Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
20°/13°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
16:07 14.07.2021
Gut aufgestellt: Das HEUER-Team. Bilder oben: Zum 50-jährigen Bestehen verwandelt sich die Fertigungshalle, das Herzstück der Firma, zum Treffpunkt aller Mitarbeitenden.

Idee, Fertigung und Firmenstandort – bei HEUER kommt alles aus Langenhagen – und das seit 50 Jahren. Das Familienunternehmen ist im Laufe eines halben Jahrhunderts Stück für Stück gewachsen. Das trifft für die Zahl der Mitarbeitenden ebenso zu wie für die Produktpalette.

Mit Rollläden fing es an

Hermann Heuer senior wollte die Bausubstanz der Nachkriegsjahre verschönern und technisch aufrüsten. Aus Sicht des Firmengründers war es deshalb sinnvoll, von der Beratung über Fertigung und Montage bis zum Kundendienst alles aus einer Hand anzubieten. Es war sein Weg, um durchgängig eine hohe Qualität sicherzustellen.

„Danke, Opa, danke, liebe Mitarbeitenden“

Mit diesen Worten blickt Marena Heuer auf die Firmengeschichte, als sie vor den rund 80 Beschäftigten anlässlich des Firmengeburtstages spricht. Nach Corona-Test und gemeinsamem Frühstück findet die Feierstunde in der Fertigungshalle des Unternehmens statt. Dort, wo die Rollläden, seit der ersten Stunde das zentrale Produkt des Familienunternehmens, maßgenau hergestellt werden.


"In der Welt kann man nur bestehen, wenn man am Ball bleibt und bereit ist, sich weiterzuentwickeln."

Marena Heuer, Geschäftsführerin


„Die Fertigung ist unser Herzstück“, sagt Marena Heuer. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es im zurückliegenden Geschäftsjahr außergewöhnliche Herausforderungen zu bestehen. „Das haben wir gemeinsam gemeistert“, dankt sie herzlich und hat wichtige Informationen zur Entwicklung und zu den Zukunftsaussichten des Langenhagener Familienunternehmens HEUER dabei.

In der Fertigungshalle werden zum Beispiel die maßgenauen Kästen für die HEUER-Rollläden hergestellt.
In der Fertigungshalle werden zum Beispiel die maßgenauen Kästen für die HEUER-Rollläden hergestellt.

Klar und zugewandt wirkt Geschäftsführerin Marena Heuer, die Enkelin des Firmengründers. Sie folgte auf ihre Mutter Brigitte, die das Unternehmen von 1990 bis 2013 leitete. Marena Heuer setzt die Tradition fort und wirkt mit ihren Onkeln Heinrich Heuer und Hermann Heuer erfolgreich zusammen. Seit 2010 zählt außerdem Andreas Hoffmann als kaufmännischer Geschäftsführer zur Firmenleitung.

Firmenjubiläum in der Fertigungshalle

Das Lagerregal wird zur Bühne. Marena Heuer klettert kurzerhand darauf. An ihrer linken Seite nimmt Andreas Hoffmann Platz, an ihre rechte Seite rückt „Onkel“ Hermann Heuer. Der wundert sich nicht über den außergewöhnlichen Sitzplatz, sondern berichtet: „Ich habe in diesem Unternehmen schon an jedem Platz gearbeitet.“ Da bildet der besondere Jahrestag also keine Ausnahme. Denn ein Familienbonus für Angehörige war nicht die Art seines Vaters Hermann Heuer senior.

„Ein Satz meines Vaters macht seine Haltung anschaulich. Er sagte zu meinem Bruder und mir: ,Ich möchte in meinem Unternehmen lieber einen klugen Fremden haben als einen dummen Sohn!‘“

 
Zukunftsfähige Produkte sichern Arbeitsplätze


Auch nach 50 Jahren steht fest, dass Hermann Heuer senior eine solide Basis schuf. Der ebenso aufgeschlossene wie bedachte Umgang mit Trends und die Integration technischer Entwicklungen ist die Herausforderung, der sich die Nachfolgenden stellen. Mit Marena Heuer leitet bereits die zweite Generation weiblicher Führungskräfte die Geschicke des Unternehmens.

„Wir konnten das zurückliegende Geschäftsjahr mit einem Plus abschließen“, berichtet Andreas Hoffmann. Die Nachfrage bleibt stark. Damals wie heute schätzen die Kunden den persönlichen Kontakt – angefangen bei den Fachberatern über die Ansprechpartner in der Disposition bis zu den Monteuren. Die eingespielten Abläufe funktionieren und werden behutsam weiterentwickelt. Dabei birgt die technische Entwicklung manche Anekdote.

Früher mit 20 Pfennig in die Telefonzelle – heute Echtzeitdarstellung

„Früher hatte man 20 Pfennig dabei und musste die zwei Groschen in den Münzfernsprecher einwerfen, wenn man Mitteilung machen wollte. Nur so erfuhren sie in der Firma, ob man beim Kunden fertig war oder eine Besonderheit anlag“, erinnert sich Hermann Heuer. Dank der Digitalisierung kann die Disposition heute in Echtzeit eine viel kundenorientiertere Planung vornehmen.

An welchen Stellen umgedacht wird, schildert Heinrich Heuer am Beispiel Digitalisierung: „Lange Zeit haben wir digitale Werkzeuge gesucht, mit denen wir unsere bewährten Abläufe managen können. Inzwischen haben wir unsere Perspektive gewechselt und schauen, wo wir bewährte und etablierte Tools nutzen können und gestalten dann unsere Abläufe dementsprechend neu.“

So haben Geschäftsführerin Marena Heuer und die Mitarbeitenden Anlass, mit vollen Auftragsbüchern zuversichtlich in die Zukunft zu blicken, auch wenn die aktuelle weltweite Rohstoffbeschaffungslage bestimmt noch für einige Monate eine bislang nie dagewesene Herausforderung darstellt.

Wie die Feierstunde zum 50-jährigen Firmenjubiläum beweist, kann man in der Welt nur bestehen, „wenn man am Ball bleibt und bereit ist, sich weiterzuentwickeln“, wie es Marena Heuer formuliert. Deshalb geht der Jubiläumstag für die Beschäftigten in kleinen Seminargruppen zu unterschiedlichen Themen wie Smart Home, Digitalisierung und Kommunikation weiter. Darauf folgt ein freier Tag – zur Feier des Firmenjubiläums.

„Wenn es wieder möglich sein wird, feiern wir mit unseren Mitarbeitenden und ihren Angehörigen noch mal in voller Besetzung“, verspricht Marena Heuer. Auch an Kunden, Netzwerkpartner und Lieferanten denkt die Firmenleitung und plant ein entsprechendes Event im kommenden Jahr fest ein.

Jetzt anheuern?

Wer Interesse hat, als Mitarbeitender ebenfalls ein unverzichtbarer Mensch im Langenhagener Familienunternehmen HEUER zu werden, kann sich sofort bewerben. Von Montage über Kundendienst bis zu Verkäufern (m/w/d) wird Verstärkung gesucht. Interessante Jobs mit ansprechenden Aufgaben und attraktiven Konditionen werden hier geboten.

Außerdem ist HEUER ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb. Wer eine Ausbildung im Bereich Lagerlogistik, Einzelhandel oder Rollladen- und Sonnenschutzmechatronik machen möchte, kann seine Chance zum Berufseinstieg bei den Langenhagenern nutzen.

„Heuern Sie an“, freut sich Marena Heuer auf Bewerbungen über die Karriereseite der Website www.heuer-co.de oder per WhatsApp unter: 0173/3493039.

1
/
4