Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord-West Aktionstag mit großem Programm für die ganze Familie mitten im Grünen
Anzeige
12:09 17.05.2019
Erstmalig wird der Europäische Tag der Parke in Poggenhagen ausgerichtet. Infos rund um Forellen, Krebse und mehr erhalten die Besucher bei der Poggenhagener Edelkrebszucht & Forellenwirtschaft.

Kultur, Kinderballett und Kuchen

Seit 2001 beteiligt sich der Naturpark Steinhuder Meer am Europäischen Tag der Parke, bei dem über die Bedeutung der Großschutzgebiete informiert wird. Inzwischen ist es zur Tradition geworden, dass das Fest dazu unterschiedliche Gastgeber im Naturpark hat. Beste Gelegenheit für Poggenhagen, sich vorzustellen, denn das Dorf gehört erst seit Herbst 2018 zum Naturpark. „Ich bin schon stolz, was wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Bei dem abwechslungsreichen Angebot ist für jeden etwas dabei“, verspricht Monika Strecker, Ortsbürgermeisterin von Poggenhagen. „Besonders freue ich mich über die große Unterstützung der Dorfbewohner, die sich mit unterschiedlichsten Aktionen an diesem Tag beteiligen.“ Das Aktionsangebot ist umfangreich: Ameisen beobachten, Hühner streicheln, Informationen über Forellen sowie Krebse und zuschauen, wie Honig gemacht wird sind nur einige Attraktionen.

An anderen Stationen ist Geschicklichkeit gefragt: Wer kann das Gleichgewicht beim Stand-up-Paddling oder auf dem Wackelfahrrad halten? Treffsicherheit kann beim Basketball und Blasrohrschießen unter Beweis gestellt werden. Eine Hüpfburg darf natürlich auch nicht fehlen. Auf dem Kunstmarkt präsentieren regionale Künstler ihre Arbeiten. Bei einer Quiz-Rallye über das Veranstaltungsgelände geht es auf Entdeckungstour. Selbstverständlich erhalten die Gewinner tolle Preise. Auch an das leibliche Wohl ist gedacht. Neben Pizza und Bratwurst wird es ein Büfett mit 100 Kuchen geben.

Für jeden Geschmack ist etwas dabei

Auf dem KulturGut Poggenhagen sind der Park und auch aktuelle Ausstellungen zu besichtigen.
Auf dem KulturGut Poggenhagen sind der Park und auch aktuelle Ausstellungen zu besichtigen.

Der Tag der Parke beginnt ab 11 Uhr mit einem Open-Air-Gottesdienst. Danach treten unter anderem die Musik Oldies, das Kinderballett, die Trampolingruppe, das Dorftheater sowie die Musik- und Showguard Poggenhagen auf. Dazwischen nehmen in der Inszenierung von Gesa Elsner Worte Gestalt an. Von Pop bis zu Chanson reicht das Repertoire der Gesangsstudentin Lena Hespe. Zum Abschluss wird die Neustädter Band „Failed at Scoring“ mit Pop-Punk so richtig einheizen. Das Poggenhagener KulturGut und die Poggenhagener Forellenwirtschaft & Edelkrebszucht öffnen am Sontag ebenfalls ihre Tore. Jede Menge Umweltinfos rund um Brunnenkresse, Forelle, Krebs und CO. erhalten die Besucher bei den Teichanlagen. Frisch geräucherte Forellen und Fischbrötchen gibt es auch. Auf dem KulturGut sind der Park und aktuelle Ausstellungen zu besichtigen. Das Gartendenkmal hinter dem Herrenhaus wurde ursprünglich im Barockstil angelegt und später im Stil des englischen Landschaftsparks überformt. Zwischen den einzelnen Stationen und dem Bahnhof ist ein Pendelverkehr eingerichtet.

Der europäische „Tag der Parke“ ist von der europäischen Dachorganisation für Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke, der Förderation EUROPARC, ausgerufen worden, um mehr öffentliches Interesse für die Aufgaben und Ziele von Großschutzgebieten zu wecken. Weitere Informationen sind erhältlich unter www.naturpark-steinhuder-meer.de.

Monika Strecker, Ortsbürgermeisterin von Poggenhagen.
Monika Strecker, Ortsbürgermeisterin von Poggenhagen.

Wodurch zeichnet sich Poggenhagen Ihrer Meinung nach aus?

Poggenhagen zeichnet sich durch seine gute Lage aus. Man ist schnell in Neustadt, schnell im Moor und am Steinhuder Meer, schnell an der Leine und durch unseren Bahnhof schnell in Hannover.

Wie sieht es mit dem Vereinsleben aus? Wie viele Vereine gibt es? Sind Sie selbst Mitglied?

Wir haben cirka 20 Vereine und Institutionen. Der größte Verein ist der Sportverein. Wir halten zwei Mal im Jahr eine Sitzung der Vereinsvorstände ab, dort werden alle möglichen Termine und Veranstaltungen besprochen. Zum Anfang des Jahres wird ein Terminplan herausgegeben. Unsere Vereine liegen mir sehr am Herzen und ich bin natürlich Mitglied in mehreren Vereinen.

Haben Sie Hobbys?

Sport ist für mich sehr wichtig! Zweimal in der Woche gehe ich vor der Arbeit ins Fitnessstudio, einmal zum Frühschwimmen, zweimal zum TSV Poggenhagen mit meiner Freundin zum Nordic Walking, wenn ich keine Sitzung habe, kommt noch Aerobic oder Pilates dazu. Mein zweites Hobby ist der Garten, bei der Gartenarbeit kann ich richtig entspannen. Mein drittes Hobby habe ich erst vor ein paar Wochen angefangen. Das Klavierspielen.

Was schätzen Sie besonders an dem Dorf?

Ich schätze besonders die Nähe zur Natur. In ein paar Schritten ist man im Wald oder auf dem Fahrradweg und kann ans schöne Steinhuder Meer fahren. Für mich ist es immer ein kleiner Urlaub. Besonders schätze ich auch die netten Menschen in unserem Ort, die immer zu einem Plausch bereit sind.

Haben Sie weitere Ziele für Poggenhagen?

Ein weiteres Ziel ist natürlich unsere Bahnüberführung, damit wir nicht mehr vor der Schranke stehen müssen. Durch die Brücke wird Poggenhagen eine neue Mitte bekommen. Dafür wurde eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich um all diese Dinge kümmert. Außerdem braucht Poggenhagen Baugebiete und die Infrastruktur müsste verbessert werden. Die aktuellen Absagen der Hortplätze sind für die Eltern eine Katastrophe, diese müssen vorübergehend erweitert werden, bis eine Form der Ganztagsschule in Poggenhagen entwickelt wird.

Wie sehen Sie die Zukunft des Dorfes?

Die Zukunft des Dorfes funktioniert nur durch Zuzug von jungen Familien und es müsste das Thema Betreutes Wohnen für die älteren Bürger berücksichtigt werden Ein Einzelhandelsmarkt wäre super.

Gibt es in diesem Jahr besondere Ereignisse in Poggenhagen?

Das besondere Ereignis ist natürlich der Tag der Parke. Wir haben eine Arbeitsgruppe gebildet und ohne diese Menschen hätte ich die Vorbereitungen nicht geschafft. Danke. Jetzt hoffen wir auf gutes Wetter am 19. Mai. Die nächste gemeinsame Aktion der Vereine ist der Weihnachtsmarkt.

Ihr Lieblingsplatz?

Mein Lieblingsplatz ist bei mir im Garten am Teich – dort sitze ich gern mit einer schönen Tasse Kaffee.

Datenschutz