Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord Entspannt in den Advent bummeln am 29. November
Anzeige
14:34 27.11.2019
Kleinigkeiten, Bücher, Kalender, Kleidung oder doch etwas ganz anderes? Die Gelegenheit, entspannt nach Geschenken zu schauen, ist günstig.

Feierlich-glänzend präsentiert sich Burgdorf mit adventlichem Lichterschein und lädt zum abendlichen Bummeln, Entdecken und Einkaufen ein: Am Freitag, 29. November, beteiligen sich über 20 Geschäfte am Late Night Shopping der Projektgruppe „Verkaufsoffene Sonntage“ des Stadtmarketing Burgdorf (SMB). Bis 22 Uhr haben Besucher Zeit, im Anschluss an die Eröffnung der 14. Burgdorfer Lichtwochen mit der beliebten Verlosungsaktion „Burgdorf leuchtet!“ gemütlich durch die festlich illuminierten Straßen zu flanieren und in den Läden schon nach ersten Weihnachtsgeschenken zu stöbern. Und damit die Kombination aus abendlichem Einkaufsbummel, der Eröffnung der 14. Burgdorfer Lichtwochen und dem traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Spittaplatz auch wirklich ganz stressfrei ist, bleibt die untere Marktstraße von 16 Uhr bis 22 Uhr an für den Verkehr gesperrt.
     

Modehaus Obermeyer

Doch das ist längst nicht alles, was Burgdorf in der Vorweihnachtszeit bietet. Parallel zur Eröffnung der Lichtwochen öffnet auch der traditionelle Weihnachtsmarkt um St. Pankratius seine Pforten am Freitagabend.

Drei Tage lang gibt es dort reichlich adventliche Stimmung. Vom 6. bis 29. Dezember versüßt der private Burgdorfer Weihnachtsmarkt ebenfalls auf dem Spittaplatz Besuchern die Vorweihnachtszeit.

Und dann gibt es in diesem Jahr noch eine Premiere: Erstmals erlebt die Auestadt unter der Regie des Stadtmarketings einen Lebendigen Adventskalender. Vom 1. bis 24. Dezember gibt es jeweils um 18 Uhr an wechselnden Orten eine vorweihnachtliche Aktion.


Beim Late Night Shopping am 29. November sorgen die Burgdorfer Lichtwochen für festlichen Lichterglanz.
Beim Late Night Shopping am 29. November sorgen die Burgdorfer Lichtwochen für festlichen Lichterglanz.

Den passenden Rahmen zum Late Night Shopping bildet die wunderbare Weihnachtsbeleuchtung, die die Burgdorfer Innenstadt im Rahmen der Burgdorfer Lichtwochen festlich erstrahlen lässt. Am Freitag, 29. November, ist es um 18 Uhr so weit: Mit einem Druck auf den roten Knopf wird der neue Bürgermeister Armin Pollehn die Stadt im festlichen Lichterglanz erstrahlen lassen. Bereits ab 17 Uhr, unterhält das Fanfarencorps Wikinger die Besucher der Lichtwocheneröffnung mit einem weihnachtlichen Konzert. Für Kinder verteilen Mitarbeiter der Stadtwerke Burgdorf kleine Präsente. Erstmals gibt es auch eine Feuershow.

Verlosungsaktion „Burgdorf leuchtet!“

Anschließend an die Eröffnung der 14. Burgdorfer Lichtwochen verlosen Stadtsparkassen-Vorstand Heiko Nebel und der Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank Eckhard Paga unter dem Motto „Burgdorf leuchtet!“ wertvolle Warengutscheine und Burg dorfer Geschenkgutscheine und Eintrittskarten für attraktive Veranstaltungen. Zur Verfügung gestellt haben die Preise ortsansässige Geschäftsleute. Teilnahmekarten gibt es bereits bei den teilnehmenden Firmen, Plakate in den Schaufenstern weisen auf die Aktion hin. Die ausgefüllten Karten können ausschließlich am 29. November zwischen 17 und 18 Uhr in die Losbox am Rathaus I an der Marktstraße 55 eingeworfen werden. Alle Gewinner müssen bei der Verlosung anwesend sein und die Preise selbst abholen.


Jeden Tag ein Türchen öffnen und gespannt sein, was sich dahinter verbirgt: So funktioniert ein Adventskalender. Für die Premiere seines Lebendigen Adventskalenders hat sich das Stadtmarketing Burgdorf (SMB) dieses Prinzip zu eigen gemacht. Vom 1. bis 24. Dezember laden 24 Unternehmen und Organisationen jeweils um 18.00 Uhr zu einer vorweihnachtlichen Aktion ein. Sich zwanglos begegnen, Menschen miteinander ins Gespräch bringen, gemeinsam einen schönen Moment, eine besinnliche Auszeit vom Vorweihnachtsstress erleben: Das ist Sinn und Zweck der Aktion, die die SMB-Arbeitskreise „Optimierung der Außenwirkung“ und „City“ ersonnen haben. Dabei gibt es täglich ein kleines, aber feines Stück Kultur, und zwar kostenfrei: Von musikalischen Darbietungen über Märchenerzählungen und Ausstellungsführungen bis zum Mitmachtheater und Kinderkino reicht die Bandbreite. Wenn es kostenlose Getränke und Imbissgelegenheiten gibt, bitten die Veranstalter um Spenden für die Burgdorfer Lichtwochen. Ein Sparschwein steht dann jeweils bereit.

Los geht es am 1. Dezember

Das Programm des Lebendigen Adventskalenders startet am 1. Dezember mit vorweihnachtlicher Musik im Café Marie-Luise in der Hannoverschen Neustadt. Und das wird ein ganz besonderer Start. Denn zu erleben gibt es dort eine Jazzsängerin mit Pianobegleitung. Ein weiterer Ausblick gewünscht? Am 4. Dezember gibt es ein Weihnachtsliedersingen der Klasse 4d der Astrid-Lindgren-Grundschule im Bekleidungshaus Fehling. Ein X-Mas Vocal Act mit der Sängerin Laura Scheller aus Hänigsen erwartet die Besucher des Lebendigen Adventskalenders am 6. Dezember bei Virkus Optik.
        

Ein weihnachtliches Mitmachtheater für Kinder ab vier Jahren präsentiert die Lebenshilfe Peine-Burgdorf am 14. Dezember in den Holzwiesen. Die Jugendkantorei gibt tags darauf, am 15. Dezember, in der Tagespflege der Diakoniestation am Rubensplatz ein Konzert. Musikalisch wird es unter dem Titel „Musica Navidad“ auch am 21. Dezember im Modehaus Obermeyer. Es konzertieren Thomas und Philip Hildebrand (Violine) und Dinara Devisheva (Klavier). Zum Abschluss am 24. Dezember laden die St. Pankratius-Kirchengemeinde und die Martin-Luther-Gemeinde in Ehlershausen jeweils zu einem Gottesdienst ein. Eine genaue und detaillierte Programmübersicht gibt es auf den Internetseiten www.stadtmarketing-burgdorf.de, www.ich-kauf-in-burgdorf.de, www.burgdorf.de und www.vvvburgdorf.de

2
/
2
Datenschutz