Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/9°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
21:36 30.09.2021
Bei Mirko Horn ist Ihr Rasen in den richtigen Händen.

Für einen robusten und schönen Rasen benötigt man kein Wundermittel. Langzeitschutz und Pflege ist schnell und unkompliziert erledigt.

Wächst der Rasen nicht oder wird gar braun oder gelblich oder weicht einem hohen Moosanteil, dann kann es sein, dass der Boden stark verdichtet ist und die Wurzeln nicht genug „atmen“ können.

Natursteinpark Horn

Hier greift der Profi nach dem Vertikutieren zum Spezialsand, um den Oberboden zu lockern im Frühjahr. So entsteht keine Staunässe und der Rasen wird natürlich belüftet. Üppiges Grün und gut wachsender Rasen für das ganze Jahr? Nutzen Sie den speziellen Topdressing Sand für die dauerhafte Pflege eines viel genutzten Rasens.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Internet auf der Website www.naturstein-parkhorn.de.


Im Herbst den Boden auf Nährstoffe prüfen

Warum eine Bodenanalyse am Saisonende lohnenswert sein kann

Nach einer Bodenanalyse kann man dem Boden passgenau die fehlenden Nährstoffe zuführen. Foto: Pixabay
Nach einer Bodenanalyse kann man dem Boden passgenau die fehlenden Nährstoffe zuführen. Foto: Pixabay

Manche Pflanzen gedeihen nicht richtig, selbst wenn der Standort sie mit genügend Licht versorgt und auch die Bewässerung gegeben ist. Dennoch bleiben die Pflanzen bezüglich ihrer Erträge hinter den Erwartungen des Hobbygärtners zurück. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, den Boden auf seinen Nährstoffgehalt zu prüfen. In welchem Verhältnis benötigt die Pflanze welche Nährstoffe und wie sieht im Vergleich dazu die tatsächliche Zusammensetzung im Boden aus? Den meisten Gartenbesitzern ist unbekannt, dass nicht nur eine zu geringe Nährstoffmenge die Pflanze anfällig für Erkrankungen macht, sondern ebenso eine zu hohe Menge bestimmter Nährstoffe das Pflanzenwachstum hemmen kann. Professionelle Bodenanalysen verhindern eine Überdüngung des Bodens und die einseitige Versorgung mit Nährstoffen. Die Bodenproben können an spezielle Fachlabore für Bodenanalysen geschickt werden. Eine Bodenanalyse auf den Nährstoff- sowie auf den Schadstoffgehalt erfolgt zeitnah und bewegt sich preislich in einem moderaten Rahmen. Außerdem werden der pH-Wert und die Bodenart bestimmt und eine Empfehlung zur Düngung gegeben. Im Frühjahr herrscht oft ein größerer Andrang bei den Bodenlaboren, sodass die Wartezeiten länger sein können. Eine Bodenanalyse im Herbst zeigt auf, inwieweit man dem Boden noch vor dem Winter zum Beispiel Kalium zukommen lassen müsste. Zusätzlich hilft die Analyse bei der frühzeitigen Planung der Düngung zum Start der neuen Gartensaison. Einige Baumärkte haben zeitlich befristete Aktionen für professionelle Bodenanalysen im Programm. Ferner kann man im Handel ausgewählte Bodentests wie die Prüfung des pH-Wertes erwerben, um den Kalkbedarf des Bodens zu ermitteln. lps/Jv

3
/
11