Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Das 6. offizielle Hänigser Schweinetrogrennen steht kurz bevor
Anzeige
22:19 01.10.2019
Beim diesjährigen Schweinetrogrennen erwarten die Zuschauer wieder kreative Boote und spannende Wettkämpfe. Foto: Simone Bürger

Nahezu unbeeindruckt von der jeweiligen Wetterlage am Tag des Events, hat das Hänigser Schweinetrog-Rennen inzwischen Kultstatus erreicht und zieht jährlich mehr als eintausend Besucher im Hänigser Freibad in seinen Bann. Der Eintritt für die saustarke Renn-Gaudi beträgt 2 Euro pro Person und je 1 Euro für die Mitglieder der Jugendmannschaften.
  

In der Gruppe der Erwachsenen werden sich 18 Teams der Herausforderung stellen. Darunter befinden sich fünf Teams, die mit reiner Frauenpower an den Start gehen. Bei den Jugendlichen sind vier Mannschaften vertreten, die Ihr Durchhaltevermögen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Ein Team wird dabei besonders auf sich aufmerksam machen, denn hier sind alle Teilnehmer jeweils 8 Jahre alt.In der Gruppe der Erwachsenen werden sich 18 Teams der Herausforderung stellen. Darunter befinden sich fünf Teams, die mit reiner Frauenpower an den Start gehen. Bei den Jugendlichen sind vier Mannschaften vertreten, die Ihr Durchhaltevermögen und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Ein Team wird dabei besonders auf sich aufmerksam machen, denn hier sind alle Teilnehmer jeweils 8 Jahre alt.
   

Die „Trog-Piloten“ sind möglichweise nicht immer ganz in der Spur, dafür aber zielstrebig und voller Motivation.
Die „Trog-Piloten“ sind möglichweise nicht immer ganz in der Spur, dafür aber zielstrebig und voller Motivation.

Die Wettkampfregeln

Zwei Piloten befinden sich im Trog und rudern oder paddeln zur gegenüberliegenden Seite. Der Wechsel der Piloten erfolgt jeweils nach 50 Metern. Es wird dreimal gewechselt. Gemessen wird die benötigte Zeit für 200 Meter. Bei der Vor- und Zwischenrunde kommen die besten acht, (beziehungsweise vier) in die nächste Runde. Ab Halbfinale gilt das K.O.-System. Die Wettkampfleitung behält sich vor die Abläufe, je nach Teilnehmerzahl, zu ändern und, mit Beginn des Halbfinales, auch zu „verschärfen“. Die Mannschaften tragen vielsagende Namen, wie „Kompetenzteam Brennetrog“, „Tussis on Tour“, „Hänixen“, „Auekrabben“, „Bin Baden“, „Holzwürmer“, „Spritzenhäusler“, „kleine Keiler“, und „zarte Schinken“, um nur einige zu nennen. Dachtmissen kann sich rühmen fünf Erwachsenenteams und vier Jugendmannschaften zu stellen. Mit ihren selbstgebauten Renntrögen machen die Berufsbildendenschule Vörum und die Berufsbildende Schule Peine auf sich aufmerksam. Die „Holzwürmer“ und „Woodmakers“, absolvieren gerade eine Ausbildung im Tischlereihandwerk und haben mit ihrem Fachpraxislehrer für Holztechnik, Carsten Woitschihofski, zwei Tröge anhand von Originalschweinetrögen nachgebaut. Die „Woodmakers“ sind mit Kiana, Celina, Sue-Ellen und Kira eine reine Frauenmannschaft. Der zweite Trog wird mit „Holzwürmern“ besetzt. Hierzu zählen Jonas und Finn, Marvin und zwei Väter, die bei der Teilnahme ihrer Söhne im vergangenen Jahr so begeistert waren, dass jetzt alle in einem Boot (Schweinetrog) sitzen.
   

Von Hunderten befeuert kämpfen 18 Teams im Hänigser Freibad um Ruhm und Ehre.
Von Hunderten befeuert kämpfen 18 Teams im Hänigser Freibad um Ruhm und Ehre.
Neben rein privaten Teams, zählen auch Mannschaften der Schulen, des Reitvereins, der Sparte Badminton und der Feuerwehr zu den Teilnehmern.
Neben rein privaten Teams, zählen auch Mannschaften der Schulen, des Reitvereins, der Sparte Badminton und der Feuerwehr zu den Teilnehmern.

Beim „Rennen der Bosse“ wird es ernst – Lindenberg fordert Vergeltung

„Bei diesem Schweinetrog-Rennen geht es nicht um Leben und Tod, die Sache ist Ernster“, gibt Rainer Lindenberg, Initiator und Vorstandsvorsitzender der Freibadgenossenschaft bekannt und bezieht sich damit auf einen ernstzunehmenden Vorfall, der sich beim Schweinetrog-Rennen im vergangenen Jahr ereignete. Seinerzeit hatte Achim Schacht, Vorsitzender des Bürgerschützenvereins (BSV) Hänigsen, die Bädervorsitzenden Rainer Lindenberg und Manfred Eberl, während des 5. Schweinetrog-Rennens, ohne jegliche Vorwarnung dazu herausgefordert, gegen Feuerwehrleute der Hänigser Feuerwehr anzutreten. Unter Androhung von Schmährufen wurden die Bäderverantwortlichen dazu genötigt, im direkten Wettkampf gegen die routiniertesten Piloten anzutreten. Die Erklärung, dass weder Eberl noch Lindenberg jemals in einem Trog unterwegs waren, fand kein Gehör und so gingen die Bäderchefs, im wahrsten Sinne des Wortes, gegen die Profis baden.  

Der Stachel sitzt tief und deshalb schrieb Lindenberg einen Brief

„Herr Schacht, suchen Sie sich einen Vorstandskollegen und stellen Sie sich uns! Das Rennen findet am 29.09.2019 statt. Um Niemanden zu überfordern, reduzieren wir die Renndistanz auf 100 Meter (mehr schaffen wir auch nicht). Wir erwarten eine verbindliche Zusage bis zum 17. August 2019“ schrieb Lindenberg an Schacht. Schacht hat Lindenbergs Herausforderung angenommen und auch die Bosse der Freiwilligen Feuerwehr Hänigsen, Klaus Stutzke, Ortsbrandmeister und Henning Meyer, Kommandant, lassen sich nicht zweimal bitten. Lindenberg zeigt sich derweil kämpferisch „am liebsten wollen die Zuschauer sehen, dass wir ins Wasser klatschen, aber das wird nicht passieren.“
   

Auch in diesem Jahr kann wohl nur ein Dauergewitter die Besucher davon abhalten am morgigen Sonntag, 29. September, Teams aller Altersklassen bei der Renn-Gaudi des Jahres anzufeuern.
Auch in diesem Jahr kann wohl nur ein Dauergewitter die Besucher davon abhalten am morgigen Sonntag, 29. September, Teams aller Altersklassen bei der Renn-Gaudi des Jahres anzufeuern.
Die Teams 2019 bringen das Adrenalin zum Kochen und das Wasser zum Brodeln.
Die Teams 2019 bringen das Adrenalin zum Kochen und das Wasser zum Brodeln.

Renn-Gaudi lockt mit tollen Preisen

Jeweils drei Preise für die Erwachsenen und ebenfalls je drei Preise für die Jugendmannschaften werden an die Gewinner vergeben. Die Gewinnerteams der ersten beiden Preise führt es zu besonderen Orten, an denen der Spaß für die Gruppen bereits vorprogrammiert ist. Zudem gibt es Siegerurkunden.

Gastronomieangebot kalkuliert Besucheransturm ein

Auch in diesem Jahr wird mit einem Besucheransturm gerechnet. Die Betreiber des Freibad- Bistros bieten daher eine vielfältige Auswahl an Speisen, Snacks, Eis und Getränken an.

Lobenswerter Arbeitseinsatz der Organisations-Teams

Rund 60 ehrenamtliche Helfer der Freibadgenossenschaft und des Fördervereins Hänigser Freibad sind im Eventmanagement. an der Kasse beim Freibad-TV sowie der DLRG Ortsgruppe Hänigsen, der Wasseraufsicht, Notfallversorgung und zur Unterstützung der Rennleitung bei der Zeitnahme im Einsatz. Der Einlass für Besucher wird von acht Mitarbeitern des Kassenteams organisiert. Die Rennteams bekommen einen separaten Eingang, über den die Renntröge auf das Gelände gebracht werden können. Das Event-Team baut die Freiluft-Versorgungsstände und die Profi-Geschirrspülanlage auf. Die Techniker aus dem Event- Team installieren am Morgen des Renntags die Anlage zur Sprachübertragung. Das Freibad TVTeam dreht rund um den Renntag wieder einen Videofilm, der einige Tage nach dem Rennen auf der Internetseite dasfreibad.de zu sehen sein wird. Die DLRG hat ihre Einsatzpläne rechtzeitig vorbereitet und sperrt die Rennstrecken ab. Die Rennleitung hat die Startlisten und den Rennablauf bereits eine Woche vorher festgelegt, Urkunden gedruckt und die attraktiven Siegerpreise beschafft.

Viele zündende Ideen bringen nicht nur im und am Becken Abwechslung

Auf der Sportwiese des Freibades und auf dem Schützenplatz läuft zeitgleich das Treffen der Selbstzünder, bei dem historische Landmaschinen präsentiert werden.

Freibadchef Rainer Lindenberg zur aktuellen Badesaison

„Die genauen Besucherzahlen der Badesaison 2019 liegen uns noch nicht vor. Sicher ist bereits, dass der Wahnsinnssommer 2018 nicht getoppt werden konnte. Wir liegen im Vergleich mit der Badesaison 2018 mit etwa -18 Prozent im Bundestrend. Diese Zahl hat die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen bereits bekannt gegeben. Gemessen am Durchschnitt (2014-2017) hat das Hänigser Freibad jedoch ein Plus von etwa 15 Prozent erreicht“ sagt Freibadchef Rainer Lindenberg.
   

■ 10.30 Uhr
Eintreffen der Mannschaften (Jugend & Erwachsee)
■ 11.00 Uhr
WarmUp im Nichtschwimmerbecken
■ 12.00 Uhr
Wettkampfbeginn Jugend (bis 14 Jahre)
■ 13.00 Uhr
Siegerehrung Jugend
■ 13.30 Uhr
Wettkampfbeginn Erwachsene (bis 100 Jahre) Vorrunde
■ 14.30 Uhr
Zwischenrunde (vier Rennen auf zwei Bahnen)
■ 15.30 Uhr
Start Halbfinale (zwei Rennen auf zwei Bahnen)
■ 16.00 Uhr
Start Finale (ein Rennen auf zwei Bahnen)
■ 17.00 Uhr
Siegerehrung Erwachsene

Datenschutz