Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
28°/20°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Start
Anzeige
16:13 10.05.2021
Christian Blaschke (Zweiter von links) freut sich über die Eröffnung seines neuen Friseursalons im Leine-Center. In der Filiale im Obergeschoss arbeiten dann Abdulsatar Amora (von links), Daria Czerwionka, Anja Wilke und Ralph Blaschke. Nicht auf dem Bild zu sehen sind Kevin Ramme, Ursula Marach und Samad Jamal Ali.

Waschen, schneiden, färben: Am Montag hat im Leine-Center ein neuer Friseursalon eröffnet. Inhaber ist Christian Blaschke, der bereits seit November 2020 den Salon „Masters of Hair“ im Erdgeschoss des Centers am Leineplatz betreibt. Nachdem sein Ehemann Ralph Blaschke Ende März seinen Salon neben der Leine-Apotheke insolvenzbedingt schließen musste, sind die beiden Salons die einzigen im Leine-Center, die die Coronakrise überstanden haben. Denn Christian Blaschke, der auch noch in Alt-Laatzen einen Salon betreibt, hat die Räume der ebenfalls insolventen Kette Klier im Obergeschoss des Neubaus übernommen. Dort haben er und sein Team innerhalb von zwei Wochen gründlich renoviert. Die Wände haben neue Tapeten, die Möbel einen neuen Anstrich bekommen. Das Resultat kann sich sehen lassen. In rustikaler Retro-Optik wirkt der Salon frisch und einladend.
   

Friseure von Ralph Blaschke übernommen

Am Montag hat Blaschke das Geschäft erstmals eröffnet. „Die Nachfrage war von Anfang an groß“, berichtet er. Etliche Besucher seien gekommen, um einen Termin zu vereinbaren. Dabei können viele Kunden weiterhin zu ihren Stammfriseuren gehen. Denn Christian Blaschke hat sechs Mitarbeiter, die für seinen Mann Ralph gearbeitet hatten, übernommen. Und auch dieser ist mit im Boot, diesmal aber nicht als Inhaber, sondern als Angestellter seinen Mannes. „Wir planen und entscheiden aber alles gemeinsam“, sagt Christian Blaschke, der auf die Expertise seines Partners nicht verzichten will.

Dass dieser schließen musste, hat laut Christian Blaschke daran gelegen, dass sein Salon neben der Leine-Apotheke wesentlich größer als seine und daher mit mehr laufenden Kosten verbunden gewesen sei. Zudem habe er für den neuen etwa 70 Quadratmeter großen Salon von Center-Betreiber Unibail-Rodamco-Westfield günstige Konditionen erhalten. Die ersten zwei Monate seien mietfrei, anschließend zahle er für zwei Jahre nur eine reduzierte Miete.

In Pandemiezeiten ist Sicherheit wichtig

Im neuen Salon bietet das Team Haarschnitte für Herren und Damen sowie für Kinder an. Außerdem gibt es eine kleinere Auswahl an Friseurprodukten. Besuche zum Haareschneiden sind auch ohne Terminanmeldung möglich. „Wer will, kann vorbei kommen, und fragen, ob es gerade passt“, sagt Blaschke. Besser sei es jedoch, vorab einen Termin zu vereinbaren. Möglich ist dies unter der Telefonnummer (01 75) 65 21 11 5. Wer sich die Haare schneiden lassen will, muss einen negativen Corona-Test vorlegen. Dabei ist es auch möglich, im Salon einen Selbsttest zu machen.