Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/7°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Nord COVID-19 macht auch vor dem Stadtteil Bothfeld nicht halt
Anzeige
21:50 02.04.2020
Die für den 10. Mai geplante Gewerbeschau der GBK mit verkaufsoffenem Sonntag fällt aus und wird voraussichtlich am 21. Juni stattfinden.

Corona macht leider auch vor Bothfeld nicht halt. Die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK) muss zu ihrem größten Bedauern eine ganze Reihe an Veranstaltungsterminen korrigieren oder sogar ausfallen lassen. „Das Virus ist ein Desaster für alle sozialen, wirtschaftlichen und besonders für die gesundheitlichen Bindungen in unserer Gesellschaft“, kommentiert der GBK-Vorsitzende Hans-Jürgen Wittkopf den augenblicklichen Sachstand.

Das Jubiläumsjahr 2020 hatten sich die Bothfelder auf jeden Fall anders vorgestellt. „Der traditionelle Bothfelder Spaziergang „Hinter die Kulissen“ am 28. März wird für 2020 ersatzlos gestrichen und auch bei den anderen mehr als 25 geplanten Aktivitäten für das erste Halbjahr müssen entscheidende Terminänderungen vorgenommen werden“, so Wittkopf.

Die Gewerbeschau mit verkaufsoffenem Sonntag und der neuen Job-Kick-Börse im Einkaufspark Klein-Buchholz am 10. Mai wurde bereits abgesagt. Als vorläufigen Ausweichtermin fassen die Verantwortlichen der GBK den 21. Juni 2020 ins Auge. „Aber damit noch nicht genug – es entfällt neben diversen Netzwerktreffen bei GBK-Mitgliedern auch die zweite Teilnahme am Hannover Marathon mit unserem GBK-Hotspot“, bedauert Vorsitzende. Das Magazin „Veranstaltungen und Termine“ (Ausgabe: April bis Oktober) sollte Ende März erscheinen, wurde aber gestoppt und die Ostereier-Geschenkaktion wurde ebenfalls abgeblasen.

Die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen. Von Anfang an dabei: Der Vorsitzende Hans-Jürgen Wittkopf und seine Frau Bärbel.
Die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute feiert in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen. Von Anfang an dabei: Der Vorsitzende Hans-Jürgen Wittkopf und seine Frau Bärbel.

Ob das Highlight des Jahres, der Jubiläumsempfang zum 25-jährigen Bestehen der GBK mit Benefiz-Feier und groß angekündigtem Show-Programm, im Tanzhaus Bothe am 23. Mai stattfindet, steht noch in den Sternen. Der GBK-Vorstand entscheidet nach Ostern, ob die Feier alternativ am 4. Juli, 5. September, 17. Oktober oder sogar erst am 7. November 2020 stattfinden wird.

Der Veranstaltungsflyer mit Benefizprogramm und die dazu gehörigen Eintrittskarten (pro Person 12,50 Euro) werden vorerst noch nicht verteilt. Da es nur eine begrenzte Anzahl von 150 bis etwa 200 Eintrittskarten geben wird, können Interessierte aber jetzt schon persönliche Reservierungen vornehmen – entweder über das GBK-Büro unter Telefon (05 11) 6 47 77 48 oder per E-Mail an gbk@bothfeld-und-mehr.de.


"Das Virus ist ein Desaster für alle sozialen, wirtschaftlichen und besonders für die gesundheitlichen Bindungen in unserer Gesellschaft."

Hans-Jürgen Wittkopf
Vorsitzender der GBK


„Wichtig ist jedoch erst einmal, dass wir diese schwere Zeit alle gesund überstehen und uns dann auf die zweite Jahreshälfte mit den geplanten Veranstaltungen und Aktionen freuen: das Jahres-Magazin „Bothfeld und mehr“, auf den Entenalarm mit unserer Big-Duck auf dem Maschsee, auf den 25. Bothfelder Herbstmarkt und auf Jazz & Kunst, den neuen Stadtteilkalender 2021, auf das Weihnachtskonzert und den Weihnachtsmarkt 2020“, sagt Hans-Jürgen Wittkopf, der sich gemeinsam mit dem Vereinsvorstand und allen Mitgliedern der GBK wünscht, dass die Bothfelder dem Stadtteil auch in der Krisenzeit als treue Kunden erhalten bleiben.  
  

2
/
2
Datenschutz