Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Stadt Ost „Wer zuerst kommt, malt zuerst“
Anzeige
07:34 02.05.2019
Bothfeld bastelt: Die GBK sucht Mitstreiter aus dem Stadtteil, die die Bothfelder „Big Duck“ gestalten und mit Glück einen von vielen attraktiven Preisen gewinnen wollen.

Circa 100 Unternehmen, Verbände und Vereine aus Hannover und der Region gestalten in diesem Jahr zum zehnten Mal ihre persönliche „Big Duck“, um den bunten Vogel zur schönsten Ente des Jahres küren zu lassen. Besonders die Kinder sind von den Enten begeistert. Grund genug für die Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK), die Gestaltung der diesjährigen „Big Duck“ einem Verein, einer Schule, einem Kindergarten oder einer anderen Einrichtung zu überlassen. „Mit der Idee, die Ente von Bothfeldern bemalen, bekleben und verzieren zu lassen, soll zur Stadtteilidentität beitragen“, sagt der GBK-Vorsitzende Hans-Jürgen Wittkopf. Seit 2013 hat er bei den „Big Ducks“ gemeinsam mit Ehefrau Bärbel selbst Hand angelegt, jetzt soll sich der Stadtteil einbringen – und das fröhliche Entenbasteln für den guten Zweck übernehmen. Den fleißigen Helfern winkt dafür mit viel Glück einer von vielen attraktiven Preisen. Außerdem ist der Bothfeld-Ente im Schaufenster der Galeria Kaufhof schon vor dem großen Entenrennen allerlei Publikum und Publicity sicher.

Kress Modezentrum Hannover


Die Kosten für das Bastelmaterial übernimmt die Gemeinschaft der Bothfelder Kaufleute, die ebenso den Rohling im Wert von 100 Euro zur Verfügung stellen.

Interessierte Einrichtungen aus dem Stadtteil, die Lust haben, eine bunte Ente für Bothfeld zu kreieren, schicken eine E-Mail an gbk@bothfeld-und-mehr.de. „Wer zuerst kommt, malt zuerst“, sagt Hans-Jürgen Wittkopf mit einem Augenzwinkern.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Basteln für den guten Zweck

Das Benefiz-Entenrennen vom Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspender-Register (NKR) geht ins zehnte Jahr und der Entenspaß wird auch im kommenden Sommer – traditionell am vorletzten Tag des Maschseefestes - wieder tausende begeisterter Zuschauer ans Wasser locken. Die fröhliche Veranstaltung hat einen ernsten Hintergrund. Etwa alle 45 Minuten wird allein in Deutschland bei einem Menschen eine Form der Leukämie festgestellt. Eine Stammzellspende ist häufig die letzte Überlebenschance. Findet sich in der Familie kein passender Spender, wird bei Spenderdateien wie dem NKR nach einem genetischen Zwilling gesucht. Die Laborkosten dafür werden aus Geldspenden finanziert – auch durch Spenden der „Big Duck“- Paten wie der Gemeinschaft der Bothfelder Kaufleute (GBK). Allein im vergangenen Jahr sind durch den Verkauf der „Race Duck“ – Urkunden, der „Little Ducks“ und der „Big Duck“-Paten mehr als 40 000 Euro zusammengekommen. Dafür konnten fast 1150 Neuspender ins Register aufgenommen werden. Für Patienten in Not auf der ganzen Welt sind das 1150 weitere Chancen auf ein zweites Leben.


Vom Kinderfrühstück bis zur Motorradtour: Keinen Termin mehr verpassen.
Vom Kinderfrühstück bis zur Motorradtour: Keinen Termin mehr verpassen.

Was ist wann in Bothfeld los? Die neueste Ausgabe des Bothfeld und mehr – Magazins „Veranstaltungen und Termine“ ist prall gefüllt mit Attraktionen, die das Leben im Stadtteil zwischen Mai und Oktober so lebenswert machen. Vom Kinderfrühstück und der Motorradtour übers Pfingstpilgern bis hin zur Mittagsmusik – in dem 24i Seiten starken Terminkalender präsentieren sich zahlreiche Einrichtungen, Kirchen, Vereine und Verbände aus dem Stadtteil und verraten, wo es in Bothfeld Spannendes zu erleben gibt.

Zahlreiche Exemplare des Magazins liegen in der Zentrale der Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK) in der Sutelstraße 53 aus und können dort zu den Geschäftszeiten abgeholt werden. Aber auch bei mehr als 25 GBK-Mitgliedsbetrieben gibt es das Hochglanzmagazin beim Einkauf gratis dazu.

Datenschutz