Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Ost In der kalten Jahreszeit ist der richtige Schlaf wichtig für die Regeneration
Anzeige
13:29 12.12.2019
Mit Betten und Bettwäsche aus dem bettenhaus welge ist erholsamer Schlaf garantiert.

An kalten Tagen ist das Bett ein schöner Rückzugsort, an dem man sich schön einkuscheln kann. Schlaf ist ein wichtiger Regenerationsfaktor, um tagsüber seine Leistungsfähigkeit zu erhalten – gerade im Winter, der dem Körper viel Energie abverlangt. Was man in Sachen Bett im Winter beachten muss, weiß das bettenhaus welge. Firmeninhaberin Regina Rosenbaum und ihr Team beraten im Neuen Zentrum gern die Kunden, damit sie auch in der kalten Jahreszeit einen erholsamen Schlaf finden.

Das wichtigste Stichwort ist dabei die richtige Temperatur. Frieren im eigenen Bett ganz schlecht, weil darunter die Schlafqualität leidet, wenn man überhaupt in den Schlaf findet – und eine Erkältung droht auch. Aber auch ein zu warmes Bett ist ungünstig. Wer in seinem Bett schwitzt, weil die Zudecke falsch gewählt wurde, findet auch keinen erholsamen Schlaf. Zudem besteht die Gefahr, sich nachts unbewusst abzudecken, und bei kalten Zimmertemperaturen und einem nass geschwitzten Schlafanzug fängt man sich ebenfalls schnell eine böse Erkältung ein. Unter anderem die richtige Zudecke, inklusive des passenden Füllmaterials, ist ein entscheidender Faktor.

Die Wäsche spielt ebenfalls eine Rolle. Hochwertige Pyjamas und Schlafanzüge von Calida etwa tragen zum Wohlbefinden bei. Mit dem Gutschein, der auf dieser Seite abgebildet ist, bekommen die Kunden bei einem einmaligen Einkauf 20 Prozent Nachlass auf Calida-Tag- und Nachtwäsche.

Zum gesunden Schlaf – nicht nur im Winter – gehört auch das passende Bettsystem. Im bettenhaus welge finden Kunden das Bett nach Maß – im wahrsten Sinn des Wortes, denn im Neuen Zentrum wird das Bett genau auf die Bedürfnisse und Maße des Schläfers ausgerichtet. Dazu werden die Kunden exakt vermessen, um das Bett individuell anzupassen. Das garantiert einen erholsamen und geruhsamen Schlaf.


„Kiez Diva“ schaut auf Hamburgs Broadway

Musicalshow mit Iris Schumacher – Ersatztermin für den November

Iris Schumacher ist die „Kiez Diva“.
Iris Schumacher ist die „Kiez Diva“.

Die Reeperbahn in Hamburg ist vieles: Die Straße gilt als sündigste Meile Deutschlands mit seinem verruchten Rotlichtviertel und als wohl größte Touristenattraktion der Hansestadt neben dem Hafen. Die Reeperbahn ist aber auch eines der Areale mit der höchsten Theaterdichte in der Republik. Mit dem Imperial, dem Operettenhaus, dem St.-Pauli-Theater, dem Schmidt-Theater und dem zum Schmidt gehörenden Tivoli zeigen fünf Bühnen auf nur wenigen Quadratmetern Hamburg, wie kreativ der Kiez sein kann.

Und dann sind da auch noch diejenigen, die die Kreativität hervorbringen. Zum Beispiel Iris Schumacher. Die Hamburger Schauspielerin und Musicalsängerin gehört seit Langem zur künstlerischen Szene auf St. Pauli und hat als bisher einzige auf allen der fünf Kiezbühnen gestanden und gesungen.

Jetzt erobert sie eine weitere Bühne, denn am Dienstag, 14. Januar, tritt Iris Schumacher in Lehrte auf. An der Burgdorfer Straße 16 steht dabei natürlich die Reeperbahn im Mittelpunkt, denn die Show, deren Zentrum die Sängerin bildet, heißt „Kiez Diva“.

Als jemand, der in den letzten drei Jahrzehnten hautnah am Theatergeschehen der Reeperbahn beteiligt war, ist Iris Schumacher die personifizierte Kiez-Diva und als solche prädestiniert, auf die Entwicklung vor allem der Musicalszene dort zurückzublicken. Das tut sie in dem Programm ausgiebig.

Verantwortlich für den Inhalt der Show ist mit Thomas Hermanns eine weitere Hamburger Showgröße. Der gebürtige Bochumer kam in den Neunzigerjahren an die Reeperbahn und etablierte nicht nur die Comedybühne „Quatsch Comedy Club“, sondern mischte gehörig in der damals gerade aufkommenden Szene rund um den Spielbudenplatz mit. So sind Hermanns und Schumacher die idealen Kandidaten, die Geschichte der letzten 30 Jahre Reeperbahn-Bühnen Revue passieren zu lassen. Als dritter Kiez-Kreativer kommt noch Ole Lehmann hinzu. Der Comedian, DJ und Autor hat die Show inszeniert.

Die Besucher können sich also auf viele Anekdoten, Gerüchte, Begebenheiten und viel Musik von Hamburgs Broadway freuen.

Der Auftritt von Iris Schumacher in Lehrte sollte ursprünglich bereits am 5. November über die Bühne gehen. Dieser Termin kam allerdings wegen einer Erkrankung nicht zustande. Als Ersatztermin steht nun der 14. Januar, zu dem alle bereits für den November gekauften Karten natürlich ihre Gültigkeit behalten. Aber auch für Neuinteressenten gibt es noch Tickets zum Preis zwischen 15 und 23 Euro. Sie sind erhältlich im Vorverkauf beim Fachdienst für Schule, Sport und Kultur, Rathausplatz 2, Bücherstube Veenhuis, Iltener Straße 28, Buchhandlung C. Böhnert, Zuckerpassage 19, und im Internet auf der Seite www.lehrte.de. Eventuelle Restkarten gibt es an der Abendkasse, die um 18.30 Uhr öffnet.
       

Lehrter Termine vom 12. Dezember bis 18. Januar

Donnerstag, 12. Dezember, 18.15 Uhr, Rosemarie-Nieschlag-Haus, Iltener Straße 21: Konzert des Geigenensembles der Musikschule Ostkreis Hannover unter der Leitung von Maria Meures mit weihnachtlicher Musik. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Dezember, Matthäuskirche Lehrte, Zum Alten Dorf: Weihnachtsmarkt des Stadtmarketings Lehrte. Geöffnet am Freitag von 15 bis 20 Uhr, Sonnabend und Sonntag jeweils von 14 bis 20 Uhr.

Sonnabend, 14. Dezember, 15 Uhr, Matthäuskirche Lehrte, Zum Alten Dorf: Musizierstunde von Schülern der Musikschule Ostkreis Hannover. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Sonntag, 15. Dezember, 15 Uhr, Matthäuskirche Lehrte, Zum Alten Dorf: Adventskonzert der Lehrter Chöre. Eintritt frei.

Sonntag, 15. Dezember, 18 Uhr, Matthäuskirche Lehrte, Zum Alten Dorf: Kanzelrede der Direktorin der Musikschule Ostkreis Hannover, Nana Zeh mit Musik der Musikschüler. Eintritt frei.

Sonntag, 15. Dezember, 19 Uhr, Kirche St. Petri Steinwedel, Dorfstraße: Adventskonzert mit dem Kirchenchor Steinwedel und Gästen unter der Leitung von Freya Müller. Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Dienstag, 17. Dezember, 15 Uhr, Rosemarie-Nieschlag-Haus, Iltener Straße 21: Offenes Singen mit Weihnachtsliedern.

Sonnabend, 21. Dezember, 15 Uhr, Fachwerkhaus im Stadtpark, Manskestraße 12 (Eingang vom Schützenplatz): Weihnachtskonzert der Omni-Musikschule. Eintritt frei.

Sonntag, 22. Dezember, 10 bis 13 Uhr, Historisches Stellwerk Lpf, Richtersdorf: Besuchertag des Modelleisenbahnclubs Lehrte. Eintritt 2 Euro für Erwachsene, 1 Euro für Kinder. Familien bezahlen 4 Euro.

Sonnabend, 28. Dezember, 20 Uhr, Anderes Kino, Sedanplatz 26a: Blues Special: Konzert zwischen den Jahren mit Kai Strauss & The Electric Blues Allstars. Karten zum Preis von 12 Euro gibt es im Vorverkauf im Anderen Kino oder in der Bücherstube, Iltener Straße 28. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.

Donnerstag, 2. Januar, 10 bis 11.30 Uhr, Städtische Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1: „Schleierhaft“: Kunst für Kinder ab sechs Jahren, zur Ausstellung von Markus Hutter. Beitrag pro Kind beträgt 1,50 Euro. Anmeldung unter Telefon (0 1 32) 8 62 28 43 oder per E-Mail an julienne.franke@lehrte.de.

Freitag, 3. Januar, 10 bis 11.30 Uhr, Städtische Galerie Lehrte, Alte Schlosserei 1: „Abgeformt“: Kunst für Kinder ab sechs Jahren zur Ausstellung von Markus Hutter. Beitrag pro Kind beträgt 1,50 Euro. Anmeldung sind unter der Telefonnummer (0 51 32) 8 62 28 43 oder per E-Mail unter julienne.franke@lehrte.de möglich.

Sonntag, 5. Januar, 15 Uhr, Rosemarie-Nieschlag-Haus, Iltener Straße 21: Neujahrskonzert mit dem Trio Penelope mit einer Mischung aus Pop, Schlager, Musette, Evergreens und beliebten Jazzstandards. Karten für das Konzert zum Preis von 9 Euro sind im Rosemarie-Nieschlag-Haus und in der Bücherstube Veenhuis, Iltener Straße 28, erhältlich.

Sonnabend, 11. Januar, 20 Uhr, Das Andere Kino, Sedanplatz 26a: Offene Bühne, moderiert von Tobias Kunze. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Dienstag, 14. Januar, 19.30 Uhr, Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße 16: Iris Schumacher mit ihrem Programm „Die größten Show-Hits der Reeperbahn“, Karten zum Preis zwischen 15 und 23 Euro gibt es im Vorverkauf beim Fachdienst für Schule, Sport und Kultur, Rathausplatz 2, Bücherstube Veenhuis, Iltener Straße 28, Buchhandlung C. Böhnert, Zuckerpassage 19, und online unter www.lehrte.de. Abendkasse ab 18.30 Uhr.

Donnerstag, 16. Januar, 10 bis 17 Uhr, Stadtbibliothek, Burgdorfer Straße 16: Großer Bücherflohmarkt der Bibliotheksgesellschaft Lehrte.

Sonnabend, 18. Januar, 20 Uhr, Städtische Galerie, Alte Schlosserei 1: Percussions-Ensemble Stompany aus Hannover mit neuem Programm. Karten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es bei der Musikschule Ostkreis Hannover unter (0 51 36) 20 27.

Datenschutz