Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Wein und Menü als unwiderstehliche Kombination
Anzeige
14:31 15.11.2019
Inge Schild entwickelt immer wieder neue Rezeptideen und präsentiert die unwiderstehlichen Seiten von veganen und vegetarischen Grünkohlgerichten.

Essen ist lecker und kann zugleich eine Entscheidung für mehr Bewusstsein sein. Wie inspirierend und köstlich vegane und vegetarische Speisen schmecken, beweisen Inge und Margrith Schild schon seit über 25 Jahren. „Für uns war es nicht außergewöhnlich, zum Beispiel mit Linsen als Zutat mal etwas ganz Neues auszuprobieren“, erinnert sich Inge Schild.

Frische, Fantasie und eine große Bandbreite leiten die Entscheidungen, welche Zutaten zu einem typischen marg-i-Gericht komponiert werden. Neue Perspektiven auf eigentlich Bekanntes machen den Reiz aus.

Wer bisher nur die traditionsreiche Grünkohlvariante mit Kasseler und Bregenwurst kennt, kann im marg-i bemerken, dass das Gemüse wohl unterschätzt wurde. Auch als Salat, Pesto und in weiteren Variationen beweist der Grünkohl geschmackliche Klasse.

„Unsere Gäste gehen den Weg gerne mit“, freut sich Inge Schild, die neben Pilzen in Bio-Qualität aus Söhlde auch Duroc-Schwein, Lühnder Freilandhähnchen und die soeben „gelandeten“ Dithmarscher Gänse auf der Speisekarte führt.

Die Sorgfalt bei der Entscheidung zu Herkunft und Wahl der verwendeten Zutaten setzt sich ebenso selbstverständlich bei den Getränken fort. So stammen die hochwertigen Fruchtsäfte von Lütts Landlust. Altbekannte Sorten wie Stachelbeeren geben dem Quellwasser aus dem Naturpark Dümmer den einmaligen Geschmack.

Mit dem gleichen sicheren Händchen wählt Inge Schild auch den Wein aus. Wie passend, dass Schild-Weine besonders überzeugend sind. „Wir haben uns zur Weinprobe mit den feinen Schild-Weinen natürlich ein verlockendes Menü einfallen lassen“, verrät Inge Schild und lädt herzlich zum unverwechselbaren Genuss von Wein in Kombination mit der wahrhaftigen marg-i-Küche ein, bei der Seele und Herz zu den Grundzutaten zählen.


Die Forelle wird jetzt im Frisch-Haus in Kirchrode aufgetischt oder an der Frischetheke mit Rezepttipp für zu Hause angeboten.
Die Forelle wird jetzt im Frisch-Haus in Kirchrode aufgetischt oder an der Frischetheke mit Rezepttipp für zu Hause angeboten.

ISie ist für alle Fischliebhaber ein Hochgenuss: Die Forelle. Im Frisch-Haus in Kirchrode kommt der beliebte Fisch wunderbar saftig auf den Tisch. „Entweder gebraten, angerichtet mit einem ordentlichen Schlag Speckkartoffelsalat oder aber zart gedämpft mit Salzkartoffeln und knackigem Gemüse – und das alles zu einem guten Preis“, sagt Andreas Frisch.

Aber auch Lachs gibt es an der Frischetheke im Frisch-Haus in köstlichen Varianten: als Löffellachs mit leckeren Dips oder aber als pochierten Lachs. Zu beiden Fischspezialitäten passen feine Drillinge.

Ein Genuss ist außerdem der von Hand gebeizte Graved Lachs, der von Andreas Frisch mit Wildkräuterblüten verfeiert wird. „Zusammen mit Sylter Matjeshappen oder einem Flusskrebs-Cocktail lässt sich daraus ein unkompliziertes Abendessen für die Familie und Freunde zaubern“, so der Fischhändler. Das familiengeführte Bistro verwöhnt Fischkenner und Feinschmecker im Süden der Stadt seit mittlerweile mehr als zehn Jahren mit allerlei Köstlichkeiten, die das Meer zu bieten hat. Die ambitionierte Küchencrew ist mit viel Leidenschaft und Können bei der Sache und erfüllt auch kulinarische Wünsche, die nicht auf der Karte stehen. Zum Beispiel für Familien- und Weihnachtsfeiern. Bis zu 50 Gäste finden in dem stilvollen Bistro Platz und können von der Karte wählen – oder aber ein Menü bestellen.

„Wir bereiten aber auch Gerichte für Fleischesser zu, etwa einen schönen Salat mit rosa gebratener Entenbrust oder Schweinefilet an Gorgonzolasoße“, sagt Andreas Frisch. Seine große Leidenschaft gilt aber Fischspezialitäten, deshalb gibt er Rezepttipps auch gern an seine Kunden weiter.

■ Frisch-Haus
Brabeckstraße 7
30559 Hannover
Telefon (05 11) 2 35 63 83
E-Mail: info@frisch-haus.de
Internet: www.frisch-haus.de


Ein Zauber der Aromen: Die Wildkraftbrühe wird mit feinen Waldpilzen zum besonderen Genuss.
Ein Zauber der Aromen: Die Wildkraftbrühe wird mit feinen Waldpilzen zum besonderen Genuss.

Der erste Frost macht Lust auf eine heiße Suppe. Jede Kultur kennt landestypische Rezeptideen und kombiniert unterschiedliche Zutaten, die jedem Genießer eine reiche Fülle köstlicher Aromen bescheren. Waren die Varianten in kargen Zeiten von der aktuellen Saison geprägt, gibt es jetzt eine bewusste Entscheidung für Regionales und Saisonales wie heimisches Wild. Neben der Zubereitung eines köstlichen Bratens bleiben dabei auch Zeit und Zutaten für eine klare Wildbrühe.

Ihre Zubereitung erfordert Sachkenntnis, dabei zählt sie zu den leicht verkannten Höhepunkten der regionalen Winterküche. Wer die Gelegenheit bekommt, sich von einer klaren Wildbrühe verführen zu lassen, sollte daher nicht zögern. Gemüsefans kommen in dieser Jahreszeit ebenfalls nicht zu kurz, schließlich kommen derzeit zahlreiche Leckereien frisch vom Feld. Kohl und Rüben liefern kulinarischen Genuss und bilden die Grundlage von Traditionsspeisen wie Grünkohl mit Kasseler und Bregenwurst. Aber Gemüse lässt sich auch ohne Fleisch gekonnt variieren. Als Pizzabelag, Pesto oder Eintopf wird es zum schmackhaften Erlebnis, das Vegetariern und Veganern herausragende Erlebnisse beschert. Beim Genuss eines raffinierten Fenchelauflaufs wird garantiert jeder schwach – also gleich mal probieren.
  

2
/
2
Datenschutz