Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Ost Rubinstar ist gereift und kann gepflückt werden
Anzeige
13:37 27.09.2019
Harm Nöhre lädt Kunden zum Selbstpflücken auf die Apfelplantage ein.
best labels Mode GmbH & Co. KG
Bettenhaus Welge
Nöhrenhof GbR
Anzeige

Auch der Herbst hat schöne Seiten, sagt man. Das kann man im Nöhrenhof im Alten Lehrter Dorf gut sehen, denn dort geht es um die Früchte des Spätsommers und Frühherbstes. Dort hat man zurzeit die Gelegenheit, sich seine Äpfel selbst zu pflücken, anstatt sie aus der Kiste zu holen. Wenn man den Apfel persönlich von Baum gepflückt hat, schmeckt er schließlich nochmal so gut. Auf der Plantage am Schwarzen Weg laden Harm Nöhre und sein Team derzeit freitags von 9 bis 17 und sonnabends von 9 bis 13 Uhr zum Selbstpflücken ein, solange der Vorrat reicht. Die Sorten Rubinstar, Elstar und Gala warten dort an den Bäumen. Nöhre rät aber dazu, nicht zu lange zu warten, denn je später man pflückt, desto geringer wird die Lagerfähigkeit der Früchte.

Eine weitere Freude auf den Tischen des Spätsommers sind die Zwetschen, die ebenfalls zurzeit auf dem Nöhrenhof zu haben sind, darunter auch die großen Eierpflaumen. Sie werden täglich nach althergebrachter Art geerntet und kommen deswegen besonders frisch in den Hofladen, wo sie die Grundzutat von so manchem schmackhaften Kuchen werden – aber auch einfach pur schmecken.
  


Regina Rosenbaum lädt zum verkaufsoffenen Sonntag ins bettenhaus welge ein.
Regina Rosenbaum lädt zum verkaufsoffenen Sonntag ins bettenhaus welge ein.

Die Tage werden spürbar kürzer und die Nächte deutlich kälter. Im Übergangsmonat September macht sich der Herbst bereits bemerkbar, und damit beginnt die dunkle Jahreszeit, in der man es zu Hause warm und gemütlich haben möchte.

Das gilt natürlich auch für das heimische Bett. Daher ist es sicher eine gute Idee, am verkaufsoffenen Sonntag (und natürlich auch davor und danach) beim bettenhaus welge im Neuen Zentrum vorbeizuschauen. Hier können sich Kunden jetzt über die richtige Zudecke für die kühlere Jahreszeit beraten lassen und erfahren, was für einen jeden zu empfehlen ist.

Aber auch hier gilt: Die Vielfalt ist groß. Und so ist eine Beratung, welches Material das richtige ist, und welche Größe es gemütlich macht, ein guter Weg zur neuen Zudecke. So macht auch das Füllmaterial eine Menge aus. Die Spanne reicht von Naturhaar über Klimafaser bis hin zu Daunen aus der eigenen Befüllung.

Die Unterlage eines Bettes ist ebenso wichtig wie die Zudecke. Hier ist die individuelle Beratung besonders wichtig, denn die richtige Matratze sorgt für die druckfreie Aufnahme des Körpers bei gleichzeitiger Stabilisierung der Wirbelsäule und damit für den erholsamen Schlaf.

Speziell für den Herbst, und damit auch am verkaufsoffenen Sonntag, hat das bettenhaus welge zurzeit eine besondere Aktion aufgelegt, die noch bis Oktober gilt: Beim Kauf einer Matratze gibt es eine Vergütung von 50 Euro für die alte Matratze.

Gleiches gilt beim Kauf eines Rahmens. „Damit kann man bei einem Doppelbett insgesamt bis zu 200 Euro sparen“, sagt Regina Rosenbaum, Chefin des bettenhauses welge.

Neben der Gesundheit kommt auch die Ästhetik nicht zu kurz, denn im Neuen Zentrum finden sich jetzt die neuesten Kollektionen an Bettwäsche in unterschiedlichen Materialien und Dessins – unter anderem von den renommierten Herstellern Basetti, Elegante, Essenza, Pip und H&L. Schöne Dekokissen von Pad mit Dessins vom Frida-Kahlo-Druck bis zu floralen Mustern machen das gemütliche Heim perfekt. Die passende Nachtwäsche gibt es von Pip, Calida oder Essenza.
  


Klassische Farbtöne, wie sie zum Beispiel vom Label someday eingesetzt werden, gewinnen wieder an Bedeutung.
Klassische Farbtöne, wie sie zum Beispiel vom Label someday eingesetzt werden, gewinnen wieder an Bedeutung.

Herbstlich willkommen! Unter diesem Motto begrüßen Pia Wäsch und ihr best labels Mode-Team herzlich alle Besucher am kommenden Sonntag in ihrem Modehaus direkt am Bahnhof Lehrte. Zum Herbstanfang präsentieren sie die neuen Outdoor- und Indoor- Kollektionen für Sie und Ihn und haben sich darüber hinaus wieder einmal etwas Besonderes für ihre Gäste einfallen lassen.

Mit Start der 8. Lehrter Straßengalerie sind ab Sonntag in den Schaufenstern von best labels nicht nur die Werke von Heike Klar vom Atelier „Das Himmlische“ für junge Kunst sowie dem Maler Andreas Palm zu bewundern. Vielmehr sind an diesem Tag auch beide Künstler persönlich vor Ort, um den Gästen ihre Technik live vorzuführen. So vergoldet der Maler Andreas Palm gegossene Leibniz-Kekse und macht diese zu einem besonderen Kunstwerk, das gerne auch als Geschenk erworben werden kann. „Wir laden alle Gäste ein, hier bei uns selbst kreativ zu werden und ein Gemeinschafts-Kunstwerk zu erstellen“, berichtet Pia Wäsch. Mit Unterstützung von Heike Klar haben alle kreativen Besucher am Sonntag die Möglichkeit, mit ganz alltäglichen Haushaltsgegenständen am gemeinsamen Bild mitzuwirken, das dann – nach einem Feinschliff im Atelier von Heike Klar – später bei best labels ausgestellt wird.

„Ich freue mich sehr auf diese Aktion“, so Pia Wäsch, „denn mit der Vielfalt der Farben haben wir in der Mode ja jedes Jahr aufs Neue zu tun. Während wir im letzten Jahr noch von einem Farbrausch sprechen konnten, kehren in diesem Herbst wieder klassische Töne wie Camel, Caramel, Cognac und Braun in die Mode zurück und sind wichtige Basisfarben. Das Farbbild beruhigt sich also und die Neutraltöne gewinnen wieder mehr an Bedeutung. Besonders gut zu sehen in der Kollektion von unserem neuen Label someday.“

Und für alle, die sich rechtzeitig mit einer kuschligen Outdoor-Jacke oder einem Mantel für die kalten Tage verwöhnen wollen, gibt es an diesem Wochenende einen Outdoor-Rabatt.
  

3
/
3
Datenschutz