Menü
Anmelden
Wetter wolkig
17°/7°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Mehr als Wald und Wind
Anzeige
16:32 16.09.2020
Natürliche Ressourcen erschliessen: Die Windkraft gilt als wichtigster Baustein der Energiewende. Foto: iStockphoto.com/serts

Jobs im Bereich Umwelt, Energie und Nachhaltigkeit sind seit vielen Jahren stark im Aufwind. In Niedersachsen gibt es zahlreiche Studiengänge, die die Umwelt besonders im Blick haben. Eine Auswahl:

Hannover

Bau- und Umweltingenieurwesen

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Bau- und Umweltingenieurwesen ist überall dort gefragt, wo intelligente Lösungen für bauliche Konstruktionen benötigt werden, die auch Aspekte des Umweltschutzes einbeziehen. Dabei müssen Konflikte zwischen Umweltschutz und Wirtschaftsbelangen berücksichtigt und fachübergreifende Lösungen gefunden werden.

NORD/LB

Energietechnik

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Eines der zentralen Themen ist die nachhaltige Deckung des Energiebedarfs und die Suche nach bestmöglichen Lösungen. Der interdisziplinäre Studiengang beinhaltet zu gleichen Teilen Elektrotechnik und Maschinenbau.

Geowissenschaften

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Schwerpunkte sind die Erkundung, Erschließung und Bewirtschaftung der Landoberfläche und natür- licher Ressourcen. Berücksichtigt werden dabei der steigende Bevölkerungsdruck, die Entwicklung neuer Materialien und Verfahren, die Klimaentwicklung der Erde und die sich daraus ergebenden Konsequenzen.

Landschaftsarchitektur und Umweltplanung

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Das Studium vermittelt auf der Grundlage natur-, sozialwissenschaftlicher und künstlerischer Methoden die räumlich-planerische Entwicklung von Stadt und Land. Die Schwerpunkte liegen auf dem kreativen Erforschen und Verändern von Lebensräumen gemäß den aktuellen Herausforderungen im nationalen und globalen Kontext.

Molekulare und Angewandte Pflanzenwissenschaften

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Der Studiengang befasst sich mit den grundlegenden Prozessen und Funktionen des Systems Pflanze und mit den Grundlagen der Pflanzenproduktion (Pflanzenernährung, -krankheiten, -schutz, Anbaumethoden und -bedingungen). Zudem erfolgt eine breite Grundlagenausbildung in Chemie, Physik, Mathematik, Biostatistik und Biologie.

Umwelt- und Regionalplanung

■ Abschluss: Master
■ Regelstudienzeit: 4 Semester
■ Kurzbeschreibung: Der Klimawandel, der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Veränderungen von Stadt-Land-Beziehungen und der Schutz der Biodiversität stellen aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen dar. Im Major „Naturschutz und Landschaftsplanung“ stehen Fragen eines umfassenden Naturschutzes und ihre landschaftsplanerische Umsetzung im Vordergrund, im Major „Regionalplanung“ die Planungs- und Steuerungsinstrumente, um die Umweltperspektive in eine gesamträumliche Entwicklung zu integrieren.

Göttingen

Forstwissenschaften und Waldökologie

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Mehr als Wald und Bäume: Durch Veranstaltungen aus Naturund Ingenieurwissenschaften, Informatik, Wirtschaft, Recht und Politik bietet der Studiengang eine vielseitige Ausbildung mit Praxisbezug zu Wald und Holz.

Ökosystemmanagement

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Im Mittelpunkt stehen Grundlagen zur Beschreibung und Analyse von Ökosystemen sowie Konzepte zu ihrer Wiederherstellung und nachhaltigen Nutzung. Die Themen aus Agrar-, Forst- und Geowissenschaften kombinieren die Studierenden mit einem mehrmonatigen außeruniversitären Praktikum.

Agrarwissenschaften

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Naturwissenschaftliche Grundlagen sowie ökonomische und soziale Strukturen der Landwirtschaft sind zentrale Themen. Das Studium vermittelt die wissenschaftlichen Grundlagen für die Analyse der Entwicklung im Agrarsektor. Damit leistet es einen Beitrag zur weltweiten Ernährungssicherung auf der Basis nachhaltiger Bewirtschaftungssysteme.

Braunschweig

Nachhaltige Energietechnik

■ Abschluss: Master
■ Regelstudienzeit: 4 Semester
■ Kurzbeschreibung: Regenerative Energiequellen, Methoden der Energiewandlung, Entwicklung energie- und ressourceneffizienter Prozesse und Konzepte der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit – diese Themen stehen im Mittelpunkt des interdisziplinären Masterstudiengangs.

Umweltingenieurwesen

■ Abschluss: Bachelor
■ Regelstudienzeit: 6 Semester
■ Kurzbeschreibung: Dieses Studium hat vor allem Ressourcen im Blick. Wachsende Bedürfnisse durch zunehmende Weltbevölkerung, ein hoher Energie- und Ressourcenverbrauch sowie Klimawandel und Störung der Ökosysteme – das sind nur einige Probleme, die die Menschheit in den kommenden Jahren klären muss. Von Katrin Schreiter
  

4
/
9
Datenschutz