Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord-West Geschenke, über die sich Kinder freuen
Anzeige
21:24 23.12.2019
Einfach zu bedienen und ein kuscheliger Freund zum Spielen: Der Honey Bunny ist für viele Mädchen und Jungen ein treuer Begleiter. Foto: djd/alilo.de

Heiligabend ist, wenn Kinderaugen leuchten: Mit Aufregung und Vorfreude geht es am Abend des 24. Dezember ans Auspacken der Geschenke. Die Erwachsenen schauen amüsiert zu - und erinnern sich an ihre eigene Ungeduld an diesem lang ersehnten Tag. Dieses Special hat vier Tipps für Weihnachtspräsente für Kinder: einen leuchtenden Spielzeughasen, eine Meerjungfrauen-Spielwelt, einen MP3-Player aus Holz und schließlich Themensets für realistische Rollenspiele.

Leuchtender Spielfreund: Nachtlicht in Hasengestalt

Spielzeugfigur, Tanzpartner, Geschichtenerzähler und Nachtlicht: Der multimediale Spielzeughase Honey Bunny vertreibt die Langeweile aus dem Kinderzimmer. Die Ohren der Figur sind nicht nur kuschelig weich, sie leuchten auch im Dunkeln, das erleichtert vielen Kindern das Einschlafen.

Der Spielzeughase ist bereits ab Werk mit vielen Kinderliedern und -geschichten bestückt. Durch die einfache Bedienung sind die Kleinen schon im frühen Kindesalter in der Lage, diese selbst abzuspielen. Die Lieder inspirieren zum Tanzen und Mitsingen. Durch seine Aufnahmefunktion ermöglicht der Hase zudem Sprachaufnahmen, etwa von Oma und Opa oder auch dem Kind selbst. Unter www.alilo.de ist der Hase in den Farben pink, blau und rot bestellbar.
   

CineStar Garbsen

Unter Wasser: Spielwelt mit Meerjungfrauen

Meerjungfrauen haben mit ihren glitzernden Flossen schon immer die Fantasie von Kindern angeregt. Für ein magisches Unterwasser-Rollenspiel gibt es nun das passende Spielset, eine Geschenkidee für kleine Meerjungfrauenfans ab vier Jahren. In der neuen Spielwelt von Playmobil können Kinder in die farbenfrohen Tiefen des Ozeans abtauchen und mit dem Prinzenpaar Finya und Florin zauberhafte Abenteuer erleben. Unter dem Meeresspiegel liegt eine bunte Welt, die von magischen Perlen erleuchtet wird und in der die Meermenschen mit vielen anderen Meeresbewohnern friedlich zusammenleben. Das Spielset besteht aus dem Korallenpavillon inklusive Leuchtkuppel und Perlenbahn sowie aus sechs Ergänzungsartikeln, erhältlich im Handel für 64,99 Euro (UVP) und im Onlineshop unter www.playmobil.de.
  

Bielert

Liebling fürs Kinderzimmer: MP3-Player aus heimischem Holz

Kinder lieben Musik und Hörspiele - viele Abspielgeräte sind allerdings alles andere als kindgerecht. Lange Kabel, sensible Displays und vor allem: viel Plastik. Doch es geht auch anders. Tüftler Rainer Brang aus Nürtingen hat einen MP3-Spieler aus Holz entwickelt. „Hörbert“ ist unkompliziert, schadstofffrei und langlebig. Mit rund 239 Euro gehört er sicher zu den teureren Weihnachtsgeschenken. Anders als Billigware aus Fernost ist er aber robust und kann überall mit hin - auch auf den Spielplatz. Er läuft mit normalen umweltfreundlichen Akkus oder Batterien, die Speicherkarte bietet Platz für 17 Stunden Hörspaß. Über farbige Tasten aus recyceltem Kunststoff finden schon Zweijährige intuitiv ihre Lieblingsplaylist. Weitere Informationen, Erklärvideos und einen Shop gibt es unter www.hoerbert.com. Der MP3-Player ist auch bei ausgewählten Fachhändlern erhältlich.

Rollenspiele: Themensets sorgen für Realität

Rollenspiele sind für Kinder wichtig. Sie schnuppern damit spielerisch und mit viel Spaß in die spannende und vielfach noch unbekannte Welt der Erwachsenen hinein. Vor allem aber schulen Rollenspiele das Sozialverhalten. Die Kleinen lernen, sich auf die Zuteilung der Rollen zu einigen und die Handlung abzusprechen. Von Bruder gibt es in der bworld-Serie nun fünf neue und kombinierbare Themensets: die Polizei- und die Krankenstation, den Pferdestall, die Motorrad- und die Pkw-Werkstatt. Bedruckte Wandelemente mit Stellfüßen lassen bei allen Themensets Raum für noch mehr Realität beim Spielen. Die Sets sind eine ideale Erweiterung zu den detailgetreuen Fahrzeugen des Anbieters. Unter www.bruder.de gibt es mehr Informationen. djd


Über kleine, persönlich ausgesuchte Präsente freuen sich die Beschenkten oft am meisten. Foto: djd/www.amazon.de/Yuganov Konstantin
Über kleine, persönlich ausgesuchte Präsente freuen sich die Beschenkten oft am meisten. Foto: djd/www.amazon.de/Yuganov Konstantin

Überhöhte Erwartungen an ein harmonisches und perfektes Weihnachtsfest sind laut aktueller Marktforschung längst einer gelassenen Realität gewichen. Gibt es dennoch Differenzen, machen einer Kantar-Emnid-Umfrage zufolge dafür nur 29 Prozent der Befragten ein zu großes Harmoniebedürfnis für den Ärger verantwortlich – im Jahr 2001 waren es immerhin noch 35 Prozent. Nur drei Prozent geben Enttäuschung über die Geschenke überhaupt als Grund für schlechte Stimmung an.

Sozialer Druck erhöht die Erwartungen

Wenn die Mitbringsel also nicht das Problem sind, warum fällt uns das Schenken so schwer? „Geschenke zu Weihnachten stellen die hohe Kunst des Schenkens dar, alle müssen zum gleichen Zeitpunkt für etliche Menschen etwas Schönes ausgesucht haben“, erklärt Corinna Mühlhausen, Professorin für Trend- und Zukunftsforschung an der TH Lübeck. Was fehle, sei der individuelle Anlass. Ein Geschenk zur Hochzeit oder zum Geburtstag auszusuchen, falle den Schenkenden demnach leichter.

Zudem gebe es Weihnachten regelrecht sozialen Druck. „Familie oder Freunde kommen zusammen und alle sind dabei, wenn der andere die einzelnen Pakete auspackt. Das Vergleichen und Bewerten fängt also schon an, wenn die Geschenke auf dem Gabentisch verteilt werden.“ Das wichtigste Missverständnis bei den Weihnachtspräsenten aber sei die Diskrepanz zwischen den Erwartungen des Schenkers und des Beschenkten.

Intensive Erlebnisse sind Grund zur Freude

„Während der Schenkende den Anspruch hat, etwas wirklich Besonderes und Einzigartiges finden zu müssen, freut sich der Beschenkte auch über etwas Schlichtes oder Vielseitiges“, erklärt Corinna Mühlhausen. „Und auch das Thema Überraschungen wird ganz anders bewertet, als wir vermuten würden: Beschenkte ziehen Präsente, die sie sich explizit gewünscht haben, Dingen vor, die sich der Schenker selbst überlegt hat.“ Für Abhilfe sorgt hier etwa die Wunschzettelfunktion von Amazon, mit der man seinen Lieben eigene Geschenkwünsche präsentiert. Der Geschenkefinder erleichtert zusätzlich die Suche nach dem richtigen Präsent, denn man kann die angebotenen Artikel ganz einfach nach Altersgruppe, Geschlecht, Preis und Kategorie filtern. So ist das richtige Geschenk schnell gefunden und es bleibt mehr Zeit für die wichtigeren Dinge im Leben. Denn obwohl wir versuchen, unseren Liebsten die größtmögliche Freude zu machen, sind laut Expertin die kleinen und intensiven Erlebnisse an den Festtagen für viele Menschen wertvoller. djd

Datenschutz