Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Die richtige Wahl für die Zukunft treffen
Anzeige
11:37 16.09.2019
Sparkasse Hannover
Anzeige

Von Gerd Piper 

Eine schwierige Entscheidung: Die Schule ist vorbei und wie geht es nun weiter? Welchen Beruf soll ich ergreifen, wie sehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt aus, wer kann mir eine geeignete Ausbildung anbieten und wie sind dort genau die Inhalte? Die 12. Lange Nacht der Berufe will jungen Menschen helfen, Informationen und Kontakte vermitteln und Perspektiven aufzeigen. Im Neuen Rathaus sowie an zwei weiteren Standorten – der Dr. Buhmann Schule und Akademie und dem Freiwilligenzentrum Hannover – informieren am Freitag, 20. September, von 17 bis 22 Uhr an mehr als 100 Ständen Unternehmen, Schulen und Universitäten aus den verschiedensten Themenbereichen über die Ausbildung und die Karrierechancen, die in den jeweiligen Berufen geboten werden. Seit der ersten Langen Nacht der Berufe haben mehr als 100 000 Interessenten von diesem ebenso kompakten wie umfassenden Angebot profitiert.

Die Berufswahl zählt für viele junge Menschen zu den ersten wirklich wichtigen Entscheidungen, die sie in ihrem Leben treffen müssen. Im Gegensatz zu früher ist das Angebot an Berufen und den entsprechenden Ausbildungen in den vergangenen Jahren größer und auch unübersichtlicher geworden: Wo will ich hin? Welche Möglichkeiten habe ich mit meinem Schulabschluss, dem Abgangszeugnis, dem Zensurendurchschnitt? Decken sich meine Vorstellungen vom Traumberuf mit der Realität? Wer kann mir sagen, wie es in dem Beruf, den ich erlernen möchte, wirklich zugeht?

Genau hier setzt die Idee der Langen Nacht der Berufe an: Sie will Wegweiser sein, informieren und mit Aktionen Impulse setzen. Unternehmen und Institutionen aus zehn verschiedenen Branchen ermöglichen einen direkten Einblick in die von ihnen angebotenen Berufsbilder und geben den Teilnehmern mit Mitmachaktionen direkte Einblicke in Aufgaben und Tätigkeiten der einzelnen Berufe. Ausbilder, Studienberater, Studenten und Azubis helfen mit Informationen aus erster Hand – hier erfährt jeder, wie es um die Zukunftsperspektiven, Karrierechancen und auch die Verdienstmöglichkeiten in seinem Berufswunsch bestellt ist.

Die Angebote reichen von Berufen aus der Informationstechnologie und Informatik über die vielen spezialisierten Berufsfelder in der Industrie, dem Handwerk, der Logistikbranche, dem Hotel- und Gaststättengewerbe bis hin zum Gesundheitswesen sowie der Handel- und Dienstleistungsbranche. Auch die Medienberufe und die Hochschulen sind vor Ort. Ob Lehre, Studium, ein dualer Ausbildungsweg oder die verschiedenen Grade in den Abschlüssen – wer am 20. September fragt, trifft bei der Langen Nacht der Berufe die richtigen Gesprächspartner und erhält Antworten auf die Fragen, die für die Berufsentscheidung relevant sind.
  

1
/
5
Datenschutz