Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/13°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
13:50 08.07.2021
Kevin Quadt und Dr. Thomas Meyer freuen sich auf den Obentrautmarkt.

Vorsichtig optimistisch und gleichzeitig frohen Mutes blicken Dr. Thomas Meyer und Kevin Quadt vom HGS-Vorstand in den Juli. Denn seit der Mitgliederversammlung vom 17. Juni wissen sie, dass es in diesem Jahr wieder einen Obentrautmarkt geben wird – wenngleich auch in einer Lightversion - angeglichen an einen verkaufsoffenen Sonnabend. Und mit Sonnabend, dem 17. Juli, steht auch der Termin bereits fest.

Verkaufsoffener Sonnabend ist Vorbild

Dank der positiven Pandemieentwicklung könne der Obentrautmarkt, wenn auch im kleineren Rahmen, wieder auf die Beine gestellt werden, erklärte Dr. Thomas Meyer. In Abstimmung mit der Region Hannover zur Sicherstellung der Hygieneregeln der niedersächsischen Coronaverordnung in der gültigen Fassung (Stand: 19. Juni), sowie mit Carsten Fricke vom Stadtmarketing im Rathaus sei das Konzept erarbeitet worden. Bereits in der vergangenen Woche haben die Seelzer Unternehmer Post von der Gemeinschaft für Handel und Gewerbe (HGS) erhalten. Darin ist zum einem das Projekt Obentrautmarkt vorgestellt, zum anderen werden die Geschäftsleute darin dazu aufgefordert, sich möglichst zahlreich und mit vielen attraktiven Aktionen für die Besucher daran zu beteiligen. „Die Aktivitäten und Angebote der Geschäftsinhaber sind umso wichtiger, da wir natürlich noch keine größeren Outdoor-Aktivitäten im Seelzer Kernbereich anbieten dürfen, durch die es zu unkontrollierten Menschenansammlungen kommen könnte“, betont Dr. Thomas Meyer.

Ähnlich wie beim verkaufsoffenen Sonnabend im vergangenen September sollen die Geschäfte beim Obentrautmarkt bis 20 Uhr geöffnet bleiben. Soweit es die aktuellen Corona-Beschränkungen zulassen, können und sollen die Inhaber besondere Angebote für Ihre Kunden bereit halten. Bei Kevin Quadt vom Fotostudio Kurth werden beispielsweise Fotoshootings mit Seelzes Reitergeneral Michael von Obentraut samt seinem historische Gefolge möglich sein. Die Kreuz-Apotheke plant unter anderem eine Kaffeestube mit frischen Waffeln. Und Katja Stieg von der gleichnamigen Schmalzkuchenbäckerei wird ihren Wagen an diesem Tag vom eigenen Hof an der Werftstraße vor den Alten Krug in die Innenstadt rollen und dort ihre leckeren, frisch gebackenen Schmalzkuchen anbieten.

Kreuzweg für den Verkehr gesperrt

Weil die Durchfahrt über die Hannoversche Straße an diesem Tag weiter möglich und die Straße nicht gesperrt ist, wird auch die Bühne einen anderen Standort als sonst haben. „In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und unter Einhaltung eines stringenten Hygienekonzepts wird es möglich sein, im Kreuzweg, der für den Pkw-Verkehr gesperrt wird, eine Bühne aufzubauen“, informiert Thomas Meyer. Darauf sollen unter anderem der Shanty Chor seit langer Pause mal wieder für musikalische Unterhaltung sorgen. Damit vor der Bühne die erforderlichen Sicherheits- und Abstandsregeln eingehalten werde, wird der Bereich eingezäunt und entsprechend bestuhlt. Außerdem müssen die Besucher dort eine Maske tragen. Ebenfalls am Kreuzweg wird Luca Worbs, der im Mai den Biergarten Hochsaison im Bürgerpark übernommen hat, einen Bierwagen aufbauen.

Verein zeigt Maschinen

Geplant sind zudem weitere musikalische Einlagen durch verschiedene Ensembles der Musikschule. Dank der finanziellen Förderung aus dem Rathaus werden auch sogenannte Walkacts die Blicke der Besucher auf sich ziehen.

Auf dem Platz vor dem Veranstaltungszentrum Alter Krug wird der Verein Historische Maschinen Seelze einen Teil seiner antiken Landmaschinen ausstellen. Außerdem gibt es derzeit Gespräche, wie das Heimatmuseum in den Obentrautmarkt eingebunden werden kann.