Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Zimmerpflanzen verbessern die Luftqualität
Anzeige
00:00 25.01.2019
Pflanzen sind für das Wohnklima wichtig. Foto: Pixabay.de

Wenn man in der kalten Jahreszeit einen Blick aus dem Fenster wirft, sucht man natürlich vergebens nach dem Grünen und Blühenden. Wer sich allerdings mit dem kahlen Geäst nicht zufriedengeben will, kann seine Wohnung mit Pflanzen deutlich lebendiger gestalten. Das wirkt sich auch positiv auf die Psyche aus, da die Farbe Grün das Wohlbefinden steigert.

Mit den richtigen Pflanzen kann man nicht nur schon mal einen Vorgeschmack auf den Frühling bekommen, sondern auch noch die Luftqualität aufbessern. Laut einer Studie der NASA gibt es Pflanzen, die nachweislich das Raumluftklima deutlich verbessern. Sie filtern Schadstoffe wie Formaldehyd und Kohlenmonoxid aus der Luft und sorgen für zusätzlichen Sauerstoff. Die Chrysantheme beispielsweise nimmt toxische Substanzen aus Zigarettenrauch auf. Aber auch der Efeu, der Drachenbaum und die Birkenfeige filtern Gifte wie Ausdünstungen aus Möbeln. Das Problem der trockenen Heizungsluft wird ebenfalls ganz nebenbei von den Pflanzen beseitigt. Sie wirken wie Raumbefeuchter, indem sie über ihre Blätter Wasserdampf an den Raum abgeben, wie beispielsweise das Zyperngras. Im Gegensatz zu den kommerziellen Raumbefeuchtern sind Pflanzen auch noch keimfrei. Jeder Raum kann individuell mit einer geeigneten Pflanze bestückt werden.

Ein weiterer positiver Aspekt dieser Art Pflanzen ist, dass ihre Pflege relativ wenig Aufwand erfordert und dass sie günstig in der Anschaffung sind. lpa/DGD

Laminat ist robust und langlebig. Foto: pixabay.com/Counselling
Laminat ist robust und langlebig. Foto: pixabay.com/Counselling

Laminat ist in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden und hat sich als Bodenbelag in den Haushalten etabliert. Das auch nicht ohne Grund, denn ein Laminatboden hat neben kleinen Abstrichen sehr viele Vorteile.

Natürlich kommt es gegen Parkett oder Echtholzböden schwer an, dennoch gibt es einige sehr interessante Fakten, die die Entscheidung für Laminat beeinflussen können. Laminat ist immer noch weitaus kostengünstiger als ein Vinyl- oder Parkettboden und kann qualitativ trotzdem mithalten. Laminatböden werden mit einem speziellen Klick-System verlegt. Das bedeutet einerseits, dass sie nicht geklebt werden müssen und andererseits problemlos wieder auseinandergebaut werden können. Steht mal ein Umzug an, kann der Boden ohne weiteres mitziehen. Des Weiteren bieten die Klick- Verbindungen eine fugenfreie Oberfläche, sodass optisch die Einzelteile schwer bis fast gar nicht erkennbar sind. Neben der äußerst leichten Art Laminat zu verlegen, ist dieser Bodenbelag sehr pflegeleicht. Absaugen der Oberfläche reicht in den meisten Fällen aus. Zudem ist sie äußerst robust, lichtecht und kratzfest. Das Design von Laminat kann sehr vielfältig sein, sodass neben dem klassischen Holzdekor auch farbenfroh gemusterte Laminate erhältlich sind. Einen hochwertigen Gesamteindruck für Wohn- oder Arbeitsraum macht beispielsweise das Hochglanzlaminat.

Durch die brillante, angenehme Optik bietet es eine außergewöhnlich besondere Wirkung an. Ein Eingeständnis seitens des Laminats ist die Langlebigkeit. Echtholzböden sind renovierbar und unter Umständen beständiger.

Zusätzlich ist Laminat fußkalt und strahlt keine Wärme ab. Dieser Aspekt ist jedoch kein Ausschlusskriterium für den Laminatboden, denn dieser eignet sich gut für Häuser oder Wohnungen, die Fußbodenheizungen besitzen. lps/lez

Bei der kreativen Wandgestaltung gibt es viele Möglichkeiten. Foto: pixabay.com/BenediktGeyer
Bei der kreativen Wandgestaltung gibt es viele Möglichkeiten. Foto: pixabay.com/BenediktGeyer

Das kreative Kind darf sich mal wieder ganz und gar austoben. Die Umgestaltung einer Wand in Haus oder Wohnung kann viel Spaß, Farbe und Ideen mit sich bringen.

Bei der kreativen Wandgestaltung ist der Spielraum für Möglichkeiten uneingeschränkt. Eine Abwechslung in Wohnzimmer, Flur oder Kinderzimmer kann die Wohnung mit kleinen Kniffen wieder fröhlich wirken lassen.

Mit Wandtattoos bekommt man einen modernen urbanen Stil in die Wohnung. Diese Art der Wandgestaltung erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Die Drucke lassen eine Wand verspielt aussehen und bringen ein Stück städtisches Lebensgefühl in das Zimmer. Auch Wandsticker in jedweder Ausführung für das Bad oder für das Kinderzimmer mit tierischen Aufdrucken sind absolut im Trend.

Immer häufiger findet beispielsweise Omas altes Geschirr Anwendung, denn der neue Trend geht in die Richtung, dass Teller dekorativ an die Wand gehängt werden. Das bringt Abwechslung und ist innovativ. Wer große Freude am Basteln hat, kann sich an seiner Wand komplett austoben. Ob Zeichnungen mit Farbe, selbstgebastelte Bilderrahmen oder ein Schlüsselbrett, große oder kleine Ausführungen, verspielt oder geradlinig geometrisch – für ein buntes Zuhause ist es nie zu spät. lps/lez

Datenschutz