Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
7°/4°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Beständige Werte in unbeständigen Zeiten: Goldschmiedemeister Hinnerk Witt in Burgwedel
Anzeige
13:42 07.12.2020
Goldenes Handwerk: Bei Hinnerk Witt finden Geschenkesuchende kleine Kostbarkeiten in Gold, Silber und Platin.

In einer Zeit voller Unsicherheiten schätzen viele Menschen die Sicherheit und Beständigkeit, die ihnen zeitlose Kostbarkeiten wie Schmuckstücke aus Edelmetallen oder -steinen bieten. 

Besonderes Geschick beim Fertigen bleibender Werte beweist Goldschmiedemeister Hinnerk Witt, der in seiner Werkstatt im Steinekengang 13 in Burgwedel seit 35 Jahren ebenso ausgefallene wie wertbeständige Kostbarkeiten, darunter Ringe, Ohrschmuck, Ketten und extravagante Gliederarmbänder fertigt. Mit viel Liebe zum Detail erhalten bei ihm auch alte, beschädigte oder aus der Mode gekommene Schmuckstücke einen neuen Schliff, sodass sie als moderne Unikate in neuem Glanz erstrahlen können.

Über die vielfältigen Möglichkeiten der Schmuckgestaltung können sich Interessierte jederzeit im Internet auf der Website www.goldschmiede-hinnerk-witt.de informieren.

IkonA7 zieht nach einem Jahr eine positive Bilanz

IkonA7 hat sich unter Oldtimerfreunden einen Namen gemacht.
IkonA7 hat sich unter Oldtimerfreunden einen Namen gemacht.

Seit einem Jahr haben die Fahrer von Oldtimern in der Region eine Anlaufstelle, wenn es um die Reparatur und Pflege ihres Schätzchens geht.

Die auf Reparatur, Wartung und Verkauf alter Fahrzeuge spezialisierte Firma IkonA7 in der Wedemark hat sich seitdem mit Erfolg etabliert. „Inzwischen hat sich zu unseren Kunden ein persönliches Verhältnis entwickelt“, zeigen sich Frank Lülfing und Julia Marunski erfreut. „Manche kommen einfach mal auf einen Kaffee rein.“

Als kleines Dankeschön hat IkonA7 noch bis zum 31. Dezember ein besonderes Angebot, denn beim Kauf eines Fahrzeugs gibt es 3 Prozent Rabatt. Außerdem bieten die Wedemärker Gutscheine in unterschiedlicher Größenordnung, die man zu Weihnachten verschenken kann.


blanc-Team: „Ein schönes neues Outfit macht Freude“

Wer genau hinschaut, entdeckt nicht nur die Liebe zum Detail bei blanc, sondern auch Frau Koch-Engels mit ihrem Mann, die sich über Ihren Besuch sehr freuen.
Wer genau hinschaut, entdeckt nicht nur die Liebe zum Detail bei blanc, sondern auch Frau Koch-Engels mit ihrem Mann, die sich über Ihren Besuch sehr freuen.

Liebe Kunden, vielen Dank für Ihr Kommen, für Ihre Treue, für Ihr Interesse und für den Einkauf. Ein schönes neues Outfit macht Freude – gerade in dieser Zeit, die so anders ist als sonst. „blanc“ ist seit vielen Jahren eine gute Adresse, hier findet man das „BESONDERE“ bei individueller Beratung. Eventuelle Änderungen an der Passform werden fachmännisch gelöst. Die Tasse Kaffee, das klein Süße oder auch das Prickelwasser ist leider durch die Coronazeit verboten. Aber sonst ist bei Frau Koch-Engels und ihrem Team eine Wohlfühlatmosphäre, wo man sich „lassen“ kann und auf gute Gedanken kommt.

Für Sie eine schöne Adventszeit! Bleiben Sie gesund! Ihr blanc-Team


In Corona-Zeiten bietet das A2 Center sicheres Einkaufen

Die Ladenstraße des A2 Centers ist weihnachtlich geschmückt. Auf dem weitläufigen Parkplatz sind Stellplätze für Autos bequem zu finden.
Die Ladenstraße des A2 Centers ist weihnachtlich geschmückt. Auf dem weitläufigen Parkplatz sind Stellplätze für Autos bequem zu finden.

Wo immer man in diesen Tagen hingeht – das Coronavirus begleitet jeden von uns, auch beim Einkaufen. So fragt man sich, wo man sicher seine Weihnachtseinkäufe erledigen kann. Das A2 Center in Altwarmbüchen ist dafür eine herausragende Adresse. „Zu uns kommt man praktisch kontaktlos“, lädt Center-Manager Christian Krause die Menschen ein. Ein großer Parkplatz und ein Parkhaus sorgen dafür, dass man leicht einen Stellplatz für das Auto bekommt. Und wenn man von dort ins Center geht, sorgen die selbstständig laufenden Drehtüren dafür, dass man auch hier nichts berühren muss. Zusätzlich kann man sich an den Eingängen die Hände desinfizieren.

Um für Reinlichkeit zu sorgen, werden Oberflächen und die Toiletten noch öfter gereinigt als früher ohnehin bereits. Jedes einzelne Geschäft hat dazu noch ein eigenes Hygienekonzept und eine Zugangsbeschränkung, wenn zu viele Menschen hineinwollen. Im Center besteht Maskenpflicht. Besucher, die davon befreit sind, müssen ein Attest dabeihaben und zumindest ein Gesichtsvisier tragen.

Eine Gefahr, dass das A2 Center im Weihnachtseinkauf überlaufen sein sollte, besteht nicht, sagt Christian Krause. „Wir haben 35 000 Quadratmeter Verkaufsfläche und dürften so 1700 Besucher gleichzeitig hineinlassen“, rechnete er vor. „Das erreichen wir nicht.“ Trotzdem wird die Anzahl der Menschen, die sich im Center aufhalten, per Anlage gezählt. Mit diesen Hygienemaßnahmen ist gesichert, dass man im A2 Center problemlos und sicher einkaufen kann.


Trotz aller Beschränkungen soll aber trotzdem ein weihnachtliches Gefühl aufkommen. Dafür sorgt – neben festlichem Schmuck – ein kleiner Weihnachtsmarkt in der Ladenstraße. Ein paar Holzhütten verströmen das Flair saisonales Flair. Zum einen gibt es die auf den Märkten üblichen Leckereien wie gebrannte Mandel oder Schmalzkuchen. Zum anderen haben einige wenige Anbieter, die sonst auf dem Weihnachtsmarkt Hannover präsent gewesen wären, jetzt ihre Zelte in Altwarmbüchen aufgeschlagen. So gibt es Beerenweine und -spirituosen ebenso wie Produkte aus Fell. Nicht fehlen darf Kalook Wollny. Der Glasbläser aus Nordsachsen gehört seit einigen Jahren zur Weihnachtszeit im A2 Center. Die Gäste an seinem Stand können dabei selbst künstlerisch aktiv werden. Sie bekommen von Wollny kostenlos eine von ihm geblasene Glaskugel und haben dieGelegenheit, diese mit bereitstehenden Farben zu gestalten. In diesem Jahr bekommt jede Familie wegen der Pandemie einen eigenen Tisch zugewiesen, der nach jedem Aufenthalt gründlich gereinigt wird.

An diesem Freitag und Sonnabend ist zudem noch die Bühne belebt, denn dort kann man von sich und seinen Lieben Fotos vor weihnachtlichen Motiven machen lassen. „Das ist ein schönes Geschenk zum Nikolaus“, findet Christian Krause.
                            

5
/
7