Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord-West Vorstand wünscht sich mehr Unterstützung
Anzeige
14:31 08.04.2019
Für die Organisation von Obentraut und Weihnachtsmarkt werden Helfer gesucht

Ob Gesundheitsmesse, Frühjahrsmesse, Obentrautmarkt, das Seelzer Lichtermeer, die Adventsaktion oder der Weihnachtsmarkt, es sind viele Veranstaltungen, die von der HGS federführend organisiert werden und die aus Seelze kaum mehr wegzudenken sind. Jedes Jahr ziehen sie zahlreiche Besucher in die Obentrautstadt und sorgen dafür, dass Seelze auch überregional bekannt geworden ist. Vielen ist jedoch gar nicht bewußt, welche immense Arbeit die Vorbereitung und Organisation dieser Veranstaltungen eigentlich ist. Mehrfach hatte der HGS-Vorsitzende Dr.Thomas Meyer deshalb bereits an die Mitglieder appeliert, sich mehr für solche Aktionen einzubringen und einzusetzen. Es könne nicht sein, dass der jeweilige Festausschuss stets nur aus den engsten Vorstandsmitgliedern bestehe. Alle seien voll berufstätig, und die Arbeit müsse auf mehreren Schultern verteilt werden. Verdeutlicht wurde dieses Thema noch einmal auf der Jahresversammlung am Donnerstag, 7.März. Wenn es die genannten Aktivitäten auch in Zukunft weiter geben solle, müssten sich die Seelzer Unternehmer in Arbeitsgruppen einbringen. Arbeitsgruppen soll es beispielsweise für den Obentrautmarkt, die Adventsaktion und die Organisation der Glühweinhütten zur Weihnachtszeit geben.

Junge Unternehmer vertreten Interessen

Erstmals vorgestellt auf der Jahresversammlung hat sich die bereits neu gegründete Arbeitsgruppe Junger Unternehmer. Ziel der Gruppe, die aus Kevin Quadt, Tanja Barlas-Young, Sabrina Roth, Maurice Lindenblatt, Colin Alders und Sebastian Borges besteht ist, alte und neue Ideen - zum Beispiel im City Marketing und in der Kommunikation - nach innen zu den Mitgliedern und nach außen zu den Seelzern zu tragen. Außerdem möchte die Arbeitsgruppe den Vorstand der HGS mit neuen Zielsetzungen aktiv unterstützen. Auch die bereits erwähnte Motivation der Mitglieder bei der Planung von Veranstaltungen sowie das Gewinnen neuer Mitglieder hat die Gruppe sich auf die Fahne geschrieben.

Wie schon 2017 gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Gesundheitsmesse.
Wie schon 2017 gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Gesundheitsmesse.

Eine weitere Arbeitsgruppe hat sich ebenfalls bereits erfolgreich gefunden, und so freut die HGS sich, am Sonntag, 5.Mai, erneut die beliebte Gesundheitsmesse durchführen zu können. Unter dem Motto „Hören, sehen, Sinne“, dreht sich dann im Schulzentrum an der Grand-Couronne-Allee alles ums Thema Gesundheit. Verschiedene Betriebe werden sich dann wieder den Besuchern präsentieren. Ergänzt wird das Angebot durch Mitmachaktionen und Fachvorträge. Der Eintritt zu der beliebten Veranstaltung ist frei. Parkplätze stehen ebenfalls kostenlos zur Verfügung.

Keine Einbußen für die Geschäftsleute

Außerdem ein Anliegen der HGS ist, dass die Geschäftsleute im Zentrum durch die geplante Sanierung der Hannoverschen Straße keine großen Einbußen haben werden. Mehrfach hatte Dr.Thomas Meyer gesagt, er werde und wolle sich stark dafür einsetzen, die durch die Bauarbeiten bedingten Einbußen für den Einzelhandel so gering wie möglich gehalten. Für Vorschläge, wie dieses Ziel am besten erreicht werden könne, zeigte der HGS-Vorsitzende sich stets offen.

Im November lockt das Lichtermeer die Besucher nach Seelze
Im November lockt das Lichtermeer die Besucher nach Seelze

Seit über vier Jahrzenten Interessengemeinschaft

Seit mehr als 40 Jahren bündeln sich in dem Zusammenschluss nun schon die Interessen der Kaufleute. An den Start gegangen ist die HGS am 26. Oktober 1970 in der ehemaligen Michelstube im Alten Krug, als sich 30 Gewerbetreibende aus Seelze zur Interessengemeinschaft Seelzer Kaufleute zusammen geschlossen haben. Den Vorsitz hatte damals Wolfgang Rindfleisch, sein Stellvertreter wurde Artur Pommerenke. Des weiteren verstärkten Karl-Heinz Jung, Siegfried Reinke und Alfred Kölling das Vorstandsteam. Schnell starteten die ersten Marketingaktionen wie das Weihnachtspreisausschreiben und der Ostermalwettbewerb. Innerhalb von drei Jahren konnte die ISK dann einen enormen Zuwachs verzeichnen.

Während der Jahresversammlung im Juni 197 trug man dem Rechnung und aus der ehemaligen ISK stand die HGS als Zusammenschluss, der den Gewerbetreibenden auch heute noch eine sichere Plattform bietet. Für alle, die mehr über die HGS und ihre Aktivitäten, Mitgliedsbetriebe, freie Ausbildungsplätze und vieles Mehr erfahren möchten, lohnt sich unter www.hgs-seelze.de ein Blick auf die Homepage, die regelmäßig aktualisiert wird. Außerdem sind dort alle Termine in chronologischer Reihenfolge zu finden.

Datenschutz