Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Ein Fest für alle Sinne: Der Frühjahrsmarkt im Hänigser Pflegewohnstift An der Mühle
Anzeige
08:48 18.03.2019
Unzählige schöne, leckere und nützliche Dinge gibt es auf dem Frühlingsmarkt im Pflegewohnstift an der Mühle zu erstehen.

Die Temperaturen steigen, die ersten Veilchen blühen schon und süße Düfte liegen in der Luft – der Frühling kommt. Passend dazu bietet der Pflegewohnstift An der Mühle auch in diesem Jahr wieder einen großen Frühlingsmarkt an. Dabei sind süße Düfte, leuchtende Farben und schöne Klänge nur drei von zahlreichen Aktionen, auf die sich die Besucher am Sonnabend, 23. März, freuen können. Dafür verwandelt sich das komplette Erdgeschoss des Hauses an diesem Tag von 14 bis 17.30 Uhr in eine große, kreative Meile zum Schlendern Stöbern, Staunen und Genießen. „Es gibt auch dieses Mal wieder viel zu sehen und zu erleben“, ist sich Heimleiter Mirko Boger im Bezug auf den Tag mit vielen tollen Aktionen sicher.

Pflegewohnstift An der Mühle

Gerade wenn sich der Frühling von seiner bunten und farbenfrohen Seite zeigt, steigt die Lust auch seine Wohnung oder sein Haus frühlingshaft zu dekorieren. Und die passenden Dekorationsartikel gibt es beim Frühlingsfest im Pflegewohnstift An der Mühle reichlich zu entdecken. Denn über 20 Kunsthandwerker aus der Region wollen die Bewohner als auch die Besucher des Hauses mit frühlingsfrischen floristischen Arrangements und fantasievollen Basteleien begeistern. Dabei reicht das Angebot von dekorativen Aquarellbildern über liebevoll gearbeitete Ostergestecke und Türkränze bis hin zu farbenprächtigen Kreationen aus Seide und Stoffen und bezaubernden Schmuck. Außerdem können sich die Besucher mit Fotos individuelle Geschenkverpackungen und Karten gestalten.

Zwar nicht dekorativ, dafür aber lecker sind die angebotenen selbstgemachten Grillsoßen, Chutneys als auch Senf und Honig. Zudem bietet der Hofladen Nr. 1 aus Engensen wieder Sirupe, Marmelade und Eierlikör. Und da das Osterfest immer näher kommt, kann das diesjährige Osternest bestimmt mit der einen oder anderen Kleinigkeit vom Frühlingsmarkt gefüllt werden. Doch auch das leibliche Wohl vor Ort kommt nicht zu kurz. In der gemütlichen Kaffeestube gibt es für die Besucher Kaffee und leckeren Kuchen aus der Storchenbäckerei. Wer es hingegen lieber herzhaft mag, kann sich auf Würstchen und Grillspezialitäten der Fleischerei Hoppe freuen. Bei gutem Wetter laden auch wieder Sitzplätze an der frischen Luft zum Verweilen ein. Für die musikalische Unterhaltung sorgt einmal mehr Schatti, welcher mit seiner Akkordeonmusik die Besucher begeistern möchte. Wer hingegen selber einmal Handanlegen und kreativ werden möchte, hat auch dazu die Gelegenheit. Dafür sorgt das kostenlose Kreativangebote der Kunstspirale Hängisen, welche mit dem Pflegewohnstift An der Mühle eine enge Kooperation pflegt. Um was für eine Mitmachaktion es sich handelt, wird noch nicht verraten.

Doch damit nicht genug. Die Besucher können diesen Tag nicht nur nutzen, um sich einmal detailliert über die Angebote des Hauses zu informieren, sondern sich auch einmal genau umsehen. Dafür bietet das Pflegewohnstift extra Führungen durch das Haus an. Bei diesen Rundgängen zeigen Heimleiter Mirko Boger und die Pflegedienstleitung Christine Siewert die Aufenthaltsräume, die Wohnbereiche und eines der angebotenen Zimmer. Zusätzlich dazu informieren die Mitarbeiter des Begleitenden Dienstes über die breit gefächerten Pflege- und Betreuungsleistungen des Pflegewohnstifts.

Akkordeonspieler Schatti wird den Frühlingsmarkt musikalisch umrahmen.
Akkordeonspieler Schatti wird den Frühlingsmarkt musikalisch umrahmen.

„Schließlich ist es unser Ziel, unseren Bewohnern im engen Zusammenspiel mit den Ehrenamtlichen, dem örtlichen Kindergarten, der Kunstspirale und vielen mehr den Alltag so schön und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten“, betont das Organisationsteam. „Umso mehr freuen wir uns auf die bevorstehende Veranstaltung, bei der wir unser umfassendes Angebot auch der Öffentlichkeit präsentieren können.“

Der Frühlingsmarkt des Pflegewohnstifts An der Mühle ist am Sonnabend, 23. März, von 14 bis 17.30 Uhr. Dabei gehört die Veranstaltung in der Einrichtung an der historischen Bockwindmühle nicht nur bei vielen Hänigsern fest in den Kalender, sondern ist auch über die Grenzen hinaus bekannt. Der Eintritt ist kostenlos.

Die historische Bockwindmühle neben dem Pflegewohnsift ist eines der Wahrzeichen des Ortes.
Die historische Bockwindmühle neben dem Pflegewohnsift ist eines der Wahrzeichen des Ortes.

Die historische Bockwindmühle ist nicht nur Namensgeber für das im Jahr 2008 errichtete Pflegewohnstift an der Mühle, sondern ist gleichzeitig auch eines der Wahrzeichens Hänigsens. Zurückverfolgen lässt sich die Geschichte der Hänigser Mühle bis ins Jahr 1704. Damals genehmigte Herzog Georg Wilhelm von Lüneburg dem Oberförster Caspar Wissel den Bau der Bockwindmühle. Laut einer Urkunde aus dem Jahr 1705 ist die Mühle für alle Zeit frei von jeder Abgabe. Ein Recht, welches bis heute Gültigkeit hat. Nach mehrfachen Eigentümerwechseln und der Stilllegung der Mühle nach dem zweiten Weltkrieg, kaufte sie im Jahr 1962 der Müller Hans Schubotz von der Schubotz-Mühle in Celle. Zu diesem Zeitpunkt lag für die Bockwindmühle eigentlich schon eine Abrissgenehmigung vor, doch Schubotz restaurierte das heutige Baudenkmal. Bis Mitte der neunziger Jahre schrotete er dort einmal in der Woche. Heute wird sie allerdings nur noch selten in Betrieb genommen. Dafür können die Bewohner des Pflegewohnstiftes an der Mühle vor allem bei schönem Wetter auf der Terrasse neben dem historischen Denkmal Platz nehmen.

Datenschutz