Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
3°/1°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover

Themenwelten
Anzeige
13:12 07.12.2021
iStock/pixeliebe

■ Glasgefäß (zum Beispiel ein hohes Einwegglas mit einer Öffnung, die so groß ist, dass die Hand durchpasst)
■ Zeitungspapier
■ Lange Löffel
■ Pinsel
■ Erde
■ Kleine Lavasteine
■ Tongranulat
■ Aktivkohle/Pflanzenkohle
■ Kies
■ Dekosteine
■ Kleine Pflanzen, die sich im Terrarium eignen wie zum Beispiel Mosaikpflanzen, Efeu, Kaffeepflanzen, Moos etc.

Den Tisch mit Zeitungspapier auslegen, damit nichts schmutzig wird. Alle Materialien vorbereiten und in Schüsseln geben, um sie leichter einfüllen zu können. In das Glas eine 2-8 mm hohe Schicht Tongranulat geben, bis der Boden komplett bedeckt ist. Anschließend das Glas 1-5 mm hoch mit einer Lavasteinschicht füllen. Kies am Rand des Glases verteilen, davon können so viele Schichten wie man möchte gemacht werden. Sieht schön aus mit unterschiedlichen Kieselsteinen. In die Mitte ein wenig Aktivkohle geben. Eine hohe Schicht Erde einfüllen. Die Pflanzen aus ihren Töpfen befreien und die Wurzeln vorsichtig freilegen. In der Erde kleine Löcher buddeln und die Pflanzen verteilen. Danach sollte die Erde gut festgedrückt werden, damit die Pflanze fest im Glas steht. Als letzte Schicht noch einmal die kleinen Lavasteine oben draufgeben. Nun kann dekoriert werden. Abschließend je nach Glasgröße mit 10-40 mm destillierten Wasser gießen und den Deckel aufs Glas setzen. Dies alle drei Monate wiederholen.

1
/
20