Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Komplett Zahn- und Implantat-Zentrum
Anzeige
10:20 26.09.2019
Das Zahn- und Implantat-Zentrum bietet alle Aspekte moderner Zahnmedizin in familiärer Atmosphäre. Foto: Maike Helbig
Zahn- und Implantat-Zentrum
Anzeige

Strahlende und gesunde Zähne sind ein wichtiges Stück Lebensqualität. Ein intaktes und schönes Gebiss schenkt ein sicheres Auftreten und erlaubt, die schönen Seiten des Lebens wie das Essen und Trinken zu genießen. Im Zahn- und Implantat-Zentrum bietet ein engagiertes Team das ganze Spektrum der modernen Zahnheilkunde. Ob Kinder, Erwachsene oder Senioren – im Zahn- und Implantat-Zentrum am Herrenhäuser Markt finden alle Patienten ein hoch spezialisiertes Ärzteteam, das nur ein Ziel hat – Zähne ein Leben lang zu erhalten. Doch nicht jeder hat dieses Glück. Im Zahn- und Implantat-Zentrum sorgen vier Zahnärzte mit ihrem Team in familiärer Atmosphäre dafür, verloren gegangene Zähne mit einem Höchstmaß an Ästhetik wieder zu ersetzen. Dr. med. dent. Klaus Seegers M. Sc., der sich seit 1990 mit der zahnärztlichen Implantologie beschäftigt, empfiehlt hier für die Versorgung des zahnlosen Kiefers Implantate nach der „All-on-4-Methode“. Sie wird im Zahn- und Implantat-Zentrum seit vielen Jahren mit großem Erfolg angewandt. Diese moderne Methode ermöglicht „feste Dritte“ an einem Tag. Die Vorteile sind weniger Implantate, feste Verankerung, weniger Operationsaufwand und geringere Kosten. Dr. med. dent. Klaus Seegers M. Sc.: „So kann der Patient bei uns noch am selben Tag mit belastbaren Implantaten nach Hause gehen. Nach drei Monaten wird die provisorische Versorgung dann durch die endgültige Zahnversorgung ersetzt. Das Ergebnis sind endlich wieder feste Zähne, und zwar dauerhaft.“ Aber das ist nur ein Teil von vielen weiteren Leistungen rund um das gesamte Gebiet der Implantologie und allen Möglichkeiten der modernen Zahnbehandlung, die im Zahn- und Implantat-Zentrum von einem kompenten Team realisiert werden.




Zahn- und Implantat-Zentrum

Dr. Klaus Seegers M. Sc., Dr. Pascale Liedtke
Herrenhäuser Markt 3
40419 Hannover
Telefon: (05 11) 79 28 45
E-Mail: info@ziz-hannover.de
www.ziz-hannover.de


City Zahnarzt Hannover
Das Team von City Zahnarzt Hannover hat stets das Wohl des Patienten im Blick
Das Team von City Zahnarzt Hannover hat stets das Wohl des Patienten im Blick

City Zahnarzt Hannover verfügt über eine langjährige Erfahrung und bietet einen hohen Qualitätsstandard in einem modernen Ambiente. Das Spektrum reicht dabei von einer einfachen und preiswerten Standardlösung bis hin zu anspruchsvollen computerbasierten Hightech-Versorgungen. Die technische Ausstattung, die Erfahrung und die Qualifikation des Teams setzen dabei professionelle Maßstäbe. City Zahnarzt Hannover bietet ein ganzheitliches Mundgesundheitskonzept aus einer Hand.

Der Patient steht im Mittelpunkt

Patienten und Team haben einiges gemeinsam: z. B. einen hohen Qualitätsanspruch. Deshalb spielt die fachliche Qualifikation der Mitarbeiter in der Praxis eine entscheidende Rolle. Das Team hat ganz unterschiedliche Schwerpunkte, aber ein gemeinsames Ziel: Jeder Patient soll sich wohlfühlen und immer die bestmögliche Behandlung erhalten.

Das ist City Zahnarzt Hannover

Die Gesundheit der Zähne zu gewährleisten ist das Ziel von Zahnarzt Markus Friedrich und seinem Team. Die Ansprüche der Patienten werden individuell und bedürfnisorientiert umgesetzt. In der Praxis nimmt man sich Zeit für eine umfassenden Information und Beratung. Gemeinsam entwickelt man ein Konzept, um die individuellen Vorstellungen umzusetzen.

Das Praxissystem der kurzen Wartezeiten, in Bezug auf die Terminvergabe und vor Ort in der Praxis, ist Unternehmens-Philosophie und eigener Anspruch. Die zügige, jedoch qualitativ gute Arbeit hat Priorität. Das ist ein wichtiger Dienst, den die Zahnarztpraxis bei allen Patienten sichert. Zeit ist kostbar, deshalb gewährleistet City Zahnarzt Hannover kurze Wartezeiten und schnelle Terminierung.




Dr. Friedrich Rathenaustr. 12 (an der Oper)

30159 Hannover
Telefon: (05 11) 32 52 25
Fax: (05 11) 3 63 25 48
E-Mail: info@city-zahnarzthannover.de
www.city-zahnarzt-hannover.de  


Schmerzempfindlichkeit an den Zähnen kann verschiedene Ursachen wie frei liegende Zahnhälse haben. iStockphoto.com/klebercordeiro
Schmerzempfindlichkeit an den Zähnen kann verschiedene Ursachen wie frei liegende Zahnhälse haben. iStockphoto.com/klebercordeiro

Die Eiscreme sah so verlockend aus – doch kaum berührt sie den Zahn, durchzuckt einen der Schmerz. Dieses Phänomen kennen viele. Manch einer sorgt sich, dass irgendetwas nicht stimmt mit den Zähnen. Dabei ist diese Reaktion erst mal ganz normal und hat auch einen Sinn.

Was das ist?

Der Schmerz ist eine Reaktion der Zähne auf einen Reiz. Wärme, Kälte, Süßes, Saures, aber auch elektrische oder mikrobiologische Reize rufen eine Reaktion der Nerven in den Zähnen oder dem sie umgebenden Gewebe hervor. Konkret läuft das so: Ein Eiswürfel berührt den Zahn, die Nerven kriegen das mit und funken das Gehirn an: „Achtung, da ist etwas, das gehört hier nicht hin!“ Eine sehr sinnvolle Sache sei das, sagt Prof. Henrik Dommisch, Leiter der Abteilung für Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Denn Zähne, Zahnfleisch und Zunge sind auch dafür da, den Körper vor gefährlichen Substanzen oder Gegenständen zu schützen. „Zudem können Reize dazu führen, dass sich der Zahnnerv durch die Bildung neuer Zahnhartsubstanz schützt“, erklärt Dommisch.

Was also tun?

Reagieren die Zähne nur bei sehr kalten, heißen, extrem süßen oder sauren Speisen empfindlich: gar nichts. Denn das ist ganz normal. Zum Zahnarzt gehen sollte, wer diesen Schmerz häufiger und jeweils länger als eine Minute lang verspürt oder auch schon bei einem Glas Wasser zusammenzuckt. Ebenso, wenn die Schmerzen spontan auftreten. Auch ein pulsierender oder pochender Schmerz sei ein Warnsignal, so Dommisch.

Hinter solchen Symptomen können unterschiedliche Ursachen stecken: Kleine Risse in den Zähnen, frei liegende Zahnhälse oder nicht korrekt abdichtende Füllungen etwa können dazu führen, dass Reize schneller weitergeleitet werden. „Manchmal ist es auch ein Rückgang des Zahnfleisches, eine kleine Fraktur oder gar Karies“, sagt Dommisch.

Der Zahnarzt kann die betroffenen Stellen mit schützenden Fluoriden behandeln. Auch bei Zahnfleischentzündung oder Karies kann er helfen. Hat sich das Zahnfleisch zurückgezogen, ohne dass eine Entzündung vorliegt, ist eventuell ein chirurgischer Eingriff möglich. dpa/tmn


iStockphoto.com/Wavebreakmedia
iStockphoto.com/Wavebreakmedia

Ein Beißring oder kalte Lebensmittel helfen zahnenden Kleinkindern gegen Schmerzen. Zu kalt dürfen die Schmerzstiller aber nicht sein, warnt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Aus dem Eisfach sollten sie also nicht kommen, sondern nur aus dem Kühlschrank. Linderung bei Zahnschmerzen kann auch eine Massage des Zahnfleischs verschaffen, natürlich mit sauberen Fingern. Mittel gegen Zahnfleisch-Entzündungen oder andere lokale Betäubungsmittel sollten Eltern aber nicht verwenden: Sie können bei Kleinkindern ernsthafte Krankheiten verursachen. Und auch von Bernstein- oder Holzketten, die angeblich gegen Zahnschmerzen helfen, raten die Experten ab: Hierbei besteht Gefahr, dass Kinder Teile davon verschlucken, sich darüber Keime einnfangen oder sich mit der Kette würgen. Bis zum Alter von 2,5 Jahren sollten in der Regel alle 20 Milchzähne durchgebrochen sein. Weil Kinder in dieser Zeit ohnehin oft krank sind, können andere Beschwerden wie Durchfall oder Fieber gleichzeitig auftreten. In der Regel ist der Zahndurchbruch dafür aber nicht die Ursache (www.kinderaerzte-im-netz.de).

2
/
2
Datenschutz