Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
9°/5°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West LVM-Versicherungsagentur bietet in Neustadt optimalen Service in Kundennähe
Anzeige
09:18 28.01.2021
Das Ehepaar Kubanek ist seit rund 20 Jahren für Kunden da.

Was macht einen guten Versicherungsvertreter aus? Zunächst leistungsstarke Produkte für alle Lebenslagen. Aber erst im Zusammenspiel mit umfassender Betreuung, zügiger Schadensregulierung und einem Know-how, dass sich stetig auf dem aktuellsten Stand befindet, fühlen sich Kunden bei ihrer Versicherung rundum versorgt. 

Ob Wasserschaden, Beinbruch oder Vermögensfragen – Der LVM-Vertrauensmann Boris Kubanek kümmert sich mit seiner Frau ganz persönlich darum – mit den Versicherungen der LVM und individueller Beratung im Herzen Neustadts. Diese Rundumversorgung bietet der LVM Vertrauensmann Boris Kubanek seit rund 20 Jahren für seine Kunden. Und zahlreiche der Versicherten danken es ihm mit langjähriger Treue. Boris Kubanek lebt das Vertrauensmann- Prinzip der LVM: Statt auf Makler oder einen Direktvertrieb, zum Beispiel über das Internet, setzt das Unternehmen auf den direkten Draht zwischen Kunden und Vermittlern. So kann ganz individuell auf die einzelnen Kunden und ihre Bedürfnisse eingegangen werden. Auf diese Weise entwickeln sich oftmals langjährige, vertrauensvolle Beziehungen – die den gelernten Versicherungskaufmann Boris Kubanek schon seit 20 Jahren begleiten.

Osterwalder Möbelhaus

Künstliche Intelligenz wird für Bürodienstleistungen genutzt

Astrid Gehrke ist seit 25 Jahren mit der Firma DATAC – Bürodienstleistungen erfolgreich.
Astrid Gehrke ist seit 25 Jahren mit der Firma DATAC – Bürodienstleistungen erfolgreich.

Als selbstständige Unternehmerin ist Astrid Gehrke seit 25 Jahren als Bürodienstleisterin erfolgreich. Neben betriebswirtschaftlicher Beratung zählen Kontieren und Erfassen, Lohn- und Gehaltsabrechnungen sowie Kostenund Leistungsrechnungen zum Leistungsspektrum ihres qualifizierten Osterwalder Unternehmens.

„Wir richten uns nach den Wünschen unserer Kunden und setzen diese nach dem neusten Stand der Technik um“, berichtet Gehrke. Sie führte vor zehn Jahren das Programm DATEC 24 ein, das kontinuierlich weiterentwickelt wird und das Metier prägt. „Die grundlegenden Leistungen sind identisch, aber die Umsetzung wird immer digitaler“, fasst Gehrke die Entwicklung des zurückliegenden Vierteljahrhunderts zusammen. „Wir haben die Kompetenz im Bereich der Bürodienstleistungen, so dass sich die Unternehmen voll und ganz auf ihre Kernkompetenz konzentrieren können“, beschreibt Gehrke ihr Erfolgsrezept und lädt Interessierte herzlich zum unverbindlichen Beratungsgespräch ins Haus an der Hauptstraße 374 ein.

Hilfe bei Hautproblemen

DermaGarbsen heißt die Praxis von Hautarzt Juan Carlos Gerdes-Blank (rechts).
DermaGarbsen heißt die Praxis von Hautarzt Juan Carlos Gerdes-Blank (rechts).

Juan Carlos Gerdes-Blank leitet DermaGarbsenDermaGarbsen heißt die Berenbosteler Hautarztpraxis von Juan Carlos Gerdes-Blank. Kompetenz und einfühlsame Umgangsformen sind das Markenzeichen des Facharztes, denn aus seiner langjährigen Berufspraxis weiß er, wie sehr Hautprobleme stressen können.

„Deshalb achten wir auf einen besonders feinfühligen Umgang mit den Menschen, die zu uns kommen“, berichtet der Mediziner. Er hat sich auf Haut- und Geschlechtskrankheiten spezialisiert. Ortskundige kennen seine Vorgängerin Fr. Dr. med. Anita Nesch, welche die Praxis zum Ende des zurückliegenden Jahres an Juan Carlos Gerdes-Blank übergab. „Ich empfehle als Krebsvorsorge das regelmäßige Hautscreening, um den Krebs rechtzeitig zu erkennen“, sagt. Juan Carlos Gerdes-Blank. Der Experte für allgemeine Dermatologie bietet auch ambulante und ästhetische Dermatochirurgie, Botox, Hyaluron und Hyposensibilisierung Mesotherapie ebenso wie Pricktest, Epicutantest, Hyposensibiliserung und Laser-Medizin an.

„Wir sind für Sie da und nehmen uns Zeit für das Gespräch“, berichte der Mediziner.

Per Mausklick zum erstklassigen Reisemobil

Beim Garbsener Unternehmen CT Reisemobile können Kunden im Onlineshop buchen.
Beim Garbsener Unternehmen CT Reisemobile können Kunden im Onlineshop buchen.

Die Leidenschaft der Zwillinge Carsten und Thomas Weber dreht sich um Wohnmobilreisen. „Unsere Eltern waren mit uns 40 Jahre lang auf dem Campingplatz Rittergut Hämelsee“, schwärmt Carsten Weber. Was liegt da näher, als ein eigenes Unternehmen zu gründen? Inzwischen vermieten die engagierten Brüder 16 Fahrzeuge und verkaufen als Ahorn-Vertriebspartner attraktive neue und gebrauchte Fahrzeuge. „Zur Kontaktaufnahme am besten unter der Mobilnummer anrufen oder eine Email schreiben“, rät Thomas Weber. Camping- und Wohnmobilzubehör sowie Fahrzeug-Ersatzteile sind sogar kontaktlos im Onlineshop www.shop.ct-reisemobile.de zu haben. Die Zwillinge gewannen Erstellung und Marketing für des CT Reisemobile-Shops beim Start des neuen Portals „Gemeinsam für Hannover“, das auf eine Initiative der MADSACK Medien Hannover, Sparkasse Hannover, Hannoverscher Volksbank, Landeshauptstadt Hannover, City-Gemeinschaft Hannover, Freundeskreis Hannover, Industrie- und Handelskammer Hannover, Handelsverband Hannover und Dehoga Niedersachsen zurück geht. Wie gut das funktioniert kann jeder Interessierte ganz einfach selber testen. Noch ein Tipp: wer ein Reisemobil für die Sommerferien sucht, sollte sich beeilen.


Stein steht für Service – auch im Lockdown

In Havelse bieten Marion und Lutz Kiel umfangreiche Leistungen auch in Corona-Zeiten an.
In Havelse bieten Marion und Lutz Kiel umfangreiche Leistungen auch in Corona-Zeiten an.

Das Havelser Fachgeschäft Stein steht als Partner des Euronics Netzwerkes für hochwertige Unterhaltungs- und Haushaltselektronik. Die eigene Meisterwerksstatt garantiert dabei den qualifizierten Reparaturservice. Telefonische Beratung, telefonische Bestellung, Abholung und Reparatur des Sortiments sind während des Lockdowns erlaubt. „Die Menschen sollen ja die Möglichkeit behalten, sich über die Medien umfassend informieren zu können“, sagt Lutz Kiel. Allein Beratungs- und Verkaufsgespräche im Ladengeschäft sind wegen möglicher Infektionsgefahr nicht gestattet. Die Postagentur und Postbankservice bleiben geöffnet. „Maximal zwei Kunden dürfen sich im Ladenbereich aufhalten - natürlich mit möglichst hochwertigem Mund-Nasenschutz“, bittet Marion Kiel um Verständnis. „Wir danken herzlich für die Beachtung der Hygieneregeln und erfüllen unseren Kunden möglichst jeden Wunsch“, sagt Lutz Kiel. So liefert er das elektronische Kleingerät und große Haushaltselektronik zum Wunschstandort, Einrichtung inklusive. „Der Kunde kann dann gleich starten“, sagt Kiel.

Weitere Informationen gibt es auf www.stein-multimedia.de.


Planetencenter plant Sonderaktionen für 2021

Centermanager Stefan Sahr präsentiert besondere Ideen für die Kunden des Hauses.
Centermanager Stefan Sahr präsentiert besondere Ideen für die Kunden des Hauses.

Stefan Sahr, Centermanager des Planetencenters in Garbsen, hatte sich Anfang 2020 für Kunden und Mieter tolle Aktionen einfallen lassen. „Die Ideen haben zum Glück kein Verfallsdatum, sie sind nur verschoben“, verspricht Stefan Sahr und hofft auf sinkende Infektionszahlen, damit das gesellschaftliche Leben wieder Fahrt aufnehmen kann.

In Sachen Abstand und Desinfektion hatten Sahr und Mitarbeiter sofort reagiert, jetzt hofft er, dass die Disziplin Früchte trägt. „Ich vermisse das Kinderlachen, den Trubel, die ausgelassene Atmosphäre, die eigentlich typisch für unser modernes Einkaufs- und Erlebniscenter mit rund 35 Geschäften und über 500 kostenlosen Parkplätzen sind“, bekennt der 49-jährige. Zugleich lobt er das Verantwortungsbewusstsein der Eltern, die überwiegend ohne ihre Kinder Erledigungen machen. „Unsere Kunden sind sehr umsichtig und ich hoffe, dass das an anderen Stellen ebenso ist, so dass in naher Zukunft wieder alle Geschäfte öffnen dürfen“, erklärt der engagierte Centermanager.

Dann können sich Interessierte auf diverse Aktionen, Flohmärkte und viele andere tolle Extras freuen. „Wir lassen uns die Lebensfreude nicht nehmen“, so die Überzeugung des Centermanagers.
                       

1
/
2