfe (VLH) hin. „Seither bekommen Arbeitnehmer schneller, leichter und teilweise auch etwas mehr Kurzarbeitergeld, und zwar zunächst befristet bis 31. Dezember 2021“, sagt deren Lehrter Leiter Olaf Meier.

Das Kurzarbeitergeld gehört zu den sogenannten Lohnersatzleistungen, die grundsätzlich steuerfrei sind. Die Leistung hat jedoch Auswirkungen auf die Steuerbelastung für das übrige Einkommen. Dabei gibt es Folgendes zu beachten: Wer in einem Jahr Kurzarbeitergeld von mehr als 410 Euro erhält, ist zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Wer Unterstützung bei der Erstellung der Steuererklärung braucht, kann einfach telefonisch einen Beratungstermin mit der VLH vereinbaren. Exklusiv für 39 Euro erstellt der Verein Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmern die Einkommensteuererklärung, wenn sie 2020 in Kurzarbeit waren oder sind und sich bis zum 31. Dezember 2021 für eine VLH-Mitgliedschaft entscheiden.

Übrigens: Wer nicht in Kurzarbeit war oder ist, kann ebenfalls Mitglied werden und sämtliche Leistungen der VLH in Anspruch nehmen – bis zum 28. Februar 2022 ohne Aufnahmegebühr.

2
/
7