Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Home Sonderthemen Hannover Region Ost Eine Treppe ist mehr als ein Auf- und Abgang
Anzeige
11:55 28.12.2018
Stauraum unter der Treppe kann optimal genutzt werden.

Wer kennt es nicht? Der Raum unter der Treppe steht leer oder ist im schlimmsten Fall einfach nur vollgestellt. Dabei kann dieser Platz mit kreativem Geschick und verschiedensten Optionen zu einem optischen Blickfang werden und eine optimale Nutzung ermöglichen. Die Möglichkeiten sind hier fast grenzenlos.

Aus rein praktischer Sicht bietet sich eine Schrankkonstruktion unter der Treppe bestens an, sodass Haushaltsgeräte, Schuhe oder andere Kleinigkeiten Stauraum finden. Wer einen ästhetischen Volltreffer erzielen möchte, der lässt eine Konstruktion passgenau von einem Schreiner anfertigen.


Helmrich's Innenausbau + Raumplanung

Dies kann unter Umständen kostenintensiver werden, garantiert jedoch gute Qualität. Aber auch selbst zum Bohrer oder Schraubenzieher greifen, ist hier eine Option. Je nach Geschmack können sehr einfache Regale oder Schubladen eingebaut werden, die in klassischer Variante optisch einen Schrank mit seitlicher Länge darstellen.

Es gibt allerdings noch eine ganze Menge weitere Möglichkeiten, den Treppenraum sinnvoll und effizient zu nutzen. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt. So kann eine Familie mit Kindern den Raum hervorragend ausnutzen, indem er zum Lieblingsplatz der Kleinen wird und den Kindern eine Höhle gebaut wird.

Für Tierbesitzer bietet sich der Stauraum unter der Treppe auch besonders gut als Hundeecke an oder der Platz wird für den neuen Katzenbaum genutzt. Wem im Haus noch eine Kuschelecke fehlt, der kann bei der nächsten Treppenrenovierung den Platz beispielsweise zu einer Leseecke umfunktionieren und einen Ort der Entspannung schaffen. So kann auch dieser Platz ein Rückzugsort für die ganze Familie sein. lps/lez


Neben dem klassischen ovalen Design sind auch eckige Varianten möglich.
Neben dem klassischen ovalen Design sind auch eckige Varianten möglich.

Nicht nur bei der Grundsanierung eines Badezimmers, sondern auch bei der Übernahme einer neuen Mietwohnung kann es sich aus verschiedenen Gründen anbieten, die Toilette auszutauschen. Bei der Auswahl eines passenden Modells gibt es jedoch einige Dinge zu beachten. Zunächst gehört hierzu die Form der Toilettenschüssel. Grundsätzlich wird hierbei zwischen stehenden, im Boden verankerten Modellen und Wandtoiletten unterschieden.

Da die Modelle der ersten Variante im Boden verankert sind, ist hier die Stabilität und auch Haltbarkeit häufig höher. Allerdings ist der notwendige Aufwand bei der Reinigung nicht nur der Schüssel, sondern vor allem auch des Standbeins häufig höher. Die Wandtoilette hat außerdem den Vorteil, dass sie besonders platzsparend ist. Auch die Reinigung des Bodens ist durch die Wandhalterung der Schüssel deutlich erleichtert. Problematisch kann jedoch je nach Haushalt die Anbringung einer Wandtoilette sein, da nicht alle Wandmaterialien und Anschlüsse für die Installation geeignet sind. Die Frage nach der Art der Spülung erübrigt sich hingegen bei den meisten aktuellen Modellen, da sich die Variante der Tiefspüler inzwischen bei vielen Herstellern durchgesetzt hat.


Beim Design der Toilette sollte man sich an der übrigen Einrichtung des Badezimmers orientieren und auch die Frage berücksichtigen, ob andere Teile des Bades in den kommenden Jahren erneuert werden sollen. Wenn man sich bei der Auswahl unsicher ist, kann man eine umfassende Beratung bei einem Fachhändler vor Ort erhalten. lps/Moe


Besonders am Arbeitsplatz sind Tischlampen hilfreich.
Besonders am Arbeitsplatz sind Tischlampen hilfreich.

Einer der absoluten Klassiker im Bereich des Lampendesigns ist nach wie vor die Tischleuchte. Besonders auch mithilfe von verschiedenen Farb- und Formkombinationen bieten verschiedene Hersteller ein breites Sortiment an, in dem sich für jeden Verwendungswunsch eine individuelle Lösung findet. Beim Kauf kann man somit nicht nur sehr genau die Auswahl der Lampe auf die Größe des Tisches, der später als Stellfläche dienen soll, abstimmen, sondern auch die Lampe so wählen, dass Design und Farbe zur restlichen Einrichtung des Raumes passen.

Weiterhin lassen sich Tischleuchten auch effektiv in das Lichtdesign beinahe jedes Raumes in der Wohnung einbinden. Tischlampen eignen sich daher für die Verwendung an verschiedenen Stellen im Haushalt, da sie eine punktuelle Beleuchtung erlauben, ohne auf die Verwendung von Deckenleuchten zurückgreifen zu müssen. Je nach Art der in der Leuchte verwendeten Glühbirnen kann man so zugleich auch eine nicht unerhebliche Menge Strom sparen. Klassischerweise sind hier zunächst die Tischlampen für den Schreibtisch zu nennen. Diese werden inzwischen in verschiedensten Ausführungen angeboten, bei denen je nach Modell nicht nur die Ausrichtung der Lampe eingestellt werden kann, auch platzsparende Varianten, die an der Tischkante befestigt werden können, lassen sich im Fachhandel vor Ort finden.

Weiterhin lassen sich Tischleuchten jedoch auch als Quellen für das Licht zum Lesen entweder auf einem Beistelltisch neben der Couch oder dem Bett einsetzen. Doch auch die hauptsächliche Verwendung einer Tischleuchte als Dekorationsobjekt, zum Beispiel im Flur, ist eine weitere denkbare Alternative. Um zwischen den vielen auf dem Markt angebotenen Modellen die passende Lampe für die eigenen Bedürfnisse zu finden, kann eine Beratung bei einem Fachhändler vor Ort eine große Hilfe darstellen. lps/Moe

Datenschutz