Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/4°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Süd-West Elektro- und Miele-Spezialist Kuhnert aus Barsinghausen: Seit 1969 persönlich, kompetent und nah
Anzeige
08:55 12.11.2020
Kuhnert in Barsinghausen ist immer eine erste Adresse. Foto: Archiv

Die Firma Kuhnert steht seit 1969 für Qualität in den Bereichen Hausgeräte-Fachhandel, Küchenstudio und Elektroinstallation. „Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden, wenn unsere Kunden zufrieden sind, dann sind wir es auch“, sagt Inhaber Carsten Kuhnert.

Bodenständiges Unternehmen

Für den Miele-Spezialisten gilt: „Wir sind ein überaus bodenständiges Unternehmen mit traditionellen Werten, das aber vor modernen Veränderungen und Trends nicht Halt macht-ganz im Gegenteil.“ So hat sich im Verlaufe der Jahrzehnte ein Betrieb entwickelt, der seinen Kunden ein verlässlicher und vielseitiger Ansprechpartner für Küchen und Hausgeräte sowie Kundendienst und Reparaturservice mit Sitz in Barsinghausen ist. Das gilt für Elektroinstallationen aller Art, Kundendienst und Reparaturservice, Smart-Home-Vernetzung der Haustechnik, Lichtgestaltung und LED-Technik, das breite Spektrum der Multimediatechnik in Sachen Kommunikation, wie zum Beispiel Telefon, Internet, Netzwerk und vieles mehr. Des Weiteren überzeugt das Unternehmen durch seine Ausstellung mit Musterküchen und entsprechend hochwertigen Miele-Haushalts- und Elektrogeräten.

Die Ausstellungsräume des Unternehmens lassen für Besucher keine Wünsche offen. Im Küchenstudio stehen die Mitarbeiter bereit, um die Kunden individuell zu beraten und zu betreuen. Die Musterküchen geben einen ersten Eindruck, was möglich, was machbar ist.

Die Planung ist überaus transparent, sodass der Kunde von Anfang an weiß, was wo und wann passiert – das gilt natürlich auch und vor allen Dingen für die Kosten.

Ein weiteres Fachgebiet des Kompetenzteams bei Kuhnert sind Arbeiten in den Bereichen Elektroinstallationen und Smart-Home-Vernetzungen. Dabei geht es sowohl um die eine Steckdose, die neu installiert werden soll, bis zu modernster und intelligenter Technik.

Die Serviceleistungen im Bereich Elektro im Überblick:

Elektroinstallationen aller Art; Elektroanlagen-Prüfung nach VDE (E-CHECK); Kundendienst & Reparaturservice; Smart-Home-Vernetzung der Haustechnik; Lichtgestaltung und LED-Technik; Multimediatechnik, Multiroomsysteme, Multimediaverteilung; Kommunikation-Telefon, Internet, Netzwerk, Sprech- und Videoanlagen; Handwerkerkoordination für größere Projekte; Miele-Kundendienst.

Die Serviceleistungen im Bereich Elektro im Überblick:


Elektroinstallationen aller Art; Elektroanlagen-Prüfung nach VDE (E-CHECK); Kundendienst & Reparaturservice; Smart-Home-Vernetzung der Haustechnik; Lichtgestaltung und LED-Technik; Multimediatechnik, Multiroomsysteme, Multimediaverteilung; Kommunikation-Telefon, Internet, Netzwerk, Sprech- und Videoanlagen; Handwerkerkoordination für größere Projekte; Miele-Kundendienst.

Die Serviceleistungen im Bereich Küchen im Überblick:

Beratung, Planung und Verkauf von Miele Hausgeräten sowie Integration des Miele@home-Systems in das Netzwerk; Aufmaß-Service auch für ein einzelnes Hausgerät sowie Lieferung, Aufstellung und Anschluss durch werksgeschulte Techniker; fachgerechte Entsorgung der Altgeräte; Anpassung von Elektro- und Wasseranschlüssen; Miele Zubehör, Pflegemittel und Ersatzteile; autorisierter Reparatur- und Kundendienst durch eigene Kundendiensttechniker; Individuelle Beratung für Küchen von Ballerina und Vivari; Lieferung und Montage; Handwerkerkoordination für die Küchenrenovierung; Küchenmodernisierung: zum Beispiel Austausch von Arbeitsplatten, Spülen, Armaturen und Küchengeräten, Erneuerung der Beleuchtung mit LED-Technik, Möbelumbauten für neue Geräte; Integration der Küchentechnik und Beleuchtung in Smart-Home-Systeme.

■ Kontakt:
Miele Spezialist und
Elektro Kuhnert
Altenhofstraße 13
30890 Barsinghausen
Telefon (0 51 05) 6 40 30
sowie
Osterende 21
30890 Barsinghausen
Telefon (0 50 35) 6 40
kuhnert@kuhnert-elektro.de
www.kuhnert-elektro.de

Auf Einklang und Harmonie achten

Wer Parkett verlegt, sollte den Boden auch mit den Treppen in der Wohnung abstimmen.
Wer Parkett verlegt, sollte den Boden auch mit den Treppen in der Wohnung abstimmen.

Bei der Bodengestaltung haben Bauherren und Modernisierer heute die Qual der Wahl: Sie können sich für Parkett oder einen hochwertigen Laminat- oder Designboden entscheiden. Doch egal, welchen Belag man wählt – in eine ganzheitliche, harmonische Lösung sollte die Treppe einbezogen werden. Unter dem Namen Haro Stairs etwa gibt es Elemente zur Treppengestaltung im Neu- und Altbau, die zu den Böden des Anbieters passen und diese ergänzen. Räume erhalten ein stilvolles Gesamtkonzept und eine übereinstimmende Optik, weil die Treppenelemente aus demselben Material wie die jeweiligen Böden hergestellt sind. Der alte Belag, etwa aus Stein, kann bei einer Treppenmodernisierung in vielen Fällen belassen werden. Alle Infos zur Treppengestaltung gibt es auf www.haro.com. djd

So wird das Bad zum modernen Raumwunder

Mit einer cleveren Planung lässt sich mehr aus kleineren Badezimmern machen

Eine fachgerechte Bäderplanung ist eine Grundvoraussetzung für ein Topergebnis. Foto: djd, Badde
Eine fachgerechte Bäderplanung ist eine Grundvoraussetzung für ein Topergebnis. Foto: djd, Badde

Je anstrengender der Alltag, umso gefragter sind Inseln der Ruhe und Erholung. Das Badezimmer als privater Rückzugsort hat stark an Bedeutung gewonnen. Ältere Bäder halten allerdings nicht mit den heutigen Ansprüchen an Behaglichkeit und Wohnlichkeit mit – dann wird es im Zuge einer Badsanierung Zeit für frische Farben und moderne Keramiken und Armaturen.

Eine weitere Herausforderung, vor der viele Bewohner stehen: Vor allem in älteren Gebäuden sind die Bäder häufig sehr kompakt geschnitten. Auf begrenzter Grundfläche bleibt scheinbar kaum Freiraum für Entspannung. Gefragt ist in diesem Fall eine kreative Planung.

Kleine Räume größer wirken lassen

Der erste Schritt, um kleine Bäder großzügiger erscheinen zu lassen, ist die passende Farbwahl. Fliesen im Dunkelbraun der 90er-Jahre lassen den Raum noch enger wirken. Also raus damit und stattdessen mit hellen Cremetönen oder einem klassischen Weiß für eine freundliche Atmosphäre sorgen. Mit Accessoires, Badtextilien und Dekoartikeln lassen sich zusätzlich Farbakzente setzen.

Ein weiterer Faktor ist die passende Beleuchtung, vom Allgemeinlicht an der Decke bis zu Akzenten und dimmbaren Lichtquellen. Große Spiegelflächen sind für XS-Bäder ebenfalls eine gute Wahl. Mit diesem Einrichtungstrick wirkt der Raum größer. Ideen fürs neue Bad gibt es also viele, nur wie lassen sich diese zu einer überzeugenden Planung zusammenführen? Hilfreich ist beispielsweise der kostenfreie Online-Badkonfigurator unter www.bad.de. Mit wenigen Eingaben kann jeder sein neues Bad planen und sich je nach Geschmack und Budget die passende Komplettbadvariante gestalten. So wird man selbst zum Badplaner und kann bereits nach wenigen Klicks den Umfang der Badsanierung einschätzen.

An Stauraum denken

Stauraum ist oft Mangelware in kleinen Bädern. Wenn sich Cremetiegel und Parfümflaschen mangels Platz überall verteilen, wirkt der Raum unordentlich. Deshalb ist es wichtig, den Bedarf an Stauraum nicht zu unterschätzen. Vom Spiegelschrank über den Waschtisch bis zu einer Ablage in der Dusche sind also genügend Stauflächen gefragt. Wenn die Planung steht, geht es ans Modernisieren. Natürlich kann niemand wochenlang auf sein Bad verzichten. Deshalb bieten etwa die Profihandwerker von bad.de die Planung, Koordination und Umsetzung aller Gewerke aus einer Hand. Dies spart nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld. So dauert je nach individuellen Gegebenheiten die Komplettsanierung nicht mehr als fünf Tage. Noch ein Tipp: Wer gleichzeitig barrierefreie Lösungen einplant, kann für das neue Bad Zuschüsse aus dem KfW-Programm „Altersgerecht Umbauen“ in Anspruch nehmen. djd
  

2
/
2