Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Nord Guten Schlaf kann man auch verschenken – Schlaftrainerin Christine Dreyer kann helfen
Anzeige
10:38 09.12.2019

Sie haben seit langer Zeit Schlafprobleme, wälzen sich nachts schlaflos im Bett hin und her. All die Schlaftipps die Sie ausprobiert haben, haben nicht geholfen. Sie sind verzweifelt wegen Ihrer Schlafprobleme und fragen sich, ob mit Ihnen etwas nicht stimmt. Die Schlaftrainerin Christine Dreyer vermittelt in ihrer Schlafschule Hannover seit 2006 die wirksamsten Schlafstrategien. Sie weiß auch, dass bei der Anwendung oft viele Fehler gemacht werden. „Und dann wirken die Techniken leider nicht“, sagt die Schlafexpertin. Dreyer hat ein Programm entwickelt, das bei Schlafstörungen zuverlässig in wenigen Wochen wieder für erholsame Nächte sorgt. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Therapie von starken Schlafstörungen. In ihrer Schlafschule lernen Schlafsuchende spezielle Entspannungstechniken, die tiefen und erholsamen Schlaf bewirken. „Vor allem die Klopftechnik PEP hilft vielen Patienten, ihre Angst vor dem Nichtschlafen-können abzubauen“, weiß die Schlafexpertin. Sie hat die Techniken lange Zeit selber angewendet und kennt die Wirkung gut. Buchen Sie jetzt ein „Tiefschlafen-und-erholt-aufwachen-Gespräch“ mit der Schlaftrainerin – oder verschenken Sie erholsame Nachtruhe mit einem Gutschein. Rufen Sie Christine Dreyer an und erfahren Sie, wie Sie bald wieder tief schlafen: Telefon (05 11) 61 65 99 89. Infos gibt es auch auf www.christine-dreyer.de!


Dorade aus dem Ofen – auch zum Fest ein Genuss

In Thürnau’s Fischhalle gibt es die Prachtstücke in bester Qualität

Dorade mal anders zubereitet: Katrin Frisch füllt den Fisch mit Orangenscheiben und Rosmarin.
Dorade mal anders zubereitet: Katrin Frisch füllt den Fisch mit Orangenscheiben und Rosmarin.

Die Dorade ist nicht nur im Sommer vom Grill ein Genuss. Der mediterrane Fisch lässt sich genauso schnell und raffiniert im Ofen zubereiten.

Sein würziges Fleisch ist das Geheimnis für guten Geschmack, eine Scheibe Orange und ein Zweig Rosmarin sorgen für zusätzliches Aroma.

„Wer mag, reibt den Bauch von innen noch mit ein wenig Vanillesalz ein“, sagt Katrin Frisch von der Fischhalle Thürnau.

Sie empfiehlt die Dorade in der Vorweihnachtszeit gern als besonders leichtes Gericht, das aber auch an Heilig Abend für Furore sorgt.

Denn wer dazu ein paar kleine Kartoffeln und einen winterlichen Salat aus Feldsalat, Orangen und Cranberries mit einem fruchtigen Dressing und Spekulatius-Crumble serviert, hat Weihnachten in der Küche nicht viel zu tun.

„Kalorienbewusster, gesünder und schneller lässt sich ein Weihnachtsmenü wohl kaum zusammenstellen“, sagt Katrin Frisch. Wer den Fisch fertig zubereitet von der Griddleplatte genießen möchte: Das Bistro im Frisch-Haus in Kirchrode bringt die Dorade knusprig gegrillt im Ganzen auf den Tisch und serviert dazu auf Wunsch Oma Sophie’s Kartoffelsalat oder auch Salzkartoffeln und eine Gemüseauswahl.


Im Naturahaus gibt es traditionelle Zutaten für die Weihnachtsbäckerei

Plätzchen und Lebkuchen wie von Oma

Ob klassische Weihnachts- und Wintergewürze oder Pfefferkuchengewürz, Hirschhornsalz und Pottasche – in dem Geschäft an der Lister Meile findet jeder das Passende.
Ob klassische Weihnachts- und Wintergewürze oder Pfefferkuchengewürz, Hirschhornsalz und Pottasche – in dem Geschäft an der Lister Meile findet jeder das Passende.

Wer sich die Winterzeit versüßen und die Küche in eine echte Weihnachtsbäckerei verwandeln möchte, findet im Naturahaus auf der Lister Meile die passenden Zutaten. Ob klassische Weihnachts- und Wintergewürze wie Zimt, Bourbon-Vanillestangen oder Pfefferkuchengewürz, Hirschhornsalz oder Pottasche – mit den guten Dingen aus dem Reformhaus schmecken Plätzchen, Spekulatius und Lebkuchen erst richtig weihnachtlich. „Bei uns werden Nüsse und Mohn noch vor Ort frisch gemahlen“, sagt Ute Schneider, die das Reformhaus in zweiter Generation führt.

Statt süßer Naschereien schmecken in der Adventszeit aber auch frische Paranusskerne, milde handgeknackte Walnusskerne aus Chile oder Cashewkerne. „Drei Paranusskerne am Tag decken den Selenbedarf“, weiß die Gesundheitsexpertin. Das Spurenelement ist wichtig für eine gesunde Schilddrüse und das Immunsystem, schützt unsere Zellen und spielt eine entscheidende Rolle für die Fortpflanzungsorgane.

Datenschutz