Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region West Lütt-Jever-Scheune startet mit Herbstprogramm durch
Anzeige
05:49 31.07.2019
Mit seinem Programm „Die Lusche im Mann“ sorgte Ausbilder Schmidt bereits auf vielen Bühnen für Lachsalven ohne Ende.

Henrik Walde, Chef der Lütt-Jever-Scheune in Ronnenberg, hat sich auch für die Herbstsaison wieder tolle Veranstaltungen überlegt und spannende Künstler und Musiker eingeladen. Nachfolgend ein kleiner Abriss für die Monate August und September.

Fühschoppen mit der Jazzpolizei

Der Kulturverein Ronnenberg präsentiert in der Lütt-Jever-Scheune am Sonntag, 25. August, von 11 bis 13.30 Uhr einen Jazzfrühschoppen mit der Jazzpolizei.


Das Ronnenberger Ehepaar Wegner gehört zu den Ausstellern von „Scheune-Kunst-Voll“ – die Dritte.
Das Ronnenberger Ehepaar Wegner gehört zu den Ausstellern von „Scheune-Kunst-Voll“ – die Dritte.

„Scheune-Kunst-Voll“ – die Dritte

Für das Wochenende vom 31. August bis 1. September steht die dritte „Scheune-Kunst-voll“ auf dem Programm. Dann treffen sich viele Künstler und professionelle Kunsthandwerker, um ihre Arbeiten einem breiten Publikum zu präsentieren.

Bilder, Taschen, Goldschmuck, Mode, Holzobjekte, Pralinen, Buchbindereien und vieles mehr werden die Besucher begeistern. Insgesamt haben sich 14 renommierte Künstler und Aussteller angemeldet. Die Messe wird jeweils um 11 Uhr eröffnet und dauert bis 18 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Salon Herbert Royal mit neuem Programm

Am Donnerstag 5. September, ist wieder einmal der Salon Herbert Royal zu Gast. Sechs Künstler – alle aus Hannover.

Die Geschichte der sechs Herberts beginnt im letzten Kriegswinter Neunzehnhundertschwarzweiß in einer zugigen Kajüte auf dem Schlepper „Fips Asmussen”, wo Aushilfssmutje Herbert Brauer auf einem alten Kanonenofen Clown-Milchshakes briet. Vom Duft angelockt, ankerte am frühen Morgen eines für die Geschichte der Comedy folgenlosen dienstags eine bemooste Barkasse mit fünf Schiffbrüchigen auf der Leeseite. Überzeugt, dass der Clown die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, fraßen die fünf dem Mann die Regale leer, quatschen sich wechselseitig um Kopf und Kragen und sind seitdem aus nebulösen Gründen von einer beruflichen Zukunft als Hilfskomödianten überzeugt.

Eintritt: 17 Euro.
           

Liese-Lotte Lübke präsentiert am 15. September, 19 Uhr, ihr neues Programm.
Liese-Lotte Lübke präsentiert am 15. September, 19 Uhr, ihr neues Programm.

Kirchberg gibt Auskunft über Kästner

Der Kulturverein Ronnenberg präsentiert in Kooperation mit dem Heimatbund am Mittwoch, 11. September, 20 Uhr, Johannes Kirchberg mit seinem Programm: „Wie Kirchberg Auskunft über den Literaten Kästner gibt“.

Ein mehr als hören- und sehenswertes Programm. Kirchberg verfügt über ein großes schauspielerisches Talent und präsentiert Spielszenen von beeindruckender Intensität und beachtlichem Einfühlungsvermögen.

Unter dem Motto: „Ein Mann gibt Auskunft“ begegnen sich der schauspielende Sänger und der Chronist seiner Zeit auf der Bühne. Viele von Erich Kästners scharfen Beobachtungen gehören heute zum Alltagswortschatz: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ zum Beispiel. Oft spricht man Kästner, ohne es zu wissen.

In seiner Hommage an Erich Kästner macht Johannes Kirchberg eine tiefe Verbeugung vor dem Dichter und präsentiert eigene Vertonungen von dessen zeit- und gesellschaftskritischer Lyrik.

Mit großer schauspielerischer Überzeugungskraft und einfachsten Mitteln schlüpft Kirchberg in die Rolle Erich Kästners und lässt die Zeit zwischen den Kriegen lebendig werden.

Eintritt: 17 Euro.

„Und wenn schon …“

Liese-Lotte Lübke präsentiert am 15. September, 19 Uhr, ihr neues Programm „Und wenn schon …“ Mit ihrer einzigartigen Stimme und tollen Texten fesselt sie ihre Zuhörer mit Kopf und Herz. Kann man überhaupt noch von Kabarett sprechen, wenn die musikalisch dargebotenen Themen so sehr unter die Haut gehen, dass sie dazu anregen, intensiv über sich selbst nachzudenken?

Liese-Lotte Lübke öffnet die Schubladen in unseren Köpfen und Herzen, studiert ihren Inhalt schmerzhaft gründlich, arbeitet sich bis in den allerletzten Winkel vor, kippt uns die verstaubten Ideale, die wir jahrelang mühsam mit viel Gerümpel zugestellt haben, schonungslos direkt vor unsere Füße und bringt einige darin tief vergrabene Erbstücke zurück ans Licht.

Eintritt: 17 Euro.

„Die Lusche im Mann“

Wenn Ausbilder Schmidt am Freitag, 27. September, um 20 Uhr die Bühne der Lütt-Jever-Scheune betritt, dann bleibt garantiert kein Auge trocken. Mit seinem neuen Programm „Die Lusche im Mann“ sorgt der Comedian bereits auf vielen Bühnen für Lachsalven ohne Ende.

Ausbilder Schmidt ist mit über 100 000 verkauften CD’s, sechs erfolgreichen Liveproduktionen mit über 1500 Auftritten, zahlreichen TV- und Radioauftritten, einem Buch, einer eigenen App für das iPhone und einem Kinofilm einer der erfolgreichsten Comedians in Deutschland.

■ Eintritt: 20 Euro.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.luettjeverscheune.de


Die Music Unlimited Big Band will das Weetzener Festzelt rocken.
Die Music Unlimited Big Band will das Weetzener Festzelt rocken.

Wenn am Freitag, 6. September, 19 Uhr, die Music Unlimited Big Band zur 750-Jahr-Feier im Festzelt in Weetzen aufspielt, dann ist ein Feuerwerk an mitreißender Musik, Gesang, Show und Unterhaltungskunst allererster Güte zu erwarten. „Wir werden das Festzelt rocken“, ist sich Pressesprecher Andreas Schaprian sicher. Seine Mitstreiterinnen und Mitstreiter haben ein Top-Programm einstudiert, dass die Zuschauer und Zuhörer nicht auf ihren Sitzen halten wird. „Wir freuen uns sehr auf den Auftritt und hoffen auf ein voll besetztes Zelt, zumal es für uns als Weetzener Band ja ein Heimspiel ist – niemand wird sein Kommen bereuen.“

Der Eintritt zum Highlight des Festprogramms zur 750-Jahr-Feier ist frei.

Datenschutz